Das Kind und das Bad (Straßencafé)

Boggy, Donnerstag, 18.11.2021, 15:31 (vor 20 Tagen) @ agno

Man muß nicht immer sofort die armen Kinder mit dem Bade ausschütten.

Zitat:
„Den Schweizer Psychoanalytiker Peter Schneider nervt das Gerede von „der“ Wissenschaft,“

Nun gut, daß es „die“ Wissenschaft nicht gibt, ist wohl für die meisten ein bekannter Allgemeinplatz.
Dies nun also von einem Psychoanalytiker zu lesen, der zwar auch Philosophie und Psychologie studiert hat, der aber als Psychoanalytiker im Kern die subjektive Vorstellungswelt von Psyche des Herrn Sigmund Freud vertritt, die weit entfernt ist von einer wissenschaftlichen - im Sinne von überprüfbaren - Grundlage, ist schon erstaunlich.

Also weiter:
„die im Gegensatz zu Meinungen eindeutige Fakten liefere, etwa um Verschwörungstheoretiker zu widerlegen.“

Wissenschaft kann (!) auch eindeutige Fakten liefern! Im Gegensatz zu „Meinungen“ – und sie kann damit auch „Verschwörungstheoretiker widerlegen.“

„Es gebe „die“ Wissenschaft gar nicht, auch „die“ wissenschaftliche Methode gebe es nicht, Wissenschaft sei nur divers denkbar.“

Geschenkt.
Wissen wir seit langem. Wird niemand ernsthaft bestreiten.

„Der Autor warnt vor dem Reflex, verschwörungstheoretische Thesen mit Sätzen zu kontern wie: „Die“ Wissenschaft würde Fakten bereitstellen, die den Weg vorgäben. Das hält er für höchst unwissenschaftlich. Wissenschaft habe keinen Wahrheitsanspruch. Sie sei kein Gegensatz zu Verschwörungstheorien, die behaupten, die Wahrheit zu kennen.“

Nötiger Hinweis: Das ist ja kein Originaltext, sondern Text des Autors, der das Buch bespricht. Ich weiß also nicht, ob Herr Schneider dies so sagt.

Hier wird der Unterschied zwischen „Fakten“ und „Wahrheit“ verwischt. „Fakten“ gibt es => etwas, das unleugbar ist zwischen unterschiedlichen Menschen.
Alles, was sich um den Begriff der „Wahrheit“ dreht ist allerdings ein weites, komplexes Feld, speziell von Philosophie, Erkenntnistheorie, Wissenschaftstheorie usw.

Ob Wissenschaft einen „Wahrheitsanspruch“ hat oder nicht, ist keinesfalls klar (s.o.). Selbstverständlich bildet Wissenschaft einen Gegensatz zu Verschwörungstheorien. Denn für die Ergebnisse der Wissenschaft gibt es verschiedene „Wahrheits“kriterien, wie z.B. die intersubjektive Überprüfbarkeit. Aussagen müssen bewiesen/überprüfbar belegt werden usw. In weiten Teilen gelten wissenschaftliche Ergebnisse obendrein als relativ und/oder vorläufig.

„Noch jede Verschwörungstheorie arbeite mit eigenwillig zusammengesetzten Teilen wissenschaftlichen Wissens.“

Das ist bestreitbar! Der Autor müßte das für JEDE Verschwörungstheorie nachweisen, bzw. dafür Belege anführen.
Daß Verschwörungstheorien isolierte wissenschaftliche Versatzstücke einbauen, was möglich ist, bringt sie aber in keinerlei Nähe zur Wissenschaft.

„Schneider hält deshalb nichts davon, den Begriff der Verschwörungstheorie durch Verschwörungsmythos oder Verschwörungserzählung zu ersetzen. Verschwörungstheorien sind für ihn theoretischer als praktische wissenschaftliche Arbeit, die auf Versuchen und Experimenten beruht.“

Selbstverständlich macht es Sinn, „den Begriff der Verschwörungstheorie durch Verschwörungsmythos oder Verschwörungserzählung zu ersetzen“. Der Begriff „Theorie“ bedeutet eine Aufwertung der Verschwörungsideologien, die ihnen nicht zukommt. Ihre angebliche „Theorie“ besteht aus Phantasien, propagandistischen Erfindungen und willkürlichen, gedanklichen Konstruktionen und Behauptungen.

„Seitdem werde, wenn es beliebt, wissenschaftliche Expertise zur bloßen Meinungsäußerung degradiert und das Wissen vom Klimawandel als „umstrittene These“ dargestellt.“

Dem wiederum kann ich nur zustimmen.

Selbstverständlich ist auch dieser (mein) Text vorläufig; er kann Denk- und Formulierungsfehler oder -probleme enthalten, die u.U. erst im „Peer-Review“ aufgedeckt werden. ;-)

:-)

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum