betreffend MS-Ursache (Allgemeines)

Boggy, Montag, 07.11.2022, 16:54 (vor 32 Tagen) @ MO

Und wenn MS schon immer da war?
Sie schon immer ein Teil von uns war?
Und sie heute nur deshalb zunehmend in Erscheinung tritt weil "Etwas" fehlt?
Es wäre doch durchaus möglich: die MS tritt deshalb zu Tage weil ihr Unterdrücker weg ist.

Hast Du da den Pest-Artikel im Hinterkopf, de Du bei den Amseln zitiert hast? (Den ich übrigens spannend finde.)

Ob tatsächlich heute "etwas fehlt", weiß ich nicht, bzw. da habe ich keinen Standpunkt zu,
aber ich halte es für plausibel, davon auszugehen, daß die MS schon immer da war.
Sie macht soviele unterschiedliche Einzelsymptome, und diese Einzelsymptome wie z.B. Lähmung, Zittern, Zucken, (fast)Erblinden, Schwäche usw. werden durch alle Jahrhunderte hindurch beschrieben.

Niemand hätte bei den früheren medizinischen Kenntnissen auf die Idee kommen können, dies unter EINER Krankheit zusammenzufassen.

(Ich will damit aber - jedenfalls was mich betrifft - nicht wieder das wohlgefüllte Faß der Frage "Ist die MS eine 'Zivilisations'krankheit" aufmachen.)

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum