Avatar

Die Ausbeutung der sorgenden Gemeinschaft: Laienpflege (Straßencafé)

agno @, Mittwoch, 14.02.2024, 08:26 (vor 70 Tagen)

Bin gerade über seltsame Werbung, zu verschiedenen Aufsätzen, über im Titel genanntes Buch gestolpert.

https://de.linkedin.com/pulse/die-h%C3%B6lzernen-f%C3%BC%C3%9Fe-des-sgxi-bei-steigendem...

"... #SGBXI hat eine Entwicklung professioneller #Pflege verhindert hat u. sie auch nicht zahlt (sie zahlt nicht eine bedarfsangemessene Pflege, sie zahlt nicht eine aktivierende, gerontologische, gerontopsychiatrische, präventive, gesundheitsförderliche, etc., etc. Pflege). Interessant ist doch, dass man politischen Entscheidungsträgern u. Selbstverwaltungsorganen u. auch vielen anderen Verantwortlichen, die im System mitwirken, nicht bedarfsangemessene fachliche #Pflege erklären kann. ..."

Darf ich, ohne dass sich der Sinn ändert, im Text den Begriff "Gerentologisch" durch "Neurologisch", ersetzen?
Was bedeutet diese Situation für den pflegebedürftigen MSler?
für den Pfleger?
für den Angehörigen?
Was hat sich seit der Erscheinung des Buches geändert?

agn:confused:

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum