Sehe auf einem Auge schlechter (Allgemeines)

Julili21, Dienstag, 17.08.2021, 17:30 (vor 39 Tagen)

Liebes Forum,

hatte 2001 auf dem rechten Auge eine SNE.

Soweit hat sich das wieder erholt aber laut Augendoc nicht 100% ig.

Jetzt fällt mir seit kurzer Zeit auf, dass ich rechts etwas schlechter sehe, möchte aber nicht zum Neuro, sonst gibt es wieder das ganze Programm MRT, Cortison usw.

Denke immer an die Optikusneuritis Studie.

Bitte bestärkt mich, dass es kein Fehler ist, wenn ich nicht zum Doc gehe.

Liebe Grüße

Juli

Avatar

Sehe auf einem Auge schlechter

agno @, Dienstag, 17.08.2021, 21:30 (vor 38 Tagen) @ Julili21

hatte 2001 auf dem rechten Auge eine SNE.

Nunja, 21 Jahre ist das auch schon wieder her. :-)

Soweit hat sich das wieder erholt aber laut Augendoc nicht 100% ig.

Jetzt fällt mir seit kurzer Zeit auf, dass ich rechts etwas schlechter sehe, möchte aber nicht zum Neuro, sonst gibt es wieder das ganze Programm MRT, Cortison usw.

Nur mal so eine "agnoIntuition"...
Könnte es sein, dass Du eine Brille brauchst?
Ich würde mal vom Optiker meines Vertrauens einen Sehtest machen lassen.
Bitte berichte uns. Alterssichtigkeit wäre ein Schicksal das ich mit Dir teilen könnte.
liebe Grüße agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Sehe auf einem Auge schlechter

UWE @, Dienstag, 17.08.2021, 23:14 (vor 38 Tagen) @ Julili21

Zu Beginn meiner "Karriere" hatte ich zwei, drei SNE. (Milchig sehen, keine Doppelbilder)
Behandlung hat immer super mit Cortison (oral) geklappt. 3x 16mg Fortecortin
Seit 25 Jahren dann nichts mehr auf der Strecke.

Ich würde es mal 4-5 Tage mit Dexamethason oral probieren. Ganz ohne MRT und das ganze Drumherum.
Das Zeug hat mir mein Hausarzt verschrieben.

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

Avatar

Sehe auf einem Auge schlechter

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 18.08.2021, 12:07 (vor 38 Tagen) @ Julili21

Liebes Forum,

hatte 2001 auf dem rechten Auge eine SNE.>
Soweit hat sich das wieder erholt aber laut Augendoc nicht 100% ig.

Jetzt fällt mir seit kurzer Zeit auf, dass ich rechts etwas schlechter sehe, möchte aber nicht zum Neuro, sonst gibt es wieder das ganze Programm MRT, Cortison usw.

Denke immer an die Optikusneuritis Studie.>
Bitte bestärkt mich, dass es kein Fehler ist, wenn ich nicht zum Doc gehe.

Liebe Grüße

Juli

Liebe Juli,

Meine SNE von 1999 war damals nach einigen Wochen unter Ruhe (fern sehen statt Fernsehen) und Unterstützung mit Neurotrat forte wieder weg. (Neurotrat ist ein Vitamin B-Komplex).
Alle Nerven brauchen Vitamin B zum richtigen funktionieren.

Ab und an drückt es mal wieder am Aug, es gibt auch als mal diese Sandkorngefühl. Mal hab ich den Eindruck, dass die Schärfe nicht stimmt, oder ein Drücken im Aug.

Das letzte Mal (Sommer '20) war ich deshalb mal wieder beim Augenarzt, grad so zur Kontrolle, ob was zu sehen ist (im/am Auge).

- Ein VEP (Schachbrett) hat man auf meinen Wunsch gemacht. Das war in Ordnung.
- Das Sehfeld hat sich zu unser beider Überraschung verbessert.
- Die Sehstärke ist seit 10 Jahren stabil.

Soweit zu den technischen Daten.


Nimmst du irgendwelche Medikamente?
hab grad gelesen, dass u.a. Tizanidin auch zu Akkomodationsstörungen führen kann.

Verspannungen der HWS können auch zu Sehstörungen führen ??
Locker lassen und Hoffen.

Achja, das (fortschreitende) Alter kann natürlich auch eine Rolle spielen. :-(

Folgenden Beitrag zu Kortison hast du ja sicher im Febraur 2019 mitverfolgt
https://ms-ufos.org/index.php/index.php?id=48231

Psalm 121 ist gut für das fern sehn:
Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen …

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Absolution?

Mimmi, Mittwoch, 18.08.2021, 14:05 (vor 38 Tagen) @ Julili21


Jetzt fällt mir seit kurzer Zeit auf, dass ich rechts etwas schlechter sehe, möchte aber nicht zum Neuro, sonst gibt es wieder das ganze Programm MRT, Cortison usw.

Denke immer an die Optikusneuritis Studie.

Bitte bestärkt mich, dass es kein Fehler ist, wenn ich nicht zum Doc gehe.


Respektiere dich selbst, respektiere andere und übernimm Verantwortung für das was du tust. (Dalai Lama)

Deine Beschreibung "rechts etwas schlechter sehen" kann alle möglichen Ursachen haben...

Darüber hinaus ist mir schleierhaft, warum der Gang zum Neuro gleichbedeutend ist mit "MRT und Cortison". Kein Arzt kann Dich zu einer Untersuchung oder Therapie zwingen.

Es wäre doch völlig anmaßend Dir von einem Arztbesuch abzuraten.

???

Absolution?

W.W. @, Mittwoch, 18.08.2021, 18:20 (vor 38 Tagen) @ Mimmi

Es wäre doch völlig anmaßend Dir von einem Arztbesuch abzuraten.

Wirklich??? Manchmal ist der Ton hier sehr heftig.:-(

W.W.

Absolution?

fRAUb, Mittwoch, 18.08.2021, 20:29 (vor 37 Tagen) @ W.W.

Es wäre doch völlig anmaßend Dir von einem Arztbesuch abzuraten.


Wirklich??? Manchmal ist der Ton hier sehr heftig.:-(

W.W.

Naja.
Ich habe genau aus dem Grund, den Mimmi beschreibt, auf den Beitrag nicht geantwortet.

fRAUb

Avatar

Absolution?

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 18.08.2021, 20:54 (vor 37 Tagen) @ fRAUb

Es wäre doch völlig anmaßend Dir von einem Arztbesuch abzuraten.


Wirklich??? Manchmal ist der Ton hier sehr heftig.:-(

W.W.


Naja.
Ich habe genau aus dem Grund, den Mimmi beschreibt, auf den Beitrag nicht geantwortet.

fRAUb

Juli fragt nach anderen als klinischen Empfehlungen.
Da darf sie doch eine Antwort erwarten.

UND ich hab genau auf Julis Frage mit MEINER Einschätzung, mit meinem Erleben einer SNE geantwortet.

Audiatur et altera pars !

Letztendlich entscheidet sie, wie sie damit umgeht.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Schweigen als Luxus

fRAUb, Donnerstag, 19.08.2021, 11:56 (vor 37 Tagen) @ naseweis

Es wäre doch völlig anmaßend Dir von einem Arztbesuch abzuraten.


Wirklich??? Manchmal ist der Ton hier sehr heftig.:-(

W.W.


Naja.
Ich habe genau aus dem Grund, den Mimmi beschreibt, auf den Beitrag nicht geantwortet.

fRAUb


Juli fragt nach anderen als klinischen Empfehlungen.
Da darf sie doch eine Antwort erwarten.

UND ich hab genau auf Julis Frage mit MEINER Einschätzung, mit meinem Erleben einer SNE geantwortet.

Audiatur et altera pars !

Letztendlich entscheidet sie, wie sie damit umgeht.

Lieber naseweis,

das war so nicht gemeint. Vielleicht eher so: schwierige Situation und was soll man da raten?! Das kann auch grummelig machen. Ich kann Mimmi's Reaktion also in der Tat verstehen, habe mich aber bis zu dem Zeitpunkt, wo sie schriftlich formulierte, was ich dachte und für ihre wortwahl gerügt wurde , zurück gehalten, was ja durchaus auch eine Möglichkeit ist, bevor man sich im Ton vergreift oder unbeholfen ausdrückt.

Allerdings unterliege ich auch dem Luxus, als Feld -, Wald -, und wiesenbenutzer nicht antworten zu müssen.

Und: ich habe es auch so verstanden, dass es darum ging überhaupt zum Doc zu gehen.

Ach ja,... Streit. Aber bitte nicht deswegen. Das ist doch pillepalle.
Ich bitte darum, dass sich niemand von meinem Beitrag auf die Füße getreten fühlen mag.
LG

Absolution?

Mimmi, Mittwoch, 18.08.2021, 23:01 (vor 37 Tagen) @ W.W.

Es wäre doch völlig anmaßend Dir von einem Arztbesuch abzuraten.


Wirklich??? Manchmal ist der Ton hier sehr heftig.:-(

W.W.

Nein Herr Weihe.
Ich fände es heftig/unverantwortlich Julili von einem Arztbesuch abzuraten.

Die Beschreibung Ihrer Symptomatik "schlecht sehen" ist wenig aussagekräftig und absolut ungenau. Es kann sich dabei um eine SnE handeln, muss es aber nicht.

Aber wenn Sie sich, als Neurologe im Ruhestand, dazu befähigt fühlen eine Ferndiagnose zu stellen, dann tun sie es doch!!!

Avatar

Absolution?

agno @, Donnerstag, 19.08.2021, 07:52 (vor 37 Tagen) @ Mimmi

Es wäre doch völlig anmaßend Dir von einem Arztbesuch abzuraten.


Wirklich??? Manchmal ist der Ton hier sehr heftig.:-(

W.W.


Nein Herr Weihe.
Ich fände es heftig/unverantwortlich Julili von einem Arztbesuch abzuraten.

Die Beschreibung Ihrer Symptomatik "schlecht sehen" ist wenig aussagekräftig und absolut ungenau. Es kann sich dabei um eine SnE handeln, muss es aber nicht.

Aber wenn Sie sich, als Neurologe im Ruhestand, dazu befähigt fühlen eine Ferndiagnose zu stellen, dann tun sie es doch!!!

Nunja Mimmi, dein Tonfall ist wirklich etwas deftig. Außerdem hast Du das Thema zugespitzt, indem Du gelassene Antworten in pro & contra Arztbesuch interpretierst.

Ich frage mich, ob es ein Missbrauch den Arztes ist, in seelischer Not der Ungewissheit des Patienten, als Handwerker im quasi luftleeren Raum, Beistand leisten sollen?
Gewissheit hat der netteste & klügste Arzt nicht.
Seine Entscheidungsrichtlinien wurden in Konsenspapieren & divers interpretierte Studien bzw dazugehörigen Warscheinlichkeitsrechnungen dargelegt. Dem kann man zwar folgen, aber absolute Sicherheit sieht anders aus.
Zumindest nach meiner unerheblichen persönlichen Meinung.

Gruß agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Absolution?

W.W. @, Donnerstag, 19.08.2021, 09:56 (vor 37 Tagen) @ agno

Nunja Mimmi, dein Tonfall ist wirklich etwas deftig. Außerdem hast Du das Thema zugespitzt, indem Du gelassene Antworten in pro & contra Arztbesuch interpretierst.

Es geht um wissenschaftliche und moralische Kompetenz. Fällt beides normalerweise nicht zusammen? Ich glaube nicht. Ich denke, dass die UKE-Broschüren und die Trierer MS-Gruppe unter Nathalie Bessler und Jutta Scheiderbauer beides haben.

Bei der DMSG bezweifele ich das, weil einiges dafür spricht, dass sie sich in den Dienst der Pharmaindustrie gestellt haben. Das ist ein moralisches Desaster, trübt aber auch die wissenschaftliche Urteilskraft erheblich, auch wenn sie sich juristisch scheinbar so korrekt ausdrückt - wie eine Versicherung im Kleingedruckten.

Ich glaube nicht, dass MS-Betroffene gut beraten sind, wenn sie sich an die Richtlinien der DMSG halten. Es ist eine wesentliche Funktion dieses Forums, dass hier Menschen ihre persönliche Erfahrung und persönliche Meinung zum Ausdruck bringen. Das macht es authentisch.

Es wäre ein schwerer Verlust bis hin zur Gesichtslosigkeit, wenn wir jetzt auch noch Angst haben müssten, etwas zu sagen, was der DMSG oder der Ärzteschaft widerspricht!:-(

Wolfgang

Avatar

Absolution.

agno @, Donnerstag, 19.08.2021, 11:56 (vor 37 Tagen) @ W.W.

Mag sein das deine Gedanken in die richtige Richtung schweifen.
seufz, wenn gut sein so einfach wäre.
Ich habe das Gefühl dass es einen Uwe und eine Mimmi braucht, die immer wieder den Pragmatikhammer auf unseren "wirdschon-Notoptimismus" dreschen. Damit die Unsicherheit des Lebens im im Bewusstsein bleibt, während man darüber nachdenkt dass eine konträre Sichtweise auch ihre Berechtigung hat.
grübelnd, jetzt wird man mir wieder vorwerfen unverständlich zu schreiben....
tut mir leid, ich kanns nicht besser.
lG agno

P.S.: Ich glaube dass Julili das genau richtig macht. Ich hoffe dass Sie 30 Jahre lang alle 2 bis drei Jahre diese Gedanken denkt und dann so weiter macht, wie das bisher gut für Sie war. ;-) :-D :-P

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Absolution? Bluna?

Mimmi, Donnerstag, 19.08.2021, 14:14 (vor 37 Tagen) @ agno

Ja bin ich denn bluna?

Julili fragt doch explizit: "Bitte bestärkt mich, dass es kein Fehler ist, wenn ich nicht zum Doc gehe."

Es ist aber völlig unklar, aus welchem Grund Sie schlechter sieht...

Nur mal so als Beispiel: Meine Netzthaut hat sich abgelöst und schwupps habe ich schlechter gesehen. Generell verschlechtert sich meine Sehschärfe in regelmäßigen Abständen- hat nichts mit einer SnE zu tun.

Avatar

Absolution? Bluna?

agno @, Donnerstag, 19.08.2021, 15:49 (vor 37 Tagen) @ Mimmi

Ja bin ich denn bluna?

Julili fragt doch explizit: "Bitte bestärkt mich, dass es kein Fehler ist, wenn ich nicht zum Doc gehe."

Es ist aber völlig unklar, aus welchem Grund Sie schlechter sieht...

Nur mal so als Beispiel: Meine Netzthaut hat sich abgelöst und schwupps habe ich schlechter gesehen. Generell verschlechtert sich meine Sehschärfe in regelmäßigen Abständen- hat nichts mit einer SnE zu tun.

1. Julili beschreibt ihren Doc als Neurologen.
2. Habe ich ihr Schreiben so interpretiert, dass Sie regelmäßig zum Augenarzt geht.
3. Bin ich kein Arzt und habe nicht vom Arztbesuch abgeraten.
4. Scheint es mir so als hätte Julili schon ihren Weg gefunden, identifiziert was ihr weniger gut tut. Nun hat Sie anscheinend etwas Respekt vor dem eigenen Mut und der Verantwortung.
5. Könntest Du den Sehtest für Netzhautablösung verlinken. Bei einer leichten Augenverletzung von mir hatte die Augenärztin in der Klinik etwas panisch nach grünem Star und erhöhtem Blutdruck untersucht. Kommen die fatalen Augenprobleme unter MS in Therapie öfter vor?
6. Ich bin kein Arzt. Wenn ich gut finde wie jemand handelt, dann ist das keine Empfehlung!

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Kommunikation

Mimmi, Donnerstag, 19.08.2021, 16:26 (vor 37 Tagen) @ agno

"WAS WOLLEN WIR HEUTE MACHEN?"
"ANEINANDER VORBEIREDEN, WIE IMMER?"
:-D

Sehe auf einem Auge schlechter

Julili21, Donnerstag, 19.08.2021, 16:07 (vor 37 Tagen) @ Julili21

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Euere Antworten :-)

Hatte gestern leider kein Internet und deswegen kann ich erst heute schreiben.

Persönlich entscheide ich mich dafür, dass ich nicht zum Neuro gehe weil er mir bisher (außer Spastikmedikament) leider noch nie wirklich geholfen hat.

Habe auch nicht, trotz seines ratens mit Betaferon usw angefangen und war anschließend 15! Jahre schubfrei und hatte keine Herde in der MRT.

Das Corti, welches ich letztes Jahr gegen die 2 Herde im Kleinhirn genommen hatte, hat mir absolut gar nicht geholfen - im Gegenteil - war anschließend ständig krank.

Also stelle ich mir jetzt die Frage: was soll ich dort eigentlich?

Mache jetzt gleich noch einen Augendoc-Termin aus, um zu sehen ob mit meiner Netzhaut usw alles in Ordnung ist.

Nochmal vielen lieben Dank für Euere Antworten :wink:

Sehe auf einem Auge schlechter

W.W. @, Donnerstag, 19.08.2021, 16:31 (vor 37 Tagen) @ Julili21

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Euere Antworten :-)

Hatte gestern leider kein Internet und deswegen kann ich erst heute schreiben.

Persönlich entscheide ich mich dafür, dass ich nicht zum Neuro gehe weil er mir bisher (außer Spastikmedikament) leider noch nie wirklich geholfen hat.

Habe auch nicht, trotz seines ratens mit Betaferon usw angefangen und war anschließend 15! Jahre schubfrei und hatte keine Herde in der MRT.

Das Corti, welches ich letztes Jahr gegen die 2 Herde im Kleinhirn genommen hatte, hat mir absolut gar nicht geholfen - im Gegenteil - war anschließend ständig krank.

Also stelle ich mir jetzt die Frage: was soll ich dort eigentlich?

Mache jetzt gleich noch einen Augendoc-Termin aus, um zu sehen ob mit meiner Netzhaut usw alles in Ordnung ist.

Nochmal vielen lieben Dank für Euere Antworten :wink:

Eine großartige Antwort!:-) Manchmal sind Antworten viel besser, als wilde UnNterstellungen.;-)

W.W.

Danke

Julili21, Donnerstag, 19.08.2021, 16:42 (vor 37 Tagen) @ W.W.

Danke Hr. Dr. Weihe

Lg Juli

Avatar

Sehe auf einem Auge schlechter - Corti

UWE @, Donnerstag, 19.08.2021, 18:11 (vor 37 Tagen) @ Julili21

Das mit dem Corti, oral war ein Praxistipp, der MIR persönlich bei SNE mehrfach gut geholfen hat.

Wenn Du mit Corti bereits schlechte Erfahrungen gemacht hast, dann würde ich es auch nicht nehmen.

Weiterhin alles Gute

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

@Uwe

Julili21, Freitag, 20.08.2021, 17:05 (vor 36 Tagen) @ UWE

Hallo lieber Uwe,

vielen lieben Dank für Deinen Tipp mit dem Cortison.

Nachdem ich Cortison Tabletten ohnehin zu Hause habe, wäre es mal einen Versuch Wert.

Hauptsache ich bekomme keine CortiInfusionen mehr und muss nicht zum Neuro.

Wünsche Dir und euch allen ein wunderschönes Wochenende.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum