Wer auf die MS-Therapie wartet, der hofft auf ein langes Leben (Allgemeines)

Boggy, Montag, 25.12.2023, 10:41 (vor 212 Tagen) @ agno

https://www.youtube.com/watch?v=BJN5dP4y5gw
https://taz.de/Forschungsteam-ueber-Behandlung-von-MS/!5968045/

Und immer wieder murmeltiert der gleiche, vereinfachende und meiner Ansicht nach verfälschende Mist:

Zitat:
"Alle MS- PatientInnen haben eine nachgewiesene frühere Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus. Die Korrelation ist auffällig und die Datenlage sehr gut: Erst Kontakt mit EBV, dann MS."

a) Nicht "alle".
b) Nicht "Erst Kontakt mit EBV, dann MS." So einfach und so schnell gehts nun wirklich nicht, meine Damen und Herren!

Und weiter gehts:
"Zweitens scheint es gewisse Keime in der Darmflora zu geben, die zumindest bei Mäusen eine entzündliche Enzephalitis, also Hirnhautentzündung, auslösen können. Hier muss man aber vorsichtig sein, das sind nur erste Daten."

a) bei Mäusen. Naja. Kennwa ja. Ach ja, "Hirnhautentzündung" - keine MS.
b) "Hier muss man aber vorsichtig sein, das sind nur erste Daten." Na prima, das ist ein Wort!

In diesem Sinne
marschier ich dann mal andrenalisiert in einen hoffentlich frohen Weihnachtstag.
Nichts macht wacher als sich ein bißchen aufzuregen. ;-)
:-D

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum