Typisches Schicksal einer MS-Webseite? (Allgemeines)

Mimmi, Sonntag, 18.09.2022, 03:15 (vor 8 Tagen) @ W.W.

Ja, ich kann das bestätigen! Warum ist es nur so still um die MS geworden? Weil sie dank der Basistherapie ihren Schrecken verloren hat? Weil sich Pharmafirmen von ihr abgewandt haben? Weil MS-Professoren so langweilig sind? Weil aus irgendeinem Grund die MS in einem Sumpf von Bedeutungslosigkeit versunken ist? Wie Corona?!
‐-------‐------------------------------

Sind das jetzt rethorische Fragen?
Ms ist eine seltene chronische Erkrankung, warum sollte Allewelt Interesse daran haben?
Vielleicht geht es Fr. Scheiderbauer ja auch einfach schlechter?
Und wenn man MS eine Weile an der Backe hat, dann sinkt doch zwangsläufig das Bedürfnis permanent darüber zu sprechen.
Hier verschlägt es doch kaum einen Frischdiagnostizierten hin.

Nach jedenfalls meinem Empfinden dümpelt es so vor sich hin,mal ein wenig besser und dann wieder schlechter. Das interessiert doch keine "Sau".

Wenn, dann möchte man doch Erfolgsgeschichten hören und nicht den langsam voranschreitenden Untergang.

Das ist ja im realen Leben nicht anders. Jedenfalls habe ich solche Erfahrungen in Selbsthilfegruppe gemacht. Sobald ein gewisser Grad an Progredienz überschritten ist, kräht kein Huhn und kein Hahn mehr nach diesen Personen und so verschwinden sie still und leise von der Bildfläche.

Davon mal ganz abgesehen, wird Corona doch wieder zunehmend präsent.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum