Tai-Chi (Therapien)

Boggy, Sonntag, 10.09.2023, 14:36 (vor 287 Tagen) @ GG

Gleichgewicht !!!
Wer kennt Tai-Chi ???
Soll bei MS das Gleichgewicht reduzieren. Habe auch schon an einem Kurs teilgenommen, viele verschiedene Übungen,
am Ende konnte ich sie gar nicht mehr richtig durchführen, da ich öfters eine Übung vergaß. Ist auch viel Kopfarbeit.
Es ist alles ganz still und jeder konzentrierte sich, ich bekam so einen Lachkrampf und das durfte nicht passieren, wer hat denn > schon so einen Kurs durchgeführt ???
Tai-Chi: Ein Schlüssel zu besserem Gleichgewicht und Lebensqualität für MS-Patienten.
Tai-Chi


Oh ja, Tai Chi (oder heutige Schreibweise eher "Taiji").
Tai Chi war die erste - ich nenne es jetzt mal so - Meditationsform, die ich gelernt habe. Das begann 1979. Grundübung ist ja die "Form" aus vielen aufeinanderfolgenden, ineinanderfließenden Einzelbewegungen. Ich habe es geliebt, und konnte die Ausübung meiner "Form" noch viele Jahre mit MS aufrechterhalten. Wir haben auch Einzelübungen gelernt, die vielleicht mit Yoga vergleichbar sind.

Um die Form zu lernen, braucht es Zeit und Geduld; man sollte nicht zu viele Einzelbewegungen hintereinander auf einmal lernen (meine persönliche Meinung); denn - wie Du schreibst - ist es auch "viel Kopfarbeit". (Hier stimmt mal wirklich der Satz "Der Weg ist das Ziel".)

Tai Chi ist definitv eine Hilfe, um Gleichgewicht zu üben; außerdem bewegt man sanft so viele unterschiedliche Muskeln wie sonst kaum irgendwo und irgendwie.

Leider kann ich inzwischen, durch ausgiebige MS-Verschlechterungen bedingt, Tai Chi nur noch selten und dann auch nur für ein paar Minuten üben. Aber das tue ich immer noch sehr gern, und ich liebe es, für eine Weile wieder in den "Geist" einzutauchen.

Man sollte die benötigte Körperkraft nicht unterschätzen! Auch wenn die Bewegungen langsam und sanft sind, wird viel Kraft benötigt; besonders am Anfang, wenn die Bewegungen noch ungewoht sind.

Die "90-minütige Gruppentrainingsstunden", die in der Studie angegeben werden, sind schon eine ziemlich große Menge. Das habe ich schon damals, als ich noch völlig gesund war, deutlich gemerkt. (Könnte aber sein, daß mein Blick nach rund 30 Jahren MS inzwischen etwas verzerrt ist.)

Hier noch Tante Wiki dazu; ohne daß ich jetzt den Artikel näher gelesen habe.
https://de.wikipedia.org/wiki/Taijiquan

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum