Remyelinisierung (Allgemeines)

MO @, Zürich, Samstag, 14.08.2021, 18:26 (vor 43 Tagen)

Ist zwar bloss bei Mäusen und ich habe keinen Blassen wie diese einen Joint rauchen :-D

Zitat:
THC administration is a promising pharmacological strategy to promote functional CNS remyelination in demyelinating disorders.
Die Verabreichung von THC ist eine vielversprechende pharmakologische Strategie zur Förderung der funktionellen Remyelinisierung des ZNS bei Demyelinisierungserkrankungen.
Quelle

In dem Sinne: let's grow...

Kleiner Nachtrag:
Schon 2006 erzählte ein gewisser Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Oliver Ullrich in einem Artikel "Immunsystem unter Kontrolle - Endocannabinoide im ZNS" in der Zeitschrift BlOforum 5/2006:
Wir stellten nun fest, dass diese Endocannabinoide im lebenden Hirngewebe Nervenzellen vor entzündlicher Schädigung sehr effektiv schützen und dass es bei Blockade der Cannabinoidrezeptoren zu einer deutlichen Verschlimmerung des Nervenzellschadens kommt.

In 2008 versuchte ich einen Neurologen, der mir eine sanfte Chemotherapie schmackhaft machen wollte, auf diesen Sachverhalt mit dem THC hinzuweisen. Seine Reaktion könnt ihr euch denken, ein mitleidig spöttisches Lächeln. (Er ist mittlerweile MS-Forschungsleiter eines grossen pharmazeutischen Unternehmens).

@admin, nicht alle Icon sind verfügbar, bei den meisten erscheint nur ein Fragezeichen.

--
Ich liebe den Herbst, dank seinen kühleren Temperaturen erwacht mein Geist.

Tags:
Cannabis, Remyelenisierung, Regeneration


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum