Avatar

einordnen versus false Balance (Straßencafé)

agno @, Donnerstag, 19.08.2021, 14:02 (vor 38 Tagen)

https://www.deutschlandfunk.de/problem-false-balance-journalisten-sollen-einordnen.2907...

seufz, ist das schwierig.

gruß agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Falsche Ausgewogenheit

agno @, Freitag, 20.08.2021, 09:39 (vor 38 Tagen) @ agno

https://de.wikipedia.org/wiki/Falsche_Ausgewogenheit
https://www.deutschlandfunk.de/problem-false-balance-journalisten-sollen-einordnen.2907...

1.) Sollte man bei einer unheilbaren Krankheit wie MS, über alles reden (können)?
2.) Wer hat das Knowhow und die moralische Zuverlässigkeit, glaubhaft kathegorisieren zu können?

a.) Was dem MS-Verlauf wahrscheinlich nützt?
b.) Was ein individueller Glückstreffer sein könnte?
c.) Wo man sich an Luftnummern festhält?
Last but not least, die spezielle Kathegorie:
x.) "Vermindert das aktuelle Leid etwas, bringt aber nix nachhaltiges zur MS",
sollte ausgesprochen werden. (imho)
Es ist legitim diesen Weg zu gehen! Es ist nicht legitim, wenn Ärzte dabei von MS-Therapie reden.

Dann ist da nocht das wirklich letzte Therapiekonzept.

y.) Man hat in genialer Bauernschläue ein theoretisch-logisches Wirkprinzip erschaffen. Die theoretisch angedachte Logik konnte oder wollte nicht überprüft werden und mogelt sich als "Therapietradition" in das System.
z.) Therapie die schadet!

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Falsche Ausgewogenheit

W.W. @, Freitag, 20.08.2021, 10:32 (vor 38 Tagen) @ agno

Ich glaube, es ist an der Zeit, ganz neu über die MS nachzudenken.

So glaube ich z.B., dass die MS einige Merkmale einer Autoimmunkrankheit hat, aber keine Autoimmunkrankheit ist.

Ich denke, dass der Tatsache, dass die MS viel mehr Frauen als Männer befällt, wird zu wenig berücksichtigt. Die allgemeine Aussage, dass auch Autoimmun-Krankheiten Frauen bevorzugen befriedigt mich nicht. Hat die MS doch etwas mit den weiblichen Hormonen zu tun?

Ich denke, dass die MS eine Krankheit ist, die bevorzugt, junge Menschen zwischen 20 und 40 Jahren betrifft und schubweise verläuft. Warum in diesem Alter? Und warum schubweise?

Ich denke, dass die MS in aller Regel 'ausbrennt' oder in einen sekundär progredienten Verlauf übergeht. Warum? Ist es nicht denkbar, dass die entzündliche Phase im jungen Lebensalter in eine Vernarbungsphase nach dem 40. Lebensjahr übergeht, in der Entzündungen kaum noch eine Rolle spielen, aber sich die Spätfolgen von Narben summieren?

Ich glaube, alles muss wieder auf den Prüfstand, und ich glaube, dass die MS-Forschung sich in die Autoimmuntheorie verrannt hat und in einer Sackgasse gelandet ist.

Wolfgang

Avatar

Falsche Ausgewogenheit

agno @, Freitag, 20.08.2021, 11:52 (vor 37 Tagen) @ W.W.

Darf ich "glauben" unter "y" kategorisieren bzw ' einordnen'?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Falsche Ausgewogenheit

W.W. @, Freitag, 20.08.2021, 12:49 (vor 37 Tagen) @ agno

Ich glaube, dass die MS-Forschergemeinde alles zusammengerafft hat, was die Autoimmuntheorie stützt und deshalb anscheinend so viel für die Autoimmuntheorie spricht.

Wenn man alles verwirft, was die Autoimmuntheorie in Frage stellt und alles sammelt, was für sie spricht, könnte zum Schluss ein Bild entstehen, das in sich so logisch ist, so dass man fast meint, die Autoimmuntheorie sei das Selbstverständlichste von der Welt. Ich glaube(!), so geht die DMSG vor. (Nein, ich kann das nicht belegen!)

Wie heißt eigentlich das statistische Verfahren, das zu diesem Denkfehler führt?

Wolfgang

PS: Ich nehme an, Popper erkannte, dass Einsteins Relativitätstheorie nicht darauf beruhte, dass man auf der alten Physik aufbaute, sondern die Relativitätstheorie war gänzlich neu und hatte keine Vorgänger. In gleichem Maße glaube ich, dass die MS-Theorie sich von den alten Kamellen lösen und neu erdacht werden muss.

ausgewogene Falschheit

Boggy, Freitag, 20.08.2021, 13:18 (vor 37 Tagen) @ W.W.

In gleichem Maße glaube ich, dass die MS-Theorie sich von den alten Kamellen lösen und neu erdacht werden muss.

... aber das geschieht doch schon längst ...

B.

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

false Balance / Jornalisten sollen einordnen

agno @, Freitag, 20.08.2021, 14:11 (vor 37 Tagen) @ Boggy

In gleichem Maße glaube ich, dass die MS-Theorie sich von den alten Kamellen lösen und neu erdacht werden muss.


... aber das geschieht doch schon längst ...

B.

Nunja, die Details der Forschung nähern sich dem an, was man als einfacher und erfahrener MS-Patient schon lange wusste. (es geht bergab)
Die Interpretation dazu, bzw die Gewichtung dessen, was ich mit welchem einkalkuliertem frendly Fire therapieren möchte, da mogelt sich eine Pharmakaste ein.

Die Einordnung der Informationen in Richtig, ungefähr richtig aber mit gefärbtem Interesseneinschlag einer Lobby, falsch & nutzlos, falsch & schädlich.
Wer kann diese Einordnung?
Ich vertraue der Tag Trier, aber dann wird die Luft dünn.

False Balance... *seufz*

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum