Avatar

Thema MS: neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose (Therapien)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 17.12.2021, 14:15 (vor 38 Tagen)

.
Forschende der Universitätsmedizin Mainz entdecken neuen Therapieansatz für Multiple Sklerose und Alzheimer

Eine Gruppe von Lymphozyten kann entzündliche Erkrankungen im zentralen Nervensystem fördern
(lifePR) ( Mainz, 17.12.21 )

Eine bisher noch wenig erforschte Gruppe von lymphoiden Immunzellen, die sogenannten Innate Lymphoid Cells (ILC) 3, kann bei der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose (MS) Entzündungsreaktionen fördern oder verstärken.

Das haben Forschende des Instituts für Molekulare Medizin der Universitätsmedizin Mainz gemeinsam mit Wissenschaftler:innen aus Berlin, New York und Paris herausgefunden.

Die Ergebnisse ihrer Untersuchungen bieten einen neuartigen Ansatz für die Entwicklung von Therapien bei MS und anderen entzündungsbedingten Erkrankungen des zentralen Nervensystems (ZNS), wie Alzheimer und Parkinson.

Die Studie wurde jetzt in der renommierten Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht.

https://www.lifepr.de/inaktiv/universitaetsmedizin-der-johannes-gutenberg-universitaet-...

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

Thema MS: neuer Therapieansatz für Multiple Sklerose

UWE, Freitag, 17.12.2021, 15:20 (vor 38 Tagen) @ naseweis

Henne-Ei Prinzip

Was war zuerst da. Die Entzündung oder die MS?

Solange die URSACHEN nicht zweifelsfrei erkannt sind ist das alles Makulatur, imho.

Was die letzten 40 Jahre so an MS-Forschung und Erkenntnissgewinn gelaufen ist war schon mehr als enttäuschend.

Also bleibt uns nur individuell an unserer Heilung Weiterarbeiten und Probieren, wie bisher.

LG
Uwe

--
- Geist bewegt Materie -

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum