Avatar

emotionale Anmerkungen? (Allgemeines)

agno @, Samstag, 30.09.2023, 19:25 (vor 289 Tagen) @ Boggy

... auch weil Nalini dort schon wieder in vernebelnde Anmerkungen abschweift.

Zitat:
"Für mich ist ziemlich eindeutig, daß es einen Zusammenhang zwischen mRNA-Impfung und MS-Verschlechterungen geben MUSS. Zum einen aufgrund der beobachteten Fallberichte und zum anderen (und nicht zuletzt) aufgrund theoretischer Überlegungen."

Sie verschweigt dabei, daß im mittleren Beobachtungszeitraum von 4,5 Monaten nach der Impfung bei 9 % der untersuchten Patienten Schübe auftraten. Ich habe mal darauf verzichtet, hier "nur" zu schreiben, weil das verletzend wäre.

Ihr lauttönendes "MUSS" ist nirgendwo begründet. Man muß nicht unbedingt, aber man kann zur Kenntniss nehmen, was die Studienautoren schreiben, nämlich, daß es "keine wesentlich erhöhte kurzfristige Schubaktivität nach der SARS-CoV-2-Impfung bei Personen mit MS" gab, verglichen mit der Referenzkohorte.

Gruß
Boggy

Immer wenn ich gute Zahlen suche, dann freue ich mich wenn Boggy im Boot ist.
Wenn ich Menschen mit Panik und Angst lese, dann neige ich dazu die Zahlen zu relativieren und versuche den Menschen zu verstehen.
Außerdem bin ich der Meinung dass bei kleinen statistischen Unterschieden, die individuellen Gefühle höher zu bewerten sind, als Zahlen.
agno
P.S.: Wie ist es eigentlich mit der Coronainfektion, bei jungen Menschen, mit hochaktiver MS:
Kann Corona MS-Schübe auslösen?
Kann die emotionale Belastung, der sozialen Isolierung durch Corona-Hygiene, MS-Schübe auslösen?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum