zu Besuch in der virt. MS Klinik (Allgemeines)

Herbie, Montag, 07.03.2016, 08:06 (vor 1229 Tagen) @ Philipp

Hallo Phillip,

genau das sind so die Beispiele, wofür die DMSG Geld verplempert.

Ich kann mir sogar gut vorstellen, dass da ein länger arbeitsloser Manager einen Job als Landesgeschäftsführer angertreten hat und auf seinem Stuhl klebt, weil er auf dem ersten Arbeitsmarkt keinen Job mehr finden würde.

Dieser Landesfürst gibt seinen Neffen oder anderen einen gut bezahlten Nebenjob parallel zum Informatikstudium, um zu zeigen, was er noch für eine große Nummer in der Wirtschaft ist und Herren über Entscheidungsgewalt massiger Geldströme ist.

Das wäre nicht das erste Mal, dass solche Dinge ans Tageslicht kommen. Es gab vor Jahren einmal eine Schreiberin, die gemeinsam mit der DMSG und einem Hochschullehrer eine MS Patientin in die Erwerbsunfähigkeitsrente gebracht haben, weil der Hochschullehrer der MS Patientin eine Assistentenstelle verschafft hat. Und genau nach 36 Monaten konnte die Gute nicht mehr arbeiten und hat ganz stolz im DMSG Forum gepostet, wie hoch Ihr Erwerbsunfähigkeitsrente dank DM SG und Hochschullehrer jetzt wäre.

So ähnlich verstehe ich die virtuelle MS Klinik.

Gruss
Herbie


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum