humanes Mikado (Allgemeines)

W.W. @, Dienstag, 04.01.2022, 13:35 (vor 20 Tagen) @ agno

rofl
Vermutlich kann man das am Besten am Beispiel von Boris Palmer oder vom intensiven Gespräch, morgens vor dem ersten Kaffee erklären.

Da ist etwas...
tüdeltü, alle laufen angestrengt am Problem vorbei.
Der erste der das Problem anspricht wird verurteilt. Sollte der Fauxpas noch nicht zum Suizid reichen, dann macht man ein verständnisloses Hää? Wie bitte? Ich verstehe das nicht? Wer kann das erklären? Ich fühle mich seltsam...
....;-) blablabla... :-(
Irgendwann reicht es für die große Empörung!
Dann kann man denjenigen steinigen, der sich gerade für das Wohlbefinden der Gruppe geopfert hat.

Ist der Begriff "Mikado", wer sich bewegt verliert, angemessen?

Tut mir leid, Ich verstehe kein Wort. Boris Palmer? Aber wir sollten dabei belassen und auf weitere Erklärungen verzichten.

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum