Avatar

MS, Gene und die Nord-Süd-Frage (nur ein Link) (Allgemeines)

agno @, Dienstag, 23.01.2024, 17:30 (vor 42 Tagen) @ Boggy

https://www.geo.de/wissen/gesundheit/genforschung--warum-manche-krankheiten-regional-ha...
https://www.spektrum.de/news/alte-dna-wie-das-genetische-erbe-die-europaeer-bis-heute-p...
https://www.derstandard.de/story/3000000202486/uralte-dna-enthuellt-wie-multiple-sklero...
https://web.de/magazine/wissen/geschichte/forscher-gleichen-uralte-gene-verblueffende-e...

"...Von den Jamnaja komme indes nicht nur die Veranlagung für eine große Statur und eine hellere Haut, sondern auch ein erhöhtes Risiko für Multiple Sklerose (MS)...Forscher spekulieren über Vorteil des höheren MS-Risikos...
Diese Gene stärkten das Immunsystem zu einer Zeit, als die Häufigkeit von Infektionskrankheiten zunahm - steigerten aber andererseits das Risiko einer Überreaktion der Körperabwehr. Dies sei eine stichhaltige Vermutung, so Asgari und Pousaz...
"

aus dem Geo-Link
"Mitautor Lars Fugger von der Universität Oxford ergänzt: "Das bedeutet, dass wir jetzt verstehen und versuchen können, MS als das zu behandeln, was sie tatsächlich ist: das Ergebnis einer genetischen Anpassung an bestimmte Umweltbedingungen, die schon in unserer Vorgeschichte auftraten.""

MS-Gene -> Haustiere????
überlegt agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum