Impfabstand (Allgemeines)

Maggy, Mittwoch, 24.11.2021, 07:39 (vor 5 Tagen)

Hallo,
kann mir jemand von Euch sagen, ob man bei der Zweitimpfung Biontech besser einen längeren Abstand wählen sollte als die 3 Wochen?
Erhöht sich das Schubrisiko wenn man bereits nach 3 Wochen die zweite Impfung macht?

Vielen Dank.
LG Maggy

Avatar

Abwägung

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 24.11.2021, 11:41 (vor 5 Tagen) @ Maggy

Hallo,
kann mir jemand von Euch sagen, ob man bei der Zweitimpfung Biontech besser einen längeren Abstand wählen sollte als die 3 Wochen?
Erhöht sich das Schubrisiko wenn man bereits nach 3 Wochen die zweite Impfung macht?

Vielen Dank.
LG Maggy

Das PEI schreibt, dass der volle Impfschutz 14 Tage nach der zweiten Impfung eintritt. Es mag gut und sinnvoll sein, dieses Level so bald als möglich zu erreichen.

MIR reicht schon meine MS.

COVID-19-Impfung laut Kompetenznetz ohne Auswirkungen auf Zahl der MS-Schübe
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/128474/COVID-19-Impfung-laut-Kompetenznetz-ohne-...

Eine Studie aus Israel zur COVID-19-Impfung von über 500 Patienten mit MS habe zum Beispiel ergeben, dass im Zusammenhang mit der 1. Impfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer 2,1 % der geimpften Personen mit MS einen Schub erlitten, nach der 2. Impfung wurden bei 1,6 % der Kohorte MS-Schübe dokumentiert (Multiple Sclerosis Journal, 2021; DOI: 10.1177/135245852110034).

Dieser Prozentsatz entspreche genau dem Anteil an MS-Patienten mit Schüben im Vergleichszeitraum der Jahre 2017 – 2020, also vor Verfügbarkeit der COVID-19-Impfung. „Die Zahlen machen demnach einen kausalen Zusammenhang unwahrscheinlich“, so das KKNMS.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum