Wellness, Yoga, Selbstoptimierung und Menschsein-Verzerrung (Allgemeines)

Boggy, Donnerstag, 11.11.2021, 14:43 (vor 18 Tagen)

Chakras, crystals and conspiracy theories: how the wellness industry turned its back on Covid science
(„Chakren, Kristalle und Verschwörungstheorien: Wie die Wellness-Industrie der Covid-Wissenschaft den Rücken kehrte“)

https://www.theguardian.com/world/2021/nov/11/injecting-poison-will-never

Ihre Gurus propagieren zunehmend Impfskepsis, Verschwörungstheorien und den Mythos, dass kranke Menschen selbst schuld sind. Wie konnte die Fürsorge für sich selbst so übel werden?
(…)

Impfgegner oder Impfverweigerer sind in Online-Wellness-Kreisen so häufig anzutreffen wie pastellfarbene Instagram-Infografien und Asana-Posen am Strand bei Sonnenuntergang. "Die Leute sind wirklich verwirrt von dem, was da passiert", sagt Derek Beres, der Co-Moderator von "Conspirituality", einem Podcast über die Konvergenz von Verschwörungstheorien und Wellness.
(...)

Damals wie heute präsentierte sich Wellness als Heilmittel gegen die Mühen des modernen Lebens. Sie basierte auf drei Grundsätzen: einem ausgeprägten Individualismus, Misstrauen gegenüber der westlichen Medizin und dem Bestreben, sich selbst zu optimieren, in der Regel durch restriktive Diäten und intensive Bewegungsprogramme, um Krankheit und Tod so lange wie möglich abzuwenden.

In ihrem 2018 erschienenen Buch "Natürliche Ursachen: Leben, Tod und die Illusion der Kontrolle" schrieb Barbara Ehrenreich: "Wellness ist das Mittel, um sich selbst zu einer immer perfekteren, sich selbst korrigierenden Maschine umzugestalten, die in der Lage ist, sich Ziele zu setzen und sie mit sanfter Entschlossenheit zu erreichen."
(…)

„Es gibt diesen Glauben, dass man sich vor Krankheiten schützt, wenn man einen bestimmten Lebensstil beibehält und nur eine bestimmte Art von Lebensmitteln und Getränken zu sich nimmt", sagt Carl Cederström, Mitautor von "Verzweifelt auf der Suche nach Selbst-Verbesserung: Ein Jahr innerhalb der Optimierungsbewegung."
(…)

Der verschmutzende Nebenfluss im frischen, klaren Strom des Wellness ist seit jeher sein unerschütterliches Beharren darauf, dass Gesundheit eine Entscheidung sei und nicht etwas genetisch Vorbestimmtes oder gesellschaftlich Bedingtes.
(…)

Hierin zeigt (…) den logischen Irrtum der Wellness: die Vorstellung, dass der menschliche Geist ein Drill-Sergeant ist und die Organe unseres Körpers sich gehorsam fügen.

"Eine allgemeinere Theorie, warum sich die Menschen gerne auf die Wellness-Ideologie und insbesondere auf diese individualistische Einstellung einlassen, ist, dass sie in gewisser Weise selbstbeweihräuchernd ist", sagt Cederström.

Seit fast 50 Jahren betrachtet die Welt der Wellness die Gesundheit als etwas, das man nach Belieben an- oder ausziehen kann, wie einen Kaschmirpullover. Ärzten sei zu misstrauen, und der Einzelne sollte die Verantwortung für seine eigene "Wellness-Reise" übernehmen. Dann begann das Covid-Impfprogramm - und diese wissenschaftsfeindliche Haltung entwickelte sich zu etwas weitaus Schädlicherem. "Das ist eine sehr langwierige Sache", sagt Hood. "Wir sehen jetzt, wie das Vertrauen in die Schulmedizin erodiert. Und das ist sehr gefährlich."
(…)

Die USA - der Avocadostein der globalen Wellness-Community - sind und waren schon immer extrem individualistisch. "Alles dreht sich um persönliche Freiheit und um persönliches Wissen. Was wir hier sehen, ist ein Spätkapitalismus, der mit Hyperindividualismus verschmilzt", sagt Beres.

Die USA sind auch ein Land ohne allgemeine Krankenversicherung."

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

täglich 2000 Kalorien, viel Grünzeug & Wasser & genug Schlaf

agno @, Freitag, 12.11.2021, 13:18 (vor 17 Tagen) @ Boggy

https://www.spektrum.de/news/leben-nach-zahlen-fuenf-portionen-obst-acht-stunden-schlaf...
und besser wäre es doch rofl
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

täglich einen Artikel und vieles mehr - oder weniger ...

Boggy, Freitag, 12.11.2021, 14:47 (vor 17 Tagen) @ agno

https://www.spektrum.de/news/leben-nach-zahlen-fuenf-portionen-obst-acht-stunden-schlaf...
und besser wäre es doch rofl
agno

Sehr schön!
Ein Artikel ganz nach meinem Geschmack.
:-)

Einmal pro Tag - so die Empfehlung - einen Artikel dieser Sorte geistig zu sich nehmen fördert die geistige Gesundheit und den Gedankenstoffwechsel, lockert die Gehirnwindungen und bringt Flexibilät ins Denken.

Wie ich immer und gerne zu sagen pflege: Nichts gilt immer und überall.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

täglich einen Artikel und vieles mehr - oder weniger ...

agno @, Freitag, 12.11.2021, 16:04 (vor 17 Tagen) @ Boggy

Wie ich immer und gerne zu sagen pflege: Nichts gilt immer und überall.

Gruß
Boggy

Hauptsache nicht Schubert

Aber wie Du schriebest: Nichts gilt immer :-D

Gruß agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

täglich einen Artikel und vieles mehr - oder weniger ...

Boggy, Freitag, 12.11.2021, 16:46 (vor 17 Tagen) @ agno

Wie ich immer und gerne zu sagen pflege: Nichts gilt immer und überall.

Gruß
Boggy


Hauptsache nicht Schubert

Aber wie Du schriebest: Nichts gilt immer :-D

Gruß agno

Ohne den Artikel gelesen zu haben ... nur kurz drauf geschaut ... der ist lang!

Ich glaube nicht, daß er meine Grundüberzeugungen verändern wird (vielleicht erweitern?):

Sowohl Schubert als auch Beethoven!

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum