Avatar

Kritik an der MS-Medizin hier am Beispiel von Baclofen (Therapien)

agno @, Mittwoch, 08.02.2023, 22:12 (vor 390 Tagen) @ MO

...

Was ist nun schlimmer, sich wegen seinen Schmerzen und Spastiken nicht mehr zu bewegen, nicht mehr unter die Leute zu gehen, nicht mehr Rollstuhl fahren usw? Oder ist es schlimmer sich mit Baclofen psychiatrische Nebenwirkungen einzufangen?
Inwiefern die Nebenwirkungen von Baclofen diesen Mehrwert an "noch-Möglichkeiten" rechtfertigt muss in jedem einzelnen Fall beurteilt werden. Ein kompetenter Mediziner mit einschlägiger Erfahrung kann bei diesem Entscheid sehr hilfreich sein und mit seinem Wissen dazu beitragen, dass ich nicht alle Erfahrungen selber machen muss (Galgen entfernen).

Wir MS Kranken haben immer die Wahl. Und zwar die Wahl zwischen Pest und Cholera!

Liebe(r) MO
Da muss ich noch nachdenken.
Grübelgrüße von agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum