Niemals Alkohol getrunken - signifikant höheres MS-Risiko (Allgemeines)

MO @, Zürich, Donnerstag, 04.11.2021, 13:46 (vor 34 Tagen)

Rechtzeitig zu den Feiertagen: Never Drinking Alcohol Tied to ‘Significantly’ Higher MS Risk

:schampus:

--
Ich liebe den Herbst, dank seinen kühleren Temperaturen erwacht mein Geist.

Alkohol usw.

Boggy, Donnerstag, 04.11.2021, 14:29 (vor 34 Tagen) @ MO

Rechtzeitig zu den Feiertagen: Never Drinking Alcohol Tied to ‘Significantly’ Higher MS Risk


Leider fehlen Angaben, ab welcher Menge Alkohol das Heilmittel zum Gift wird!
Das ist nun wieder sehr unerfreulich; und dann noch dies:

"Der Verzicht auf Alkohol erhöht das Risiko, an Multipler Sklerose (MS) zu erkranken, erheblich, vor allem, wenn die betreffende Person gleichzeitig Raucher ist oder war."

Also: nix süppeln, aber Quarzen wien Schlot => das macht MS.
Is ja klar: wenn de nix süppelst beim Quarzen, fehlt der entstressende Effekt des Schnäpskens - und was bleibt, ist der Stress vom Qualm drumherum, der finanziellen Belastungen (Zigarettenpreise! usw.), und der Stress durch den beständigen Druck durch hartnäckige Schnorrrer (Reihe läßt sich noch lange fortsetzen)
- und der Stress macht MS, wie ein altbekannter Neurologe nicht müde wird zu betonen.
(Textbeitrag erscheint streckenweise mundartlich gemixt!)
;-)

Oder hab ich jetzt alles durcheinander gebracht??

Na gut;
nochmal im Ernst:

"Diese neuen Daten "sind zwar für die klinische Praxis relevant und sprechen nicht dafür, gesunden Personen mit MS-Erbanlagen oder Personen mit MS zu raten, ganz auf Alkohol zu verzichten", aber sie sprechen auch nicht dafür, den Alkoholkonsum zu erhöhen, so die Forscher.
(...)
Alkoholkonsum hat schädliche Auswirkungen auf andere Krankheiten, und ein besseres Verständnis der Mechanismen, die unseren Ergebnissen zugrunde liegen, könnte dazu beitragen, Wege zu finden, wie man sich auf andere Weise als durch Alkoholkonsum vor MS schützen kann", schreiben sie."

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Alkohol usw.

MO @, Zürich, Donnerstag, 04.11.2021, 15:05 (vor 34 Tagen) @ Boggy

Lieber Boggy

du hast wieder voll ins Schwarze getroffen. Natürlich habe ich auf hinterhältige und manipulative Weise die von dir zitierten Sätze unterschlagen.
Sonst ist es ja nicht halb so reisserisch :-D

Übrigens Alkohol ist auch ein guter Spastiklöser. Seit ich kein Bier mehr trinke steigert sich mein Muskeltonus in den schmerzhaften Bereich.

LG MO

--
Ich liebe den Herbst, dank seinen kühleren Temperaturen erwacht mein Geist.

Alkohol usw.

Boggy, Donnerstag, 04.11.2021, 15:14 (vor 34 Tagen) @ MO

Übrigens Alkohol ist auch ein guter Spastiklöser. Seit ich kein Bier mehr trinke steigert sich mein Muskeltonus in den schmerzhaften Bereich.

Lieber MO,

ich verstehe!

Ich bin - wie fast immer - auch hier für eine differenzierte Betrachtungsweise.
Bei mir geht Alkoholkonsum, der über den berühmten Fingerhut voll köstlichem Lebenswasser hinaus geht - dann auch in unangenehme, muskuläre Schwäche über.

LG
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Alkohol usw.

UWE, Donnerstag, 04.11.2021, 23:40 (vor 34 Tagen) @ MO

Übrigens Alkohol ist auch ein guter Spastiklöser. Seit ich kein Bier mehr trinke steigert sich mein Muskeltonus in den schmerzhaften Bereich.

LG MO

In der Tat

Bisher hat mit ein Ouzo12 am Abend immer geholfen die Spastiken zu lösen.
- Klappt leider nicht mehr ausreichend gut, deshalb meine diversen anderen Versuche mit CBD und BCP..

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum