Über Hardliner und die Weicheren (Allgemeines)

W.W. @, Montag, 03.01.2022, 13:34 (vor 15 Tagen) @ agno

rofl
Ich vermute dass es klug sein könnte, die Konstruktion von Feindbildern, in der Kriese nicht unnötig zu unterstützen. Man könnte recht haben und für den Sieg einen höheren Preis bezahlen als beim intelektuellen dahinsiechen. Wobei wie du anmerkst, zeigt sich eventuell in einer auffälligen Zurückhaltung , manchmal die besondere Weisheit.
agno

P.S.: Feindbilder konstruieren heißt ausgrenzen! Ausgegrenzte fühlen sich nicht für den sozialen Zusammenhalt verantwortlich.

Ich fürchte, ich verstehe dich nicht so richtig. Wer grenzt aus? Und auch beim intellektuellen Dahinsiechen habe ich Probleme.:confused:

Ich fürchte, du bist zu witzig oder zu ironisch!

Eben sprach jemand sehr laut beim Kaffeestand vor dem REWE über eine 'Wut', die sich überall bemerkbar mache: "Sind die denn alle bekloppt?!" Und: "Haben die kein Gehirn?!"

Das verstehe ich sofort, obwohl ich anderer Meinung bin und mit dem Sprecher sicher nicht diskutieren will - weil ich den Kürzeren ziehen würde.:-(

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum