Irgendwas mit "ik" am Ende (Straßencafé)

fRAUb, Freitag, 19.11.2021, 22:51 (vor 19 Tagen) @ tournesol


Mir steht diese allgemeine Panikmache überall bis oben hin.


Wieler macht nicht Pan"ik" sondern Mathemat"ik".

Ist das nicht ganz einfach Dreisatz?
Wenn täglich X Neuinfektionen dazu kommen umd vom diesen Y % ins Krankenhaus müssen,
wenn rein statistisch davon wiederum ein bestimmter Prozenzsatz stirbt....

dann ist das zwar sehr traurig :-(
aber ne ganz einfache Rechnung.

Ja,
das Ergebnis ist ausserordentlich beunruhigend

Mich beunruhigt das nicht weiter. Was soll ich aus diesen einfachen Rechnungen und Schreckensmeldungen folgern, mit denen ich von allen Seiten zugeballert werde? Ich kann daran nichts ändern. Die sich impfen lassen wollen, tun das oder haben es längst gemacht und machen sich jetzt verrückt wegen der 3. Impfung, wenn sie nicht sofort einen Termin bekommen. Es würde auch nichts ändern, wenn ich irgendjemand die Schuld an dieser Situation geben würde.

Abgesehen davon, dass bei mir die 6 Monate nach der 2. Impfung erst Mitte Dezember um sind, kann ich mich wegen meiner MS-Therapie vorläufig nicht boostern lassen. Was soll ich jetzt machen? Mich zuhause einschließen, in Panik geraten und meine Umgebung auch noch verrückt machen? Ich kann nur mein Leben leben mit den allgemeinen Vorsichtsmaßnahmen, gelassen bleiben und mit Erstaunen und Erschrecken sehen, was um mich rum passiert.

Schon wenn ich 3G in Öffis höre, frage ich mich, was solche Beschlüsse sollen. Wie soll das kontrolliert und durchgesetzt werden? Ich fahre mit Maske weiter Angst-frei. Wenn ich mich testen lassen wollte um eine Bescheinigung zu bekommen, müsste ich erst mal mit Bus oder Bahn zu einem Testzentrum fahren.

Nunja.
Vielen Dank für die Schilderung deiner persönlichen Situation.
Das ist natürlich tragisch. (mein Eindruck).

... Um wekches thema ging's nochmal, das mich ganz heiß machte und zu dem ich unbedingt eine satirische Einleitung schreiben musste, dies allerdings nur um die zeitliche Abfolge im weiteren textverlauf faktisch falsch darzustellen, denn wie wir alle ja wissen, kam erst das Zeitalter der Aufklärung und dann die Demokratie.
Genau! "die Politik" gibt's genauso wenig, wie "die Wissenschaft", nur dass sich die Wissenschaft unter der herrschenden demokratischen Staatsform immer weiter entwickelt hat.

Genau: wir müssen, meiner Meinung nach, verschworungstheoretikerInnen ertragen, denn das ist die Konsequenz aus der Demokratie.

Ob das, was diese Woche geplant wurde gut ist, weiß ich nicht.
Es schließt nicht nur die verworrenen, sondern auch die Verschworenen aus und der schuß könnte nach hinten losgehen. Bei expotentiellem Wachstum vielleicht schon nächste Woche.

Und dann?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum