Es ist nicht okay ... (Straßencafé)

Boggy, Freitag, 07.01.2022, 13:43 (vor 16 Tagen) @ tournesol

Für mich ist es nicht okay, diesen sehr einseitigen Meinungsartikel im öffentlich lesbaren Bereich zu verlinken.

mmhmmm ... ich finde meinen Beitrag gar nicht einseitig, im Gegenteil.

"Es ist okay, nicht zu diskutieren
(...)
Es ist okay, zu diskutieren
(...)
Es ist okay, Rechtsextreme rechtsextrem zu nennen"

Was soll das? Gibt es hier deiner Meinung nach Querdenker, Rechtsextreme etc.? Dann wüsste ich gern, wer das sein soll, damit ich mich in Zukunft vor ihnen in Acht nehmen kann.

Das müßte ich jetzt erst nochmal gründlich auf die Vergangenheit bezogen recherchieren. Aber ich nehme Deine Anregung gern auf, und werde das genauer (!) im Auge behalten. Wenn ich Zeit und Kraft habe, kann ich Dich auch informieren.

'Nicht jeder, der anderer Meinung ist, ist gleich ein Verschwörungsgläubiger oder ein "Schlafschaf", wie Querdenker diejenigen gern nennen, die sich an die Regeln halten oder besonders harte Corona-Regeln befürworten.

Aber, aber, das hat auch niemand behauptet; zu keinem Zeitpunkt.
further studien unnötig ...

Bei der Gelegenheit lohnt sich auch eine Selbstprüfung, ob man die eigenen Positionen nicht manchmal doch etwas zu entschlossen vertreten hat.'[/i]

Sebstprüfung abgeschlossen - System intakt.

Was ist an Boggys polarisierendem Beitrag, der nichts mit MS oder Beiträgen von Foristen zu tun hat, im öffentlich zugänglichen Bereich lesenswert?

Nun, Boggys Beitrag ist nicht "polarisierend" - was wären die "Pole"?
Und dann geht es hier um den MS-kranken Boggy, der Entspannung fand - gut bei MS! - durch einen Artikel, den er gelesen hat.
Vielleicht finden andere MS-kranke Leser diese ja auch in dem Artikel ... wäre erfreulich ...

Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum