Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet: (Allgemeines)

fRAUb, Dienstag, 28.12.2021, 06:19 (vor 223 Tagen)

ZDFheute: Triage vor dem Verfassungsgericht
Triage vor dem Verfassungsgericht

https://www.zdf.de/nachrichten/briefing/corona-triage-koll-zdfheute-update-100.html#xto...

Avatar

Die Seuche, wenn es eng wird....

agno @, Dienstag, 28.12.2021, 16:27 (vor 223 Tagen) @ fRAUb

https://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2021/bvg21-109...

Das Thema ist so präsent und heikel, dass man ohne weiteres mal, im Idealfall relativ emotionslos darüber reden könnte.
Ich war vor langer Zeit mit einem Manager einer MS-Wohngruppe befreundet. Der sagte zu mir dass es mit MS klug sei, das Krankenhaus zu meiden. Er meinte mit liebevoller Daheimpflege geht manches gut, was im Fabrikbetrieb einer großen Klinik nicht machbar ist. Sollte die Grenze dessen überschritten werden, was daheim zu retten ist, dann meinte er, sei es bedenkenswert sich lieber in Gottes Hände zu begeben, als mit dem Rest Leben was sonst übrig bleibt, zu hadern.
Tja, und nun frage ich mich und stelle fest, dass ich irgendwie noch keinen gefühlten Termin bei Petrus habe. Fühlt sich noch nicht passend an.
Impfen & verdrängen?
Ein anderer guter Freund, der mal kurz drüben war und zurückgeholt wurde meint, wir hätten eine unpassende Angst vor dem Tod. Soll ich ihn nun weise oder depressiv sehen?
Wenn es dumm läuft, ein MSler oder ein Krebspatient am Leben erhalten und noch ein paar Jahre rausschinden?
Jetzt war die Entscheidung beim Bundesverfassungsgericht. Es wärmt mein Herz dass sich da niemand bequem aus der Affaire zieht. Es ist gut dass sich die Unsichtbaren unserer Gesellschaft zeigen. Aber beim letzten Schritt ist jeder allein.

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Die Seuche, wenn es eng wird....

fRAUb, Dienstag, 28.12.2021, 18:03 (vor 223 Tagen) @ agno

Ich kann dazu nur schreiben : yes!
Absolut!

Jetzt muss man abwarten, wie es umgesetzt wird!!!

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

UWE, Dienstag, 28.12.2021, 21:09 (vor 223 Tagen) @ fRAUb

Ich habs schon bei Amsel geschrieben auf einen ähnlichen Beitrag dort

In letzter Zeit denke ich oft.
“Willst du SO wirklich noch 20 Jahre leben?”

Und wenn einem diese Entscheidung auf einmal abgenommen wird?

Bei meinem aktuellen Bewegungsradius wie auf einem Bierdeckel habe Ich definitiv zu viel Zeit zum grübeln…

Wenn es hart auf hart kommt, gebe ich meinen Platz gerne an einen jüngeren ab.

Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Mittwoch, 29.12.2021, 06:50 (vor 222 Tagen) @ UWE

Ich habs schon bei Amsel geschrieben auf einen ähnlichen Beitrag dort

In letzter Zeit denke ich oft.
“Willst du SO wirklich noch 20 Jahre leben?”

Und wenn einem diese Entscheidung auf einmal abgenommen wird?

Bei meinem aktuellen Bewegungsradius wie auf einem Bierdeckel habe Ich definitiv zu viel Zeit zum grübeln…

Das ist nicht gut und ich glaube, dass man daran etwas ändern kann. Wenn nicht gar muss.
Das Urteil, ich hatte mich gestern Abend noch etwas länger damit beschäftigt, sollte sich auch auf die Pflege auswirken.


Wenn es hart auf hart kommt, gebe ich meinen Platz gerne an einen jüngeren ab.

Uwe

Ich für meinen Teil, habe mich noch "um einen jüngeren" zu kümmern. Das nehme ich sehr ernst und darum bin ich sehr froh über dieses Urteil.
Mir ist damit eine große Last genommen.

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

UWE, Mittwoch, 29.12.2021, 11:45 (vor 222 Tagen) @ fRAUb

OK ich bin ja auch schon älter...

Eines muss ich aber noch präzisieren:
-- Ich gebe meinen Platz nicht an diese unsäglichen "Leerdenker", egal wie fit der noch ist.

LG
Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

agno @, Mittwoch, 29.12.2021, 11:58 (vor 222 Tagen) @ UWE

:ok:

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

tournesol @, Mittwoch, 29.12.2021, 12:06 (vor 222 Tagen) @ UWE

OK ich bin ja auch schon älter...

Eines muss ich aber noch präzisieren:
-- Ich gebe meinen Platz nicht an diese unsäglichen "Leerdenker", egal wie fit der noch ist.

LG
Uwe

Zum Glück triffst nicht du die Entscheidung, an wen du deinen Platz gibst.

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

UWE, Mittwoch, 29.12.2021, 14:43 (vor 222 Tagen) @ tournesol


Zum Glück triffst nicht du die Entscheidung, an wen du deinen Platz gibst.

Ich werde es zu verhindern wissen, da kannst Du drauf wetten !!

Mein Körper, meine Entscheidung

Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

tournesol @, Mittwoch, 29.12.2021, 15:01 (vor 222 Tagen) @ UWE

Natürlich kannst du darauf verzichten, dich intensivmedizinisch behandeln zu lassen, aber du kannst nicht darüber bestimmen, wer dein Intensivbett dann bekommt. Was hätte das mit deinem Körper zu tun?

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

UWE, Donnerstag, 30.12.2021, 10:55 (vor 221 Tagen) @ tournesol

Corona-Leugner und Impf-Schwurbler bekommen meinen Intensiv-Bettenplatz nicht. Das lege ich fest.
Aber ich diskutier das sicher nicht hier weiter.

Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

tournesol @, Donnerstag, 30.12.2021, 11:19 (vor 221 Tagen) @ UWE

Corona-Leugner und Impf-Schwurbler bekommen meinen Intensiv-Bettenplatz nicht. Das lege ich fest.
Aber ich diskutier das sicher nicht hier weiter.

Uwe

Das musst du auch nicht und mit mir schon gar nicht, aber bei manchen Beiträgen frage ich mich doch, ob die Schreiber in ihrem Hass noch in der Lage sind, klar zu denken.

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

Boggy, Mittwoch, 29.12.2021, 12:14 (vor 222 Tagen) @ UWE

OK ich bin ja auch schon älter...

Eines muss ich aber noch präzisieren:
-- Ich gebe meinen Platz nicht an diese unsäglichen "Leerdenker", egal wie fit der noch ist.

thumb up
dito!
Habe das auch in meine Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung miteingebaut!
;-)

Guten Rutsch allerseits!
*********************

LG
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

und passend dazu ...

Boggy, Mittwoch, 29.12.2021, 12:27 (vor 222 Tagen) @ Boggy

... das Lied !

Tocotronic – Pure Vernunft darf niemals siegen!
(neues Fenster/Tab)

"Pure Vernunft darf niemals siegen
Wir brauchen dringend neue Lügen
Die uns durch's Universum leiten
Und uns das Fest der Welt bereiten
Die das Delirium erzwingen
Und uns in schönsten Schlummer singen
Die uns vor stumpfer Wahrheit warnen
Und tiefer Qualen sich erbarmen
Die uns in Bambuskörben wiegen
Pure Vernunft darf niemals siegen.

(...)"

:-D

Boh-ey, Boggy ... !

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

UWE, Mittwoch, 29.12.2021, 14:28 (vor 222 Tagen) @ Boggy

Habe das auch in meine Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung miteingebaut!
;-)

LG
Boggy

Super Idee !!!
War das ernst gemeint?

LG
Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

Boggy, Mittwoch, 29.12.2021, 14:58 (vor 222 Tagen) @ UWE

Habe das auch in meine Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung miteingebaut!
;-)

LG
Boggy


Super Idee !!!
War das ernst gemeint?

LG
Uwe

Ich hoffe, ich enttäusche Dich jetzt nicht allzu sehr: es war Spaß.
Frei nach dem Motto: Lachen ist gesund, Schmunzeln auch.
:-)

Und im echten Leben würden dem wohl echt dicke Hindernisse im Wege stehen.

LG
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

UWE, Mittwoch, 29.12.2021, 15:00 (vor 222 Tagen) @ Boggy

Ich habs befürchtet aber Du hast mich auf eine andere Idee diesbezüglich gebracht...

Danke

LG
Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

agno @, Mittwoch, 29.12.2021, 15:38 (vor 222 Tagen) @ UWE

Ich habs befürchtet aber Du hast mich auf eine andere Idee diesbezüglich gebracht...> Uwe

? Leben & Leiden, damit die Idioten keinen unangemessenen Vorteil ziehen?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Mittwoch, 29.12.2021, 15:47 (vor 222 Tagen) @ agno

Ich habs befürchtet aber Du hast mich auf eine andere Idee diesbezüglich gebracht...> Uwe

? Leben & Leiden, damit die Idioten keinen unangemessenen Vorteil ziehen?

Ich habe eben gerade einen dringenden Appell der deutschen Krebsgesellschaft gelesen, sich impfen zu lassen, da bei Krebserkrankungen eine Triage droht.

Avatar

sterben: Bald, später, irgendwann? Und dann?

agno @, Mittwoch, 29.12.2021, 15:51 (vor 222 Tagen) @ fRAUb

Apropos: Was wollt ihr auf dem Grabstein bzw der Urne stehen haben?
https://www.mementi-urnen.de/22-lustige-grabsteinsprueche/

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

sterben: Bald, später, irgendwann? Und dann?

UWE, Donnerstag, 30.12.2021, 10:58 (vor 221 Tagen) @ agno

Mein Körper bekommt die Pathologie.
Da gibt's keine Grabsteine oder beschriftete Urnen..

Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Donnerstag, 30.12.2021, 08:31 (vor 221 Tagen) @ Boggy


Und im echten Leben würden dem wohl echt dicke Hindernisse im Wege stehen.

LG
Boggy

Ja. Und nicht nur überm großen Teich, sondern auch bei uns und ganz konkret:

Die neue Macht der Arbeitnehmer
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/us-arbeitsmarkt-streik-kuendigung-1...

Tja. Was hilft das beste Gerichtsurteil, wenn keiner da ist, um die Menschen zu versorgen?!

Auch bei uns, hier ganz in der Nähe, gab es in diesem Jahr Kündigungswellen. Teilweise wurde überregional darüber berichtet.
Auch wir leiden unter der Mehrarbeit meines Mannes. Das ist kein Pappenstiel! Wann oder ob sich das ändern wird, wissen wir nicht. Selbst wenn er in Rente gehen wollte, ich glaube, sie würden ihn nicht lassen. Wahrscheinlich müssen sie erst tot zusammen brechen, bevor sich was an dwr situation ändert!

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

tournesol @, Mittwoch, 29.12.2021, 11:42 (vor 222 Tagen) @ UWE

Ich habs schon bei Amsel geschrieben auf einen ähnlichen Beitrag dort

In letzter Zeit denke ich oft.
“Willst du SO wirklich noch 20 Jahre leben?”

Und wenn einem diese Entscheidung auf einmal abgenommen wird?

Bei meinem aktuellen Bewegungsradius wie auf einem Bierdeckel habe Ich definitiv zu viel Zeit zum grübeln…

Wenn es hart auf hart kommt, gebe ich meinen Platz gerne an einen jüngeren ab.

Uwe

Für mich käme es nicht nur darauf an, ob ich mein Leben so wie jetzt noch 20 Jahre weiterleben möchte, das könnte ich bejahen, sondern wie es nach 1 oder 2 Monaten Intensivbehandlung voraussichtlich aussehen würde. Wahrscheinlich wäre ich da nicht fitter.

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

ulma, Mittwoch, 29.12.2021, 15:54 (vor 222 Tagen) @ tournesol

Tja,selbst wenn ich sicher sein könnte, dass es nicht schlechter wird, möchte ich auf gar keinen Fall noch 20 Jahre draufpacken, denn zu den gegenwärtigen Problemen käme dann die Last des Alters dazu, ich möchte es mir nicht ausmalen.
Auch ein längerer Klinikaufenthalt wäre eine Katastrophe und ich glaube nicht, dass ich das wieder hinkriege.
ulma, die eigentlich jetzt schon bedient ist

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Donnerstag, 30.12.2021, 06:55 (vor 221 Tagen) @ ulma

Also,... da weiß ich nun nicht, wo das Problem ist :
Wenn ihr euch da 100%ig sicher seid, müsst ihr doch einfach nur darauf verzichten im akutfall einen (Not-) Arzt zu rufen und ihr kommt gar nicht erst in die Situation!

Das ist doch prinzipiell kein Problem.

Und: es geht bei der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nicht um lang-oder längerfristige Überlebenschancen.

Und, wie geschrieben : zur Sicherung des kurzfristigen ablebens: einfach das Telefon liegen und das Hilfe rufen sein lassen!

Ganz schlecht zum erreichen des von euch angestrebten ziels, sind auch : Notfall - Knöpfe oder so.
Das Geld, das ihr dafür aufwendet könnt ihr euch dann sparen und für andere Zwecke verwenden,... Chippendales oder so.

*zwinkersmiley : guten morgen

Avatar

geht auch ohne Triage

UWE, Donnerstag, 30.12.2021, 11:07 (vor 221 Tagen) @ fRAUb

Du hast den Sinn zumindest meiner Überlegung nicht wirklich verstanden.
Da Du um einiges jünger bist als ich, will ich Dich da aber nicht mit rein- oder runterziehen..

Im Endeffekt kann das ja auch jeder selbst steuern, da brauchts keine Triage.
Ich habe die aktuelle Diskussion diesbezüglich nur zur Formulierung meiner grundsätzlichen Gedanken zum Thema selbst bestimmter Tod genutzt.

Mehr nicht.

LG
Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

tournesol @, Donnerstag, 30.12.2021, 11:11 (vor 221 Tagen) @ fRAUb

Also,... da weiß ich nun nicht, wo das Problem ist :
Wenn ihr euch da 100%ig sicher seid, müsst ihr doch einfach nur darauf verzichten im akutfall einen (Not-) Arzt zu rufen und ihr kommt gar nicht erst in die Situation!

Das ist doch prinzipiell kein Problem.

Und: es geht bei der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nicht um lang-oder längerfristige Überlebenschancen.

Und, wie geschrieben : zur Sicherung des kurzfristigen ablebens: einfach das Telefon liegen und das Hilfe rufen sein lassen!

Ganz schlecht zum erreichen des von euch angestrebten ziels, sind auch : Notfall - Knöpfe oder so.
Das Geld, das ihr dafür aufwendet könnt ihr euch dann sparen und für andere Zwecke verwenden,... Chippendales oder so.

*zwinkersmiley : guten morgen


Dein Beitrag erscheint mir nicht so richtig durchdacht.

Den Notfallknopf nicht zu drücken bzw. den (Not-)Arzt nicht zu rufen, könnte bedeuten, irgendwo unbemerkt handlungsunfähig mit Schmerzen zu liegen oder mit Corona qualvoll zu ersticken. Das ist für mich nicht die Alternative zu einer langen intensivmedizinischen Behandlung mit zweifelhaftem Ergebnis.

Ich wünsche allen ein trotz aller Einschränkungen und Erschwernisse lebenswertes Jahr 2022!

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Donnerstag, 30.12.2021, 12:13 (vor 221 Tagen) @ tournesol

Also,... da weiß ich nun nicht, wo das Problem ist :
Wenn ihr euch da 100%ig sicher seid, müsst ihr doch einfach nur darauf verzichten im akutfall einen (Not-) Arzt zu rufen und ihr kommt gar nicht erst in die Situation!

Das ist doch prinzipiell kein Problem.

Und: es geht bei der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts nicht um lang-oder längerfristige Überlebenschancen.

Und, wie geschrieben : zur Sicherung des kurzfristigen ablebens: einfach das Telefon liegen und das Hilfe rufen sein lassen!

Ganz schlecht zum erreichen des von euch angestrebten ziels, sind auch : Notfall - Knöpfe oder so.
Das Geld, das ihr dafür aufwendet könnt ihr euch dann sparen und für andere Zwecke verwenden,... Chippendales oder so.

*zwinkersmiley : guten morgen

Dein Beitrag erscheint mir nicht so richtig durchdacht.

Den Notfallknopf nicht zu drücken bzw. den (Not-)Arzt nicht zu rufen, könnte bedeuten, irgendwo unbemerkt handlungsunfähig mit Schmerzen zu liegen oder mit Corona qualvoll zu ersticken. Das ist für mich nicht die Alternative zu einer langen intensivmedizinischen Behandlung mit zweifelhaftem Ergebnis.

Also, rufst du den Arzt, um ihm zu sagen, was er zu tun hat?

Ich wünsche allen ein trotz aller Einschränkungen und Erschwernisse lebenswertes Jahr 2022!

Q

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

ulma, Donnerstag, 30.12.2021, 12:40 (vor 221 Tagen) @ fRAUb

Guten Morgen,
das ist auf jeden Fall geklärt, dass ich keine Beatmung will, aber mal im Ernst Du glaubst doch nicht, dass Du so eine Behandlung als Rollstuhlfahrer unbeschadet überstehst, wenn Du es überstehst bist Du endgültig ein Pflegefall, außerdem ging es mir um das hohe Alter, dass ich das, wenn möglich, nicht erleben möchte.
In Frieden zu Hause sterben durfte schon mein Lebensgefährte, auch das war so abgesprochen.
ulma, die soweit möglich alles geklärt hat

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Donnerstag, 30.12.2021, 17:36 (vor 221 Tagen) @ ulma

Guten Morgen,
das ist auf jeden Fall geklärt, dass ich keine Beatmung will, aber mal im Ernst Du glaubst doch nicht, dass Du so eine Behandlung als Rollstuhlfahrer unbeschadet überstehst, wenn Du es überstehst bist Du endgültig ein Pflegefall,

Na danke für den Kommentar.

außerdem ging es mir um das hohe Alter, dass ich das, wenn möglich, nicht erleben möchte.

Tja. Das ist Deine persönliche Entscheidung.

In Frieden zu Hause sterben durfte schon mein Lebensgefährte, auch das war so abgesprochen.

Na dann.

ulma, die soweit möglich alles geklärt hat

Ja. Dann wünsche ich dir, dass alles kommt, wie du es dir wünscht.

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

ulma, Donnerstag, 30.12.2021, 19:16 (vor 221 Tagen) @ fRAUb

Guten Morgen,
das ist auf jeden Fall geklärt, dass ich keine Beatmung will, aber mal im Ernst Du glaubst doch nicht, dass Du so eine Behandlung als Rollstuhlfahrer unbeschadet überstehst, wenn Du es überstehst bist Du endgültig ein Pflegefall,


Na danke für den Kommentar.

Mir erginge es doch auch so, mache mir da keine Illusionen

außerdem ging es mir um das hohe Alter, dass ich das, wenn möglich, nicht erleben möchte.


Tja. Das ist Deine persönliche Entscheidung.

Ja, genau, brauche nicht viel Phantasie, alt, gebrechlich, aber vorher schon jahrelang ein Wrack, muss man nicht haben.

In Frieden zu Hause sterben durfte schon mein Lebensgefährte, auch das war so abgesprochen.

Na dann.

ulma, die soweit möglich alles geklärt hat


Ja. Dann wünsche ich dir, dass alles kommt, wie du es dir wünscht.

Wenn Du Gott lachen hören willst, dann plane und wünsche dir was, es kommt garantiert anders. Bis jetzt ist mein Leben komplett anders verlaufen, als ich es mir je hätte vorstellen können, oder kam MS und Rollstuhl in Deinen Jungmädchenträumen vor?

ulma, die es jetzt gut sein lässt und sich von den stressigen Enkelkindern erholt, noch 1 Woche Ferien. Hiiiilfe :-D

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Donnerstag, 30.12.2021, 23:06 (vor 221 Tagen) @ ulma

Guten Morgen,
das ist auf jeden Fall geklärt, dass ich keine Beatmung will, aber mal im Ernst Du glaubst doch nicht, dass Du so eine Behandlung als Rollstuhlfahrer unbeschadet überstehst, wenn Du es überstehst bist Du endgültig ein Pflegefall,


Na danke für den Kommentar.


Mir erginge es doch auch so, mache mir da keine Illusionen

Ich glaube, ich habe mich undeutlich ausgedrückt. War eher sk gemeint " danke fürs Gespräch"...

außerdem ging es mir um das hohe Alter, dass ich das, wenn möglich, nicht erleben möchte.


Tja. Das ist Deine persönliche Entscheidung.

Ja, genau, brauche nicht viel Phantasie, alt, gebrechlich, aber vorher schon jahrelang ein Wrack, muss man nicht haben.

In Frieden zu Hause sterben durfte schon mein Lebensgefährte, auch das war so abgesprochen.

Na dann.

ulma, die soweit möglich alles geklärt hat


Ja. Dann wünsche ich dir, dass alles kommt, wie du es dir wünscht.


Wenn Du Gott lachen hören willst, dann plane und wünsche dir was, es kommt garantiert anders. Bis jetzt ist mein Leben komplett anders verlaufen, als ich es mir je hätte vorstellen können, oder kam MS und Rollstuhl in Deinen Jungmädchenträumen vor?

Nö. Ich glaube, ich hatte keine.


ulma, die es jetzt gut sein lässt und sich von den stressigen Enkelkindern erholt, noch 1 Woche Ferien. Hiiiilfe :-D

Ahja. Na dann hast du doch noch eine Aufgabe.

Ich wollte nur mitteilen, dass man, wenn man der Einstellung ist, dass man im Notfall lieber sterben als beatmet werden möchte, im Notfall nicht den Arzt rufen sollte, da man sonst unter Umständen Gefahr läuft im Krankenhaus beatmet zu werden. Auch mit Patientenverfügung. Das müssen dann die Angehörigen entscheiden und die sind dann meist in einer Ausnahmesituation.
Ich habe das bereits mehrfach bei Verwandten erlebt.
Das war alles. Im übrigen lag ich bereits im koma und bin auch schon beatmet worden und danach noch 3 Jahre weiter gelaufen.

Ich sehe es anders als du.

In diesem Sinne.

Avatar

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

UWE, Freitag, 31.12.2021, 11:12 (vor 220 Tagen) @ fRAUb

Ich wollte nur mitteilen, dass man, wenn man der Einstellung ist, dass man im Notfall lieber sterben als beatmet werden möchte, im Notfall nicht den Arzt rufen sollte, da man sonst unter Umständen Gefahr läuft im Krankenhaus beatmet zu werden. Auch mit Patientenverfügung. Das müssen dann die Angehörigen entscheiden und die sind dann meist in einer Ausnahmesituation.
Ich habe das bereits mehrfach bei Verwandten erlebt.
Das war alles. Im übrigen lag ich bereits im koma und bin auch schon beatmet worden und danach noch 3 Jahre weiter gelaufen.

Ich sehe es anders als du.

In diesem Sinne.

Ich klinke mich da nochmal abschließend ein.
- Wenn man seine Patientenverfügung präzise formuliert (mit fachlichem Rat) und diese JEDES JAHR neu unterschreibt, dann kommt im Fall des Falles KEINER der Angehörigen in eine Ausnahmesituation.

Kann man alles genau planen.

So long Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Avatar

auf den Punkt

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 31.12.2021, 11:27 (vor 220 Tagen) @ UWE

.


Ich klinke mich da nochmal abschließend ein.

_> - Wenn man seine Patientenverfügung präzise formuliert (mit fachlichem Rat) und diese JEDES JAHR neu unterschreibt, dann kommt im Fall des Falles KEINER der Angehörigen in eine Ausnahmesituation.

-> Kann man alles genau planen.


So long Uwe

ja Uwe,
du schreibst das ganz richtig!

Lt. Berichten aus dem klinischen Ethikkommitee sind ungeklärte Fälle (Über??-Lebenswünsche) oder uralte Verfügungen die grösste Problematik

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

auf den Punkt

fRAUb, Freitag, 31.12.2021, 12:18 (vor 220 Tagen) @ naseweis

.


Ich klinke mich da nochmal abschließend ein.

_> - Wenn man seine Patientenverfügung präzise formuliert (mit fachlichem Rat) und diese JEDES JAHR neu unterschreibt, dann kommt im Fall des Falles KEINER der Angehörigen in eine Ausnahmesituation.

-> Kann man alles genau planen.


So long Uwe


ja Uwe,
du schreibst das ganz richtig!

Lt. Berichten aus dem klinischen Ethikkommitee sind ungeklärte Fälle (Über??-Lebenswünsche) oder uralte Verfügungen die grösste Problematik

Mag sein. Mag auch sein, dass sich der Zustand des Patienten Ad-hoc verschlechterte und man schnell handeln musste.

Das kann jedem passieren. Und dann bleibt wenig Zeit nachzufragen... Und so geht das eben seinen Gang.

Ich habe keine Patientenverfügung und bin froh drum und : mit der richtigen Nachbehandlung kann man vueles wieder hinkriegen.
Wenn das nicht vollumfänglich erfolgt, muss man halt hocken bleiben.

Ich bin diesbezüglich jedoch für meinen Fall immer noch optimistisch.

Immerhin, das ist mir geblieben!

Ein-nicht ausge-oder gar ver-blendet:

fRAUb, Freitag, 31.12.2021, 11:39 (vor 220 Tagen) @ UWE

Oh Leute, gut.

Ich bin mir nicht sicher, denke aber, dass dies in einem von 2 Fällen, der Fall gewesen ist.
Und doch, es handelte sich um einen Unfall mit mehreren Halswirbelbrüchen, hing der Patient 3x an der Beatmung, bevor einer det beiden Angehörigen sagte "is gut jetzt"
Und : sterben im Krankenhaus, egal wie, ist nie schön!

Was will ich eigentlich sagen, wenn ihr diese Einstellung und keine Hoffnung mehr habt und das Leben für euch als nicht mehr lebenswert empfindet, dann kümmert euch fruhstmöglich um eine palliative Versorgung (gibt's auch ambulant), weil sonst euer Wunsch auch gehorig daneben gehen kann.

Zu mir selbst : ich bin noch zu jung, um aufzugeben.
Das ist eigentlich schon alles und ich habe diesbezüglich meine Entscheidung vor einigen Jahren getroffen und keinerlei Diskussionsbedarf.

Alles, was ich weiter geben wollte, war meine Erfahrung mit dem Tod von näheren oder entfernten Angehörigen im Zusammenhang mit Krankenhauswinweisungen aufgrund dessen, dass ein Notfall - Mediziner herbei gerufen wurde... Und:

Im Krankenhaus geht das erstmal seinen Weg. Macht euch da keine Illusionen.
Deswegen mein Rat die Palliativmedizin hinzuziehen.

Nehmt es bitte an. Es ist nicht böse oder gehässig gemeint.

Patientenverfügung und anderes

kerstin @, Samstag, 01.01.2022, 18:39 (vor 219 Tagen) @ ulma


das ist auf jeden Fall geklärt, dass ich keine Beatmung will, aber mal im Ernst Du glaubst doch nicht, dass Du so eine Behandlung als Rollstuhlfahrer unbeschadet überstehst, wenn Du es überstehst bist Du endgültig ein Pflegefall

Hallo Ulma,

mir geht es wie dir, ich möchte auf keinen Fall im Koma beatmet werden. Ich lebe gerne und hoffentlich noch ein paar Jahre bei möglichst geringen oder gar keinen ! Verschlechterungen. Aber nicht um jeden Preis. Und so habe ich meiner Patientenverfügung einen Zusatz beigefügt. Meine Kinder wissen wie ich das sehe und da sie beide die Betreuungsverfügung haben, denke ich so bin ich in sicheren Händen.

Ich hoffe sehr es wird nicht nötig sein, aus dem Grunde wurde ich am 4. Advent geboostert, übrigens ohne Komplikationen, ich war zwei Tage etwas schlapper als sonst.

Und wenn doch was passiert, wir wissen ja, das Leben ist immer lebensgefährlich.

Noch ein Zusatz für fraub: ich bin sehr froh, dass mein Hausarzt auch erfahrener Palliativarzt ist, das finde ich sehr beruhigend, zumal er wesentlich jünger ist als ich.

Ich wünsche allen ein Gutes Neues Jahr. Da hat ja jede*r eigene Wünsche. Für mich darf es etwas ruhiger werden ohne dramatischen Schäden am Haus und bitte ohne Todesfälle bei meinen Lieben.

Am 24. ist auch noch Birgit Vanderbeke gestorben, meine Generation, das hat mich auch beschäftigt, einige Bücher von ihr mag ich sehr.

Kerstin

Lebenszeit

kerstin @, Samstag, 01.01.2022, 18:52 (vor 219 Tagen) @ UWE


In letzter Zeit denke ich oft.
“Willst du SO wirklich noch 20 Jahre leben?”

Hallo Uwe,

ich weiß nicht genau wie alt du bist, ich bin 66 und kann mir nicht vorstellen (und wünsche es mir auch nicht) noch 20 Jahre zu leben.

Ich könnte mir vorstellen noch 10, wenn es mir nicht sehr viel schlechter geht. Meine Einschränkungen empfinde ich jetzt schon als so heftig, ich finde das reicht !

Meine Enkelkinder, mit denen ich viel Zeit verbringe, bringen mich oft weg vom Grübeln ins Tun und das tut gut. Insofern gibt es immer wieder viel Grund weiterzuleben.

Außerdem muss ich noch ein paar Angelegenheiten klären, bis ich abtrete, also ein paar Jahre brauchts noch.

Aber schwer ist es manchmal schon.

Viele Grüße, Kerstin

Lebenszeit

ulma, Samstag, 01.01.2022, 23:18 (vor 219 Tagen) @ kerstin


In letzter Zeit denke ich oft.
“Willst du SO wirklich noch 20 Jahre leben?”

Hallo Uwe,

ich weiß nicht genau wie alt du bist, ich bin 66 und kann mir nicht vorstellen (und wünsche es mir auch nicht) noch 20 Jahre zu leben.

Ich könnte mir vorstellen noch 10, wenn es mir nicht sehr viel schlechter geht. Meine Einschränkungen empfinde ich jetzt schon als so heftig, ich finde das reicht !

Meine Enkelkinder, mit denen ich viel Zeit verbringe, bringen mich oft weg vom Grübeln ins Tun und das tut gut. Insofern gibt es immer wieder viel Grund weiterzuleben.

Aber schwer ist es manchmal schon.

hallo Kerstin,
genauso empfinde ich auch und auf meine beschwerlichen 66 Jahre noch 10 drauf, das reicht allemal
Trotzdem ein schönes, lebenswertes 2022 wünscht
ulma

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum