Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit? (Straßencafé)

agno @, Dienstag, 10.05.2022, 13:55 (vor 7 Tagen)

Ist die Krankheit eine Folge des Alters?
Ist das Alter die Krankheit?
Hat die Antwort Konsequenzen?
:confused:
gruß agno
P.S.: Ich fühle mich heute alt. (gestern auch)

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Dienstag, 10.05.2022, 14:13 (vor 7 Tagen) @ agno

Ist die Krankheit eine Folge des Alters?
Ist das Alter die Krankheit?
Hat die Antwort Konsequenzen?
:confused:

Ich finde, es ist eine interessante Frage, ob Alter eine Krankheit ist?!

Worauf ich hinauswill: Arteriosklerose wird als Krankheit gesehen, könnte aber auch eine Alterserscheinung sein. Man würde also Krankheit und Alterserscheinung miteinander verwechsern?:confused:

Wolfgang

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Dienstag, 10.05.2022, 17:42 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Ist die Krankheit eine Folge des Alters?
Ist das Alter die Krankheit?
Hat die Antwort Konsequenzen?
:confused:


Ich finde, es ist eine interessante Frage, ob Alter eine Krankheit ist?!

Worauf ich hinauswill: Arteriosklerose wird als Krankheit gesehen, könnte aber auch eine Alterserscheinung sein. Man würde also Krankheit und Alterserscheinung miteinander verwechsern?:confused:

Wolfgang

:-D Jetzt bist Du in der Brainfalle :-D

Am Beispiel von Geld in einer Klassengesellschaft: "Reichtum braucht Armut"
Krankheit ist das Unterschreiten einer altersgemäßen Normalität?
rofl
und weg ist agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Dienstag, 10.05.2022, 17:51 (vor 7 Tagen) @ agno

Krankheit ist das Unterschreiten einer altersgemäßen Normalität?

Soso? Ich muss mal darüber nachdenken.

Wolfgang

PS: Übrigens habe ich gestern die Weltformel gefunden: Die Weltformal hat nichts mit dem Gravitationsgesetz, der ART und der Quantenmechanik zu tun, sondern die Weltformel ist vermutlich die Gauss'sche Normalverteilung. Es gibt allerdings noch ein paar Feinheiten...

Avatar

@W.W.: P.S.: Die Weltformel

agno @, Dienstag, 10.05.2022, 18:33 (vor 7 Tagen) @ W.W.

:herzle:

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: P.S.: Die Weltformel

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 07:35 (vor 6 Tagen) @ agno

:herzle:

Vielleicht ist das auch eine Kategorienverwechslung: Wir denken, die Statistik ist ein Hilfswissenschaft, die uns hilft, wenn etwas unübersichtlich wird, und uns zu berechenbaren Größen verhilft. Aber könnte sie nicht auch viel bedeutsamer sein, dass sie nämlich nicht eine Hilfswissenschaft ist, sondern die Wahrheit: dass eben alles statistisch ist. Als Naturgesetz! Dass sich alles abstößt, damit es sich besser verteilt?

Ist nicht die Quantenphysik etwas, das voller Statistik steckt? Vielleicht ist die Statistik das Wahre?!:confused:

Wolfgang

Avatar

@W.W.: P.S.: Die Weltformel

agno @, Mittwoch, 11.05.2022, 07:44 (vor 6 Tagen) @ W.W.

:herzle:


Vielleicht ist das auch eine Kategorienverwechslung: Wir denken, die Statistik ist ein Hilfswissenschaft, die uns hilft, wenn etwas unübersichtlich wird, und uns zu berechenbaren Größen verhilft. Aber könnte sie nicht auch viel bedeutsamer sein, dass sie nämlich nicht eine Hilfswissenschaft ist, sondern die Wahrheit: dass eben alles statistisch ist. Als Naturgesetz! Dass sich alles abstößt, damit es sich besser verteilt?

Ist nicht die Quantenphysik etwas, das voller Statistik steckt? Vielleicht ist die Statistik das Wahre?!:confused:

Wolfgang

imho ist die Menschheit, wenn wir uns auf einer mathematischen Basis zentrieren wollen, verloren.
Niemand liest Studien.
Man lässt die Zahlen von einer KI auswerten, und hofft dass die Essenz daraus effizienter und billiger ist. Noch schlimmer ist, dass niemand mehr Verantwortung für eigenes tun und denken, übernehmen will. Man versucht den persönlichen Vorteil zu optimieren. Das maximale was noch herauszuholen ist, das ist der Glaube an ein System. Tja, und schon steht dieses vermaledeite Wort ohne Fundament (Glaube)in der Mitte :-(
Nur das Herz kann uns retten.
:herzle:
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Eine wahre Geschichte?!

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 09:41 (vor 6 Tagen) @ agno

Lieber Agno,

gestern Abend sah ich auf ARTE eine Dokumentation über das moderne China. Die Chinesen scheinen so nett zu sein, so dass man versucht ist, man könnte leicht mit ihnen einen Win-win-Deal aushandeln. Warum denn nicht?! Meine Frau ist Asiatin und traut den Chinesen nicht!

Wir sprachen kürzlich von dem Unterschied zwischen Parasit und Symbiont. Ich bin mir unsicher geworden. Dazu ist mir eine Geschichte eingefallen (du liebst ja Geschichten:-) ): Eine junge Frau wandert in ein fremdes Land aus und dort trifft sie einen Mann, der in etwa etwas von ihrem Vater hat und gleichzeitig von ihrem jüngeren Bruder, und sie heiratet ihn.

Dann kommt sie eines Tages zufällig an einem riesigen verwahrlosten Garten vorbei, der hinter einer hohen Hecke versteckt ist. Das Tor ist nur angelehnt und - neugierig geworden - tritt sie sie ein. In der Mitte des Gartens liegt ein umgestürzter Baum. Sie sucht einen Sitzplatz auf ihm und sieht sich um. Und plötzlich hat sie das Gefühl, im Garten ihres Elternhauses zu sein!

Sie bringt ihren Mann dazu, dass Grundstück zu kaufen und dort ein Haus zu bauen. Viel später diskutiert sie mit ihm über Japaner, Chinesen und Koreaner und sagt ihm, er solle froh sein, eine (Süd-)Koreanerin geheiratet zu haben, alle andere Asiaten würden ihn ja nur über den Tisch ziehen.

Was sagt uns diese Geschichte? Sie könnte bedeuten, dass die Frau wie ein Symbiont (oder Parasit?) einen Mann befallen hat und ihn im Laufe ihres Lebens willfährig gemacht hat... Das ist die einfache Interpretation, aber jetzt kommt der Clou!!! Wäre man nicht verrückt, in dieser Geschichte nach der wahren Geschichte zu suchen? Ist die Wahrheit der Geschichte nicht verlorengegangen - wenn sie überhaupt existiert hat?!

Wolfgang

Avatar

Die bösen Frauen

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 11.05.2022, 10:26 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Sie könnte bedeuten, dass die Frau wie ein Symbiont (oder Parasit?) einen Mann befallen hat und ihn im Laufe ihres Lebens willfährig gemacht hat...

Wolfgang

Sach ma,
Sonst geht's dir aber gut, oder?

... und wenn die Frau nicht so (sommerlich) leicht bekleidet gewesen wäre, wär das alles nicht passiert.....


In Afghanistan müssen die Frauen jetzt wieder Burka tragen.


Wolfgang, mir graut vor dir.


PS:
Herzliche Grüße und viel Mitgefühl für deine liebe Lebensbegleiterin

.


Wohl dem, der eine gute Frau hat! Der lebt noch einmal so lange. Eine tüchtige Frau ist für ihren Mann eine Freude und erfüllt seine Jahre mit Frieden.

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Die bösen Frauen

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 12:27 (vor 6 Tagen) @ naseweis

Sie könnte bedeuten, dass die Frau wie ein Symbiont (oder Parasit?) einen Mann befallen hat und ihn im Laufe ihres Lebens willfährig gemacht hat...

Wolfgang


Sach ma,
Sonst geht's dir aber gut, oder?

... und wenn die Frau nicht so (sommerlich) leicht bekleidet gewesen wäre, wär das alles nicht passiert.....


In Afghanistan müssen die Frauen jetzt wieder Burka tragen.


Wolfgang, mir graut vor dir.


PS:
Herzliche Grüße und viel Mitgefühl für deine liebe Lebensbegleiterin

Wohl dem, der eine gute Frau hat! Der lebt noch einmal so lange. Eine tüchtige Frau ist für ihren Mann eine Freude und erfüllt seine Jahre mit Frieden.

Wenn es einem nicht gelingt, den Gesprächspartner absolut ztu verwirren, dass war es kein gutes Gespräch!

Wolfgang

PS: Nicht wegen der Eitelkeit, sondern wegen des Denkanstoßes! Vielleicht ist es ja das, was mir Agno als 'Humor' oder 'Ironie' unterstellt?!

Avatar

Die böse Tat

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 11.05.2022, 12:44 (vor 6 Tagen) @ W.W.

.

Wenn es einem nicht gelingt, den Gesprächspartner absolut ztu verwirren, dass war es kein gutes Gespräch!

Wolfgang

PS: Nicht wegen der Eitelkeit, sondern wegen des Denkanstoßes! Vielleicht ist es ja das, was mir Agno als 'Humor' oder 'Ironie' unterstellt?!

War nicht grad WW
der lautstarke Verfechter
des klaren Schreibens,
ohne Zwischen- oder Untertöne?

Ich meine mich an so Sätze zu erinnern wie:

Ich versteh keine Ironie !
Bitte Klartext schreiben !

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Die böse Tat

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 12:52 (vor 6 Tagen) @ naseweis

.

Wenn es einem nicht gelingt, den Gesprächspartner absolut zu verwirren, dann war es kein gutes Gespräch!

Wolfgang

PS: Nicht wegen der Eitelkeit, sondern wegen des Denkanstoßes! Vielleicht ist es ja das, was mir Agno als 'Humor' oder 'Ironie' unterstellt?!


War nicht grad WW
der lautstarke Verfechter
des klaren Schreibens,
ohne Zwischen- oder Untertöne?

Ich meine mich an so Sätze zu erinnern wie:

Ich versteh keine Ironie !
Bitte Klartext schreiben !

Trotz alledem und trotz aller Bekundungen: Es bleibt schwer, sich unmissverständlich auszudrücken!

Wenn jemand gern Menschenfleisch isst, dann kann er ein Schuft sein - oder er hat eine andere Religion als wir.

Wolfgang

Tatkraft ?

sole, Mittwoch, 11.05.2022, 13:07 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Ich meine mich an so Sätze zu erinnern wie:

Ich versteh keine Ironie !
Bitte Klartext schreiben !


Trotz alledem und trotz aller Bekundungen: Es bleibt schwer, sich unmissverständlich auszudrücken!

Ja, das muss man halt immer wieder versuchen.
Ich las deinen Beitrage mit dem Huntergrund deines Klartextwunsches.
Ich hab dich ernst genommen und dir das mit deiner reaktionäre Grundeinstellung sogar zugetraut.


Wenn jemand gern Menschenfleisch isst, dann kann er ein Schuft sein - oder er hat eine andere Religion als wir.

Wolfgang

Das 18. Jahrhundert ist vorbei.
Ja, das halt ich für durchaus vorteilhaft

Die böse Tat

fRAUb, Mittwoch, 11.05.2022, 14:06 (vor 6 Tagen) @ W.W.

.

Wenn es einem nicht gelingt, den Gesprächspartner absolut zu verwirren, dann war es kein gutes Gespräch!

Wolfgang

PS: Nicht wegen der Eitelkeit, sondern wegen des Denkanstoßes! Vielleicht ist es ja das, was mir Agno als 'Humor' oder 'Ironie' unterstellt?!


War nicht grad WW
der lautstarke Verfechter
des klaren Schreibens,
ohne Zwischen- oder Untertöne?

Ich meine mich an so Sätze zu erinnern wie:

Ich versteh keine Ironie !
Bitte Klartext schreiben !


Trotz alledem und trotz aller Bekundungen: Es bleibt schwer, sich unmissverständlich auszudrücken!

Wenn jemand gern Menschenfleisch isst, dann kann er ein Schuft sein - oder er hat eine andere Religion als wir.

Wolfgang

Um Gottes Willen!!!

Ist es denn schon so schlimm, dass Sie sich gegenseitig aufessen müssen?!

Avatar

Das Gute und Schöne

quasimodo, Mittwoch, 11.05.2022, 16:01 (vor 6 Tagen) @ fRAUb

Um Gottes Willen!!!

Ist es denn schon so schlimm, dass Sie sich gegenseitig aufessen müssen?!

Isch hab disch zum :hungry: Fressen gern :herzle:

manipulativ

Boggy, Mittwoch, 11.05.2022, 13:19 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Wenn es einem nicht gelingt, den Gesprächspartner absolut ztu verwirren, dass war es kein gutes Gespräch!
PS: Nicht wegen der Eitelkeit, sondern wegen des Denkanstoßes! Vielleicht ist es ja das, was mir Agno als 'Humor' oder 'Ironie' unterstellt?!

Das ist eine manipulative Grundhaltung dem Gesprächspartner gegenüber aus dem Gefühl eigener (argumentativer oder geistiger) Überlegenheit heraus (aus der heraus der Andere "denk-angestoßen" werden muß).

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Gefühlsstörung als Risiko

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Mittwoch, 11.05.2022, 13:24 (vor 6 Tagen) @ Boggy

Wenn es einem nicht gelingt, den Gesprächspartner absolut ztu verwirren, dass war es kein gutes Gespräch!
PS: Nicht wegen der Eitelkeit, sondern wegen des Denkanstoßes! Vielleicht ist es ja das, was mir Agno als 'Humor' oder 'Ironie' unterstellt?!


Das ist eine manipulative Grundhaltung dem Gesprächspartner gegenüber aus dem Gefühl eigener (argumentativer oder geistiger) Überlegenheit heraus (aus der heraus der Andere "denk-angestoßen" werden muß).

Gruß
Boggy

ja Boggy, das ist gut geschrieben ;-)

... aus dem Gefühl heraus ...

und wenn einer Gefühlsstörungen hat geht er baden :-D :-D :-D


wie Sole geschrieben hat:
Wenn man viel von WW gelesen hat, tät mer ihm das alles sogar zutraun, dass er ned manipuliert sondern tatsächlich so denkt. :crying:

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Eine wahre Tragödie?!

sole, Mittwoch, 11.05.2022, 11:05 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Lieber Agno,

Meine Frau ist Asiatin und traut den Chinesen nicht!

Ich hab in der Schule gelernt, dass Asien viel mehr als China ist.

Und dann hab ich gelernt, dass einige Deutsche Polen für schlechter halten und einige Polen die Rumänen .....

Das ist aber alles Europa!

Und wie isses in Amerika?
Nordamerika, der Bibelbelt,Südamerika?
Alles ein Kontinent und doch nicht über einen Kamm zu scheren.


Nota bene:

Auch Menschen mit MS sind nicht alle gleich.

Manche alten Füchse mögen die Newbies nicht, die Pharmafreunde gegen die Naturmediziner, die Krankheitsleugner gegen die Schwerkranken ....
Alle mit einer Diagnose ...


Schwarz - Weiß gibt es nur auf dem Schachbrett.


Friede auf Erden Allen Menschen

Filmtipp: EIN Land

sole, Mittwoch, 11.05.2022, 11:10 (vor 6 Tagen) @ sole

Diesen wunderbaren Werbefilm aus Dänemark widme ich WW.

https://youtu.be/Q4oumMBBl2M

Anschauen sollte ihn jede(r) mal

Filmtipp: EIN Land

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 12:38 (vor 6 Tagen) @ sole

Liebe Sole,

ein schöner Film! Aber ich habe noch nie etwas gesagt, ohne auf heftigsten Widerstand zu stoßen!:-(

W.W.

Land unter

sole, Mittwoch, 11.05.2022, 13:37 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Liebe Sole,

ein schöner Film! Aber ich habe noch nie etwas gesagt, ohne auf heftigsten Widerstand zu stoßen!:-(

W.W.

Vieles von dem was du schreibst erregt Widerspruch.
Manchmal kann ich drüber lesen und mir "Was juckt es die Eiche" denken.

Andere Male !muss! ich (und das wird wirklich zum Zwang) eine Hemmschuh einschieben, weil's nicht zum aushalten ist. Nicht mal mein Opa erschien so reaktionär.

Ich bin hier nicht zum Spielen.
Ich muss wie Boggy als Mensch mit MS mit meiner Kraft haushalten.
Zum Austausch hab ich einen lieben Partner und gute Freunde.

Ich bin hier wg. MS-Themen und nicht etwa um dein grottiges Frauen- und Weltbild wieder gerade zu biegen

Zurück auf Anfang

sole, Mittwoch, 11.05.2022, 13:44 (vor 6 Tagen) @ sole

"Ist Alter eine Krankheit?"

Zurück auf Anfang

Boggy, Mittwoch, 11.05.2022, 13:58 (vor 6 Tagen) @ sole

"Ist Alter eine Krankheit?"

NEIN!

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

vorwärts zum Ende

sole, Mittwoch, 11.05.2022, 14:05 (vor 6 Tagen) @ Boggy

"Ist Alter eine Krankheit?"


NEIN!

STIMMT !!!

Aber es gibt Alte mit kranken Gedanken :crying:

Filmtipp: EIN Land

fRAUb, Mittwoch, 11.05.2022, 14:09 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Liebe Sole,

ein schöner Film! Aber ich habe noch nie etwas gesagt, ohne auf heftigsten Widerstand zu stoßen!:-(

W.W.

Ja wundert Sie das denn?

Ihr Anfangsbeitrag macht Sie in keinster Weise "unwiderstehlich". Besonders nicht für den weiblichen Part. Ganz im Gegenteil

Filmtipp: EIN Land

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 17:12 (vor 6 Tagen) @ fRAUb

Ohne Spaß: Ich bin seit mehr als 50 Jahre mit derselben Frau verheiratet. Vielleicht wäre es aber besser, es umgekehrt zu sagen?! Das wundert mich! Weil das ja eigentlich kaum möglich ist. Ich glaube, es liegt überwiegend daran, dass ich ein interessanter Gesprächspartner bin.:-)

W.W.

Filmtipp: EIN Land

fRAUb, Mittwoch, 11.05.2022, 21:09 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Ohne Spaß: Ich bin seit mehr als 50 Jahre mit derselben Frau verheiratet. Vielleicht wäre es aber besser, es umgekehrt zu sagen?! Das wundert mich! Weil das ja eigentlich kaum möglich ist. Ich glaube, es liegt überwiegend daran, dass ich ein interessanter Gesprächspartner bin.:-)

W.W.

Was sagt denn Ihre Frau, warum sie so lange mit ihnen verheiratet ist? Sie muss es doch am besten wissen.

Alles andere, sind doch eher Mutmaßungen.

Filmtipp: EIN Land

Faxe @, Freitag, 13.05.2022, 19:56 (vor 4 Tagen) @ fRAUb

Was sagt denn Ihre Frau, warum sie so lange mit ihnen verheiratet ist? Sie muss es doch am besten wissen.

Jo, erstaunlich. :kiff:

--
"Skynet begins to learn at a geometric rate. It becomes self-aware at 2:14 AM, Eastern time, August 29th. "

Eine wahre Tragödie?!

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 12:31 (vor 6 Tagen) @ sole

Schwarz - Weiß gibt es nur auf dem Schachbrett.

Ja! Aber wir können nicht denken, ohne Schwarz-Weiß zu denken! Unser Denken ist an unsere Vorurteile gebunden, die oft dem gleichen, was Männer von Blondinen denken.

W.W.

PS: Das wahre Gespräch ist eine Anregung, keine Bestätigung!

Avatar

Eine wahre Geschichte?!?

agno @, Mittwoch, 11.05.2022, 11:56 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Wenn wir Geschichten erzählen, dann erzählen die sehr viel von uns. Eventuell mehr als man selbst preisgeben möchte.
Wolfgang, pass auf dich auf. Du wirst lernen müssen, diese dir suspekte Situation, mit einer Frau der du nicht gewachsen bist, dieses ausgeliefert sein, im gewissen Maß zu lieben. Du könntest auch aufhören, den Rang zu bewerten? Oder beides?
Gebrechlichkeit ist nicht einfach. :-) Da werden Dir hier einige zustimmen.

LG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Eine wahre Geschichte?!?

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 12:58 (vor 6 Tagen) @ agno

Wolfgang, pass auf dich auf. Du wirst lernen müssen, diese dir suspekte Situation, mit einer Frau der du nicht gewachsen bist, dieses ausgeliefert sein, im gewissen Maß zu lieben. Du könntest auch aufhören, den Rang zu bewerten? Oder beides?
Gebrechlichkeit ist nicht einfach. :-) Da werden Dir hier einige zustimmen.

Ich bin zwar sicher nicht sehr intelligent, aber ich bin sicher ein interessanter Gesprächspartner.

Wolfgang

Avatar

Vom Gewicht und vom Gehalt

agno @, Mittwoch, 11.05.2022, 15:00 (vor 6 Tagen) @ W.W.

https://m.media-amazon.com/images/I/71uctPVNeiL._AC_SL1500_.jpg


[image]

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Eine wahre Geschichte?!

fRAUb, Mittwoch, 11.05.2022, 22:03 (vor 6 Tagen) @ W.W.


Was sagt uns diese Geschichte? Sie könnte bedeuten, dass die Frau wie ein Symbiont (oder Parasit?) einen Mann befallen hat
und ihn im Laufe ihres Lebens willfährig gemacht hat...

Ich werd verrückt!

Nee, is klar! Würden Sie eigentlich lieber von corona befallen werden oder von einer Frau? Alternativ dazu gäbe es bsp noch Fußpilz.

Was sind denn die Symptome des weiblichen BEFALLS?

Meine Güte, ich hab Schwierigkeiten mich wieder einzukriegen.

Avatar

Eine wahre Geschichte?!

agno @, Mittwoch, 11.05.2022, 22:47 (vor 6 Tagen) @ fRAUb


Was sagt uns diese Geschichte? Sie könnte bedeuten, dass die Frau wie ein Symbiont (oder Parasit?) einen Mann befallen hat
und ihn im Laufe ihres Lebens willfährig gemacht hat...


Ich werd verrückt!

Vorsicht, so fängt es an


Nee, is klar! Würden Sie eigentlich lieber von corona befallen werden oder von einer Frau?

Kommt darauf an, ob es ein milder Befall ist, oder nicht rofl

Alternativ dazu gäbe es bsp noch Fußpilz.

Das ist jetzt nicht nett :-( Obwohl ich von Scheidungsmänner gehört habe, die hätten wirklich sehr gerne den Fußpilz genommen, sagen Sie und heiraten danach doch wieder rofl


Was sind denn die Symptome des weiblichen BEFALLS?

sabbern & der Verlust des logischen Denkvermögen. Manchmal ein andauerndes dämliches grinsen.

Meine Güte, ich hab Schwierigkeiten mich wieder einzukriegen.

Hi fRAUb
Jou, und nun?
Meinst Du dass seine Frau an einem behandlungsbedürftigen Masochismus leidet?
Hat seine Ehefrau das freie Recht ihrem Masochismus so nachzugehen, wie es ihr ihre Bedürfnisse aufzeigen? Wer wäre nun der Symbiont und wer Wirt, wenn beide ihren Genuss hätten?
Ich vermute du ziehst gerade über eine Weihsche Liebeserklärung her.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Eine wahre Geschichte?!

fRAUb, Donnerstag, 12.05.2022, 05:52 (vor 5 Tagen) @ agno


Was sagt uns diese Geschichte? Sie könnte bedeuten, dass die Frau wie ein Symbiont (oder Parasit?) einen Mann befallen hat
und ihn im Laufe ihres Lebens willfährig gemacht hat...


Ich werd verrückt!

Vorsicht, so fängt es an


Nee, is klar! Würden Sie eigentlich lieber von corona befallen werden oder von einer Frau?

Kommt darauf an, ob es ein milder Befall ist, oder nicht rofl

Alternativ dazu gäbe es bsp noch Fußpilz.

Das ist jetzt nicht nett :-( Obwohl ich von Scheidungsmänner gehört habe, die hätten wirklich sehr gerne den Fußpilz genommen, sagen Sie und heiraten danach doch wieder rofl


Was sind denn die Symptome des weiblichen BEFALLS?

sabbern & der Verlust des logischen Denkvermögen. Manchmal ein andauerndes dämliches grinsen.

Meine Güte, ich hab Schwierigkeiten mich wieder einzukriegen.


Hi fRAUb
Jou, und nun?
Meinst Du dass seine Frau an einem behandlungsbedürftigen Masochismus leidet?
Hat seine Ehefrau das freie Recht ihrem Masochismus so nachzugehen, wie es ihr ihre Bedürfnisse aufzeigen? Wer wäre nun der Symbiont und wer Wirt, wenn beide ihren Genuss hätten?
Ich vermute du ziehst gerade über eine Weihsche Liebeserklärung her.

Mag sein. Es ist aber eher eine der ungewöhnlichen Art.
Ich habe meinen Mann hoffentlich nicht "befallen" und falls doch, hat das mit dem "expotentntiellen Wachstum", nicht so gut geklappt.

Eieiei.

Sind das die Langzeitfolgen, wenn man von "Frau" befallen wurde?

Eine wahre Geschichte?!

W.W. @, Donnerstag, 12.05.2022, 12:38 (vor 5 Tagen) @ agno

Ich vermute du ziehst gerade über eine Weihsche Liebeserklärung her.

Ich glaube, Agno hat Recht: Ich neige dazu, meine Frau zu glorifizieren (obwohl manche das nicht so deutlich merken).

Ich will aber auf etwas anderes hinaus: Wenn Kai in der 'Schneekönigin' mit blaugefrorenen Lippen vor den Eisscherben sitzt und ein Wort darauf formen soll (alte Männer erzählen immer dieselben Geschichten!:-(), dann geht es gar nicht darum, ob er ein Opfer der Schneekönigin ist, sondern der eigentliche Witz ist: dass er selbst ein Wort erfinden kann und es dann wahr wird!

Auch wir können ein Motto 'erfinden', unter das wir unser Leben stellen können. Wenn wir es gefunden haben, kann es uns Glück bringen - wie ein Talisman.

W.W.

PS: Dieses Mal ist es mir zum ersten Mal gelungen, etwas zu schreiben. dem alle zustimmen können!:-) Das 'Zauberwort' dürfte sogar einem Superhelden-Anzug überlegen sein!

Eine wahre Geschichte?!

fRAUb, Donnerstag, 12.05.2022, 16:17 (vor 5 Tagen) @ W.W.

Ich vermute du ziehst gerade über eine Weihsche Liebeserklärung her.


Ich glaube, Agno hat Recht: Ich neige dazu, meine Frau zu glorifizieren (obwohl manche das nicht so deutlich merken).

Ich will aber auf etwas anderes hinaus: Wenn Kai in der 'Schneekönigin' mit blaugefrorenen Lippen vor den Eisscherben sitzt und ein Wort darauf formen soll (alte Männer erzählen immer dieselben Geschichten!:-(), dann geht es gar nicht darum, ob er ein Opfer der Schneekönigin ist, sondern der eigentliche Witz ist: dass er selbst ein Wort erfinden kann und es dann wahr wird!

Auch wir können ein Motto 'erfinden', unter das wir unser Leben stellen können. Wenn wir es gefunden haben, kann es uns Glück bringen - wie ein Talisman.

W.W.

PS: Dieses Mal ist es mir zum ersten Mal gelungen, etwas zu schreiben. dem alle zustimmen können!:-) Das 'Zauberwort' dürfte sogar einem Superhelden-Anzug überlegen sein!

Ja, ja
"schwebt ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort."

Funktioniert bei mir nicht.

Ich nehm den superhelden - Anzug.

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 18:18 (vor 6 Tagen) @ agno

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Arteriosklerose eine Erkrankung des höheren Lebensalters ist, die durch eine ungesunde Lebensweise gefördert wird: z.B. Übergewicht. Die Arteriosklerose könnte als eine andere Art von Krankheit sein als das, was wir normalerweise unter 'Krankheit' verstehen.

Wolfgang

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Mittwoch, 11.05.2022, 21:57 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die Arteriosklerose eine Erkrankung des höheren Lebensalters ist, die durch eine ungesunde Lebensweise gefördert wird: z.B. Übergewicht. Die Arteriosklerose könnte als eine andere Art von Krankheit sein als das, was wir normalerweise unter 'Krankheit' verstehen.

Wolfgang

Welche Auswirkungen hat eine solche Erklärung für Dich?

a. Trost? Weil Du ja quasi "freiwillig" diese Krankheit erworben hast?
b. Hoffnung? Weil Du ab sofort nur noch vernünftig handeln wirst?
c. Gehässigkeitsausgleich? Hähä, die Anderen trifft es irgendwann auch hähä!!!
d. Kein Trost! Man hat zwar ein gutes Leben gelebt, ist aber mit knapp 70 trotzdem zu früh für Vorstellungsgespräche beim Petrus. -> Scheiße
e. Ich meditiere regelmäßig und werde alles emotionslos nehmen wie es kommt. *ööhhhmmm*

gespannt auf interessante Antworten wartet: agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Mittwoch, 11.05.2022, 23:20 (vor 6 Tagen) @ agno

Ich mag diese a)- bis e)-Alternativen nicht, darum werde ich auch keine interessante Antwort geben,

Wolfgang

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Donnerstag, 12.05.2022, 16:00 (vor 5 Tagen) @ agno

Man stelle sich einmal vor, es gäbe etwas, das man 'Krankheit' nennt, es ist aber so etwas wie ein Integral, unter dem sich alles summiert, was uns Schaden zugefügt hat: Rauchen, Übergewicht, Alkohol, hohe Risiken, Stress, vergebliche Suche nach Glück...

Wolfgang

PS: Das scheint alle Kriterien einer 'Krankheit' zu erfüllen, könnte jedoch etwas anderes sein - etwa in dem Sinn, dass es nicht verwunderlich wäre, wenn ein Profi-Rennfahrer irgendwann einmal verbrennen wird (wie auch ein Theologe im Mittelalter, der zu fragwürdigen Bibelauslegungen neigte).

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Donnerstag, 12.05.2022, 16:28 (vor 5 Tagen) @ W.W.

Man stelle sich einmal vor, es gäbe etwas, das man 'Krankheit' nennt, es ist aber so etwas wie ein Integral, unter dem sich alles summiert, was uns Schaden zugefügt hat: Rauchen, Übergewicht, Alkohol, hohe Risiken, Stress, vergebliche Suche nach Glück...

Wolfgang

PS: Das scheint alle Kriterien einer 'Krankheit' zu erfüllen, könnte jedoch etwas anderes sein - etwa in dem Sinn, dass es nicht verwunderlich wäre, wenn ein Profi-Rennfahrer irgendwann einmal verbrennen wird (wie auch ein Theologe im Mittelalter, der zu fragwürdigen Bibelauslegungen neigte).

ja und?
Hat deine Theorie für Dich Konsequenzen?
Wobei ich eher die Tendenz habe deine Theorie zu drehen.
Mein alter Herr pflegte zu sagen, dass es für die Gesundheit eines Rindviehs wichtig sei, dass nur soviel Energie in den Mund geht, wie vom System verbraucht wird.
Wenn ich mich bei den überlebenden Alterskameraden meines lieben Papas umschaue, dann ist die Gesundheit des Alters primär:
Viel Spass haben, gut essen, viel arbeiten und gut schlafen. Selbst Herr der eigenen Aufgaben und Ziele sein. Wen es mal eng wird, auch etwas aushalten können. Ich habe den Eindruck dass die Hilfe und Sorge welche gesellschaftskonform den alten Menschen angediehen wird, prinzipiell eher Zeitverkürzend wirkt.
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Donnerstag, 12.05.2022, 16:48 (vor 5 Tagen) @ agno

Man stelle sich einmal vor, es gäbe etwas, das man 'Krankheit' nennt, es ist aber so etwas wie ein Integral, unter dem sich alles summiert, was uns Schaden zugefügt hat: Rauchen, Übergewicht, Alkohol, hohe Risiken, Stress, vergebliche Suche nach Glück...

Wolfgang

PS: Das scheint alle Kriterien einer 'Krankheit' zu erfüllen, könnte jedoch etwas anderes sein - etwa in dem Sinn, dass es nicht verwunderlich wäre, wenn ein Profi-Rennfahrer irgendwann einmal verbrennen wird (wie auch ein Theologe im Mittelalter, der zu fragwürdigen Bibelauslegungen neigte).


ja und?
Hat deine Theorie für Dich Konsequenzen?

Lieber Agno,

ich bin ein alter Mann, ein Großvater oder Urgroßvater sozusagen. Ich bin also sehr langsam in meinem Denken. Wie eine Schnecke oder Schildkröte:-(.

Meine Idee ist seit langen, dass wir einen falschen Krankheitsbegriff haben. Er müsste revidiert werden. Und wenn wir einen besseren Krankheitsbegriff hätten, könnten wir besser mit unseren Krankheiten umgehen.

Die MS scheint mir möglicherweise so etwas zu sein, in der sich alles speichert und eingräbt, was uns so zustößt. Aber das ist kein bisschen ausgereift!:-(. Vielleicht ist es auch eine Sackgasse!!!

Wolfgang

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Donnerstag, 12.05.2022, 18:18 (vor 5 Tagen) @ W.W.

Stelle dir vor, das Verhalten deines Kindes käme dir merkwürdig vor. Lange Jahre ist es ein ganz gewöhnliches Kind, aber dann wird es widerspenstig, geradezu bockig. Es bekommt Brüste bzw. einen Bart und die ersten Monatsblutungen setzen ein. Du hast so etwas noch nie erlebt, und du denkst an eine Krankheit, etwas Gefährliches!

Mit dem Alter könnte es ähnlich sein. Es ist etwas schwer Beschreibbares, was in einem vorgeht: Die Kräfte lassen nach, auch die geistigen Leistungen. Konflikte mit dem eigenen Partner treten auf und Schwierigkeiten mit den eigenen Kindern.

Erst hält man es für normale Alterserscheinungen, aber dann vermutet man einen Alzheimer oder einen beginnenden Krebs. Und man beginnt ins Fitness-Studio zu gehen und sich 'gesund' zu ernähren, schafft sich (als Mann) sogar eine Geliebte an.

Aber es ist nicht Alzheimer, auch kein beginnender Krebs, es ist das Alter, das einem langsam aber sicher, die Kräfte raubt.

Und wie ist es mit der MS? "Seitdem ist meine MS habe, habe ich für alles eine Erklärung." - sagt man!

Wolfgang

PS: Man stelle sich vor, wenn eine Neurose eine Krankheit wäre? Ist eine Neurose eine Krankheit?

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Freitag, 13.05.2022, 06:54 (vor 4 Tagen) @ W.W.

Stelle dir vor, das Verhalten deines Kindes käme dir merkwürdig vor. Lange Jahre ist es ein ganz gewöhnliches Kind, aber dann wird es widerspenstig, geradezu bockig. Es bekommt Brüste bzw. einen Bart und die ersten Monatsblutungen setzen ein. Du hast so etwas noch nie erlebt, und du denkst an eine Krankheit, etwas Gefährliches!

Mit dem Alter könnte es ähnlich sein. Es ist etwas schwer Beschreibbares, was in einem vorgeht: Die Kräfte lassen nach, auch die geistigen Leistungen. Konflikte mit dem eigenen Partner treten auf und Schwierigkeiten mit den eigenen Kindern.

Erst hält man es für normale Alterserscheinungen, aber dann vermutet man einen Alzheimer oder einen beginnenden Krebs. Und man beginnt ins Fitness-Studio zu gehen und sich 'gesund' zu ernähren, schafft sich (als Mann) sogar eine Geliebte an.

Aber es ist nicht Alzheimer, auch kein beginnender Krebs, es ist das Alter, das einem langsam aber sicher, die Kräfte raubt.

Und wie ist es mit der MS? "Seitdem ist meine MS habe, habe ich für alles eine Erklärung." - sagt man!

Wolfgang

PS: Man stelle sich vor, wenn eine Neurose eine Krankheit wäre? Ist eine Neurose eine Krankheit?

Die Frage war, ob das Alter eine Krankheit ist?
Ich bezweifelte Nutzen dieser Frage: Ob diese Antwort irgendwelche Relevanz für den (im Idealfall) alterneden Menschen hat.
Es ist legitim nutzlose Denkspiele in den Raum zu stellen. Es ist auch legitim die Stoßrichtung einer Frage zu analysieren.
Dann sind da Fragen die ich philosophisch-selbstschädigend einschätze. Entweder W.W will nicht weiter oder er kann nicht weiter. Ist das dann ein sinnfreier Ablenkungs & Bespassungsthread?
(Neurose & MS zum Thema Alter & Krankheit, verstehe ich nicht)
https://www.spektrum.de/kolumne/warkus-welt-was-ist-vernunft/2018218 ;-)
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 07:55 (vor 4 Tagen) @ agno

Dann sind da Fragen die ich philosophisch-selbstschädigend einschätze. Entweder W.W will nicht weiter oder er kann nicht weiter. Ist das dann ein sinnfreier Ablenkungs & Bespassungsthread?


Da du nicht aufgibst und es so zuspitzt: Ja, ich glaube, unsere Art, Krankheiten zu beschreiben und zu finden, ist falsch. Vieles von dem, was wir als 'Krankheit' bezeichnen, ist tatsächlich eine, manches aber auch nicht. Und ja, es könnte sein, dass es nichts bringt, solchen Gedanken nachzuhängen.

Ich glaube(!), dass die Arteriosklersoe eher eine Alterserscheinung als eine Krankheit ist, weswegen man auch keine Therapie gegen sie finden wird! Aber - so werden 'vernünftelnde' Leute einwenden: Man kann den Alterungsvorgang beschleunigen oder hemmen. (Ich will Naseweis nicht zu nahe treten, aber Nikotin soll so etwas sein).

Wenn aber eine anscheinende Krankheit durch die Lebensweise beeinflussbar ist, dann ist sie doch behandelbar? Aber anders, als man es eigentlich wollte.

Auch Krebs könnte eine Alterserscheinung sein, die man eigentlich nicht behandeln kann. Aber man kann mit ihr auf eine vernünftige Weise umgehen, dass sie einen z.B. erst dann befällt, wenn man längst tot ist. Das Prostata-Ca ist ein Beispiel.

Das sind sehr, sehr schwierige Gedankengänge, denen ich mich nicht mehr gewachsen fühle!:-( UNd ich tue es nur ausnahmsweise wegen der frühen Morgenstunde und weil so schönes Wetter ist!


Wolfgang

Avatar

@W.W.: Führt leben immer zur Krankheit?

agno @, Freitag, 13.05.2022, 08:41 (vor 4 Tagen) @ W.W.

Dann sind da Fragen die ich philosophisch-selbstschädigend einschätze. Entweder W.W will nicht weiter oder er kann nicht weiter. Ist das dann ein sinnfreier Ablenkungs & Bespassungsthread?

Da du nicht aufgibst und es so zuspitzt: Ja, ich glaube, unsere Art, Krankheiten zu beschreiben und zu finden, ist falsch. Vieles von dem, was wir als 'Krankheit' bezeichnen, ist tatsächlich eine, manches aber auch nicht. Und ja, es könnte sein, dass es nichts bringt, solchen Gedanken nachzuhängen.

Ich glaube(!), dass die Arteriosklersoe eher eine Alterserscheinung als eine Krankheit ist, weswegen man auch keine Therapie gegen sie finden wird! Aber - so werden 'vernünftelnde' Leute einwenden:

Man kann den Alterungsvorgang beschleunigen oder hemmen. (Ich will Naseweis nicht zu nahe treten, aber Nikotin soll so etwas sein).

rofl Danke!


Wenn aber eine anscheinende Krankheit durch die Lebensweise beeinflussbar ist, dann ist sie doch behandelbar? Aber anders, als man es eigentlich wollte.

Ich drehe deine Argumentation mal um und behaupte dass: Jeder seinen Lebensstil, in dem Ausmaß in dem es ihm möglich ist, gesundheitsfördernd und lebensverlängernd beeinflusst.
Das was nachher beim Kardiologen diagnostiziert wird, ist das was darüber hinaus geht. Was Pharmaforschung, Medis & Therapie benötigt, um nochmal ein paar coole Jahre aus diesem komplizierten Leben, heraus zu handeln. Niemand hat hier von Heilung geredet. Ob die aktuelle Tendenz zur medizinischen Therapie alle Ressourcen optimal einsetzt, das bezweifle ich auch. Aber wer soll hier, zwischen weiterleben und sterben, zwischen leiden und schmerzfrei, scheiden?

Auch Krebs könnte eine Alterserscheinung sein, die man eigentlich nicht behandeln kann. Aber man kann mit ihr auf eine vernünftige Weise umgehen, dass sie einen z.B. erst dann befällt, wenn man längst tot ist. Das Prostata-Ca ist ein Beispiel.

Du machst bei Krebs ein großes Fass auf.
Von Convenience Food über Sport. Von rauchen über eventuell "unvermeidbare" gefährliche Viren bis zum grundsätzlichen "Problem Alter". Jeder einzelne Punkt hat genug Stoff für mehrere Doktorarbeiten.
Wenn Du das Problem als "alter Wolfgang" angehen möchtest, würde ich nicht jedes Detail bis zum Urknall zurück verfolgen. :-D Wenn Du unbedingt bis ganz zurück möchtest, um Fehler aufzuzeigen, dann nicht als betroffener alter Mensch, sondern als gebildeter Opa mit lustigen Denkspielen. Wenn Du das vermischst, könnten deine Denkbegleiter etwas angefressen reagieren.


Das sind sehr, sehr schwierige Gedankengänge, denen ich mich nicht mehr gewachsen fühle!:-( UNd ich tue es nur ausnahmsweise wegen der frühen Morgenstunde und weil so schönes Wetter ist!

Wolfgang

es regnet
Gruß agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 09:02 (vor 4 Tagen) @ agno

Ich drehe deine Argumentation mal um und behaupte dass: Jeder seinen Lebensstil, in dem Ausmaß in dem es ihm möglich ist, gesundheitsfördernd und lebensverlängernd beeinflusst.
Das was nachher beim Kardiologen diagnostiziert wird, ist das was darüber hinaus geht. Was Pharmaforschung, Medis & Therapie benötigt, um nochmal ein paar coole Jahre aus diesem komplizierten Leben, heraus zu handeln. Niemand hat hier von Heilung geredet.

Mein Alptraum ist (es müsste eigentlich Albtraum heißen), man würde Medikamente entwickeln, um gefahrlos rauchen oder unbedenklich fressen zu können. Man würde also Medikamente entwickeln, die es einem ermöglichen, gegen die Natur zu verstoßen - und totzdem alt zu werden.

Es könnte etwas Perverses in diesen 'Heilmitteln' liegen.

Wolfgang

PS: Und um diesen Faden weiterzuspinnen: Was könnte der Sinn darin sein, das Leben immer länger zu machen? Unvernünftige könnten länger leben und alte Menschen später sterben. Aber es bleiben die Fragen, denen man am Himmelstor nicht ausweichen kann: "Was hast du aus deinem Leben gemacht?"

Gab es nicht ein Gleichnis, wo jemand den Sack Gold, der ihm anvertraut worden war, vergrub, um das, was ihm Gott geschenkt hatte, ungeschmälert nach seinem Tode wieder zurückgeben zu können?

PPS: Ein Thema ist ein Thema ist ein Thema, das nicht verfehlt werden sollte!

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Freitag, 13.05.2022, 09:15 (vor 4 Tagen) @ W.W.

Mein Alptraum ist (es müsste eigentlich Albtraum heißen), man würde Medikamente entwickeln, um gefahrlos rauchen oder unbedenklich fressen zu können. Man würde also Medikamente entwickeln, die es einem ermöglichen, gegen die Natur zu verstoßen - und totzdem alt zu werden.

Es könnte etwas Perverses in diesen 'Heilmitteln' liegen.

Wolfgang

Wer diese Frage stellt, sollte nirgendwo an Schlüsselpositionen stehen. Das Leben an sich trägt seinen Sinn.
Im Umkehrschluss würde deine Argumentation bedeuten, dass wer nicht klug lebt auch gefälligst früh geht. :no:

Unvernünftige könnten länger leben und alte Menschen später sterben. Aber es bleiben die Fragen, denen man am Himmelstor nicht ausweichen kann: "Was hast du aus deinem Leben gemacht?"

Vielleicht sagt der von Dir getadelte Mensch, den Du vielleicht als Hilfsarbeiter am Tor zum Paradis abfertigen möchtest: Ich habe viel gearbeitet und mich mit meiner Familie, privat Krankenversichert. Mehr war nicht.

PPS: Ein Thema ist ein Thema ist ein Thema, das nicht verfehlt werden sollte!

;-)

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 09:24 (vor 4 Tagen) @ agno

Das Leben an sich trägt seinen Sinn.

Das bezweifele ich! Und mir fehlt auch die theologische Begründung!!! Ich glaube(!), es gibt sie nicht!

Das Leben könnte auch etwas rein Biologisches sein, das sich in jeder Ritze fortpflanzen kann: Hauptsache, es lebt! Das heißt: Leben allein trägt keinen Sinn in sich!

Wolfgang

PS: Ich fürchte, der Gedanke, ein Leben könnte sinnlos sein, könnte sehr unangenehm anmuten?!:confused: Wir sollten ihn nicht weiter vertiefen.:-( Aber ich bestehe darauf, er verfehlt das Thema nicht! Denn Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man ein Leben, das man immer weiter verlängern will, sinnvoll sein muss. Kurz: Unsere Angst vor dem Tod ist der Sinnlosigkeit unseres Lebens geschuldet.

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Freitag, 13.05.2022, 09:35 (vor 4 Tagen) @ W.W.

Das Leben an sich trägt seinen Sinn.


Das bezweifele ich! Und mir fehlt auch die theologische Begründung!!! Ich glaube(!), es gibt sie nicht!

Das Leben könnte auch etwas rein Biologisches sein, das sich in jeder Ritze fortpflanzen kann: Hauptsache, es lebt! Das heißt: Leben allein trägt keinen Sinn in sich!

Wolfgang

PS: Ich fürchte, der Gedanke, ein Leben könnte sinnlos sein, könnte sehr unangenehm anmuten?!:confused: Wir sollten ihn nicht weiter vertiefen.:-(

Jetzt machst Du ein Weihsches Paradoxon auf.
1. Sollte man es deiner Meinung nach nicht vertiefen.
2. Schiebst Du schnell noch als Argument nach, dass Du sicher bist.
nutzt aber nix, weil ich sicher bin, dass Du irrst shades

Aber ich bestehe darauf, er verfehlt das Thema nicht! Denn Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man ein Leben, das man immer weiter verlängern will, sinnvoll sein muss. Kurz: Unsere Angst vor dem Tod ist der Sinnlosigkeit unseres Lebens geschuldet.

Wer den grundsätzlichen Lebenssinn bei sich nicht sieht, sollte diesen anderen nicht abstreiten.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 09:42 (vor 4 Tagen) @ agno

Wir sollten hier im Forum nicht über so tiefsinnige Dinge sprechen! Schließlich ist es ja nur ein MS-Forum.

Wolfgang

Avatar

@W.W.: Die Last der Krankheit & Lastenverteilung

agno @, Freitag, 13.05.2022, 09:57 (vor 4 Tagen) @ W.W.

...nicht über so tiefsinnige Dinge sprechen! Schließlich ist es ja nur ein MS-Forum.

Wolfgang

Es könnte aber direkt in das MS-Thema führen:

Wie lange und wie sehr, darf ein leidender Mensch seine Mitmenschen belasten, bis diese eine unerträgliche Last spüren?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Die Last der Krankheit & Lastenverteilung

fRAUb, Freitag, 13.05.2022, 10:38 (vor 4 Tagen) @ agno

...nicht über so tiefsinnige Dinge sprechen! Schließlich ist es ja nur ein MS-Forum.

Wolfgang


Es könnte aber direkt in das MS-Thema führen:

Wie lange und wie sehr, darf ein leidender Mensch seine Mitmenschen belasten, bis diese eine unerträgliche Last spüren?

Naja.
Das muss grundsätzlich jeder selbst wissen, bzw entscheiden. Ich finde, dass das ein sehr persönliches, individuelles Thema ist.

Avatar

@W.W.: Die Last der Krankheit & Lastenverteilung

agno @, Freitag, 13.05.2022, 10:43 (vor 4 Tagen) @ fRAUb

Wie lange und wie sehr, darf ein leidender Mensch seine Mitmenschen belasten, bis diese eine unerträgliche Last spüren?


Naja.
Das muss grundsätzlich jeder selbst wissen, bzw entscheiden. Ich finde, dass das ein sehr persönliches, individuelles Thema ist.

Ich vermute hier die grundsätzliche Frage, die hinter allen komplizierten Theorien, steckt.
Bei MS etwas mehr vom "wie lange" und bei diversen Alterskrankheiten etwas mehr vom "wie sehr".
Über allem schwebt die Angst vor dieser Frage.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Die Last der Krankheit & Lastenverteilung

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 12:36 (vor 4 Tagen) @ agno

...nicht über so tiefsinnige Dinge sprechen! Schließlich ist es ja nur ein MS-Forum.

Wolfgang


Es könnte aber direkt in das MS-Thema führen:

Wie lange und wie sehr, darf ein leidender Mensch seine Mitmenschen belasten, bis diese eine unerträgliche Last spüren?

Ich dachte eher daran, dass ein Sinn darin liegt, nicht nur eine Raumsonde auf einem mathematisch bestimmbaren Ort auf dem Mond landen zu lassen, sondern auch gerade darin, dem oder der, die leidet, das Leben so schön wie möglich zu machen.

Wolfgang

PS: Auch das wird von Petrus mit besonderer Sympathie zur Kenntnis genommen.

Ich habe übrigens die Kolumne über Vernunft und Vernünfteln mit Vergnügen im Café gelesen. Die Mittel können rational sein, aber das Ziel irrational!

Avatar

seeeehr dünnes Eis

quasimodo, Freitag, 13.05.2022, 21:27 (vor 4 Tagen) @ agno

Wie lange und wie sehr, darf ein leidender Mensch seine Mitmenschen belasten, bis diese eine unerträgliche Last spüren?

dann kommt euer Liebling Kubicki und fragt:

Wie lange und wie sehr, darf ein nicht produktiver Mensch (z.B. Rentner*) seine Mitmenschen (Staat) belasten, bis diese eine unerträgliche Last spüren?

65 0
70 0
75 0
80 0

ihr spielt mit dem Feuer und das Eis wird immer dünner.
Dann hat Friedrich Merz das beschlossen und es ergeht zum Stichtag ein Bescheid: Antreten zum Abtreten !! (Widerspruch nicht möglich)

*gilt für alle Rentner, auch für ehemalige angestellte Neurologen

seeeehr dünnhäutig:

fRAUb, Samstag, 14.05.2022, 05:46 (vor 3 Tagen) @ quasimodo

Wir sind in diesen Zeiten wohl alle angefasst.
Ich glaube ja, dass möglicherweise, genau das, das Ziel der aggressiven, invasiven Maßnahme sein könnte.

Ich kann nicht schreiben "macgt euch mal locker", denn das wäre in dieser Situation unangebracht.

Gleichzeitig, glaube ich auch nicht, dass Merz und kubicki, derzeit Zeit haben, sich mit solchen Dingen zu beschäftigen, denn die Welt stellt sie gerade vor andere Herausforderungen. Sollten sie 's dennoch tun, ist die Niederlage bei der nächsten Wahl vorprogrammiert.

Desweiteren, vertraue ich, in dem Zusammenhang auf die Flexibilität von Rot - Grün.
Was ich nämlich auch sehe, wenn ich nachrichten lese ist, dass die Zukunft schon gesetzt ist. Auch wenn ich mich, rein technologisch, damit nicht auskenne und nichts drüber schreiben kann. Ich sehe, wo die Richtung langgeht. Aber ich war auch mal Parteimitglied und schaue mit einem anderen Hintergrund auf die Nachrichten. Was mich hinsichtlich der derzeitigen Situation doch verwundert, das geb ich ehrlich zu, ist die Abkehr von der Russland Politik der SPD. Gleichzeitig ist Gerhard Schröder, ehemals treibende Kraft in dieser Richtung, immer noch nicht angefasst.
Also. Immer halblang. Was ich politisch infolgedessen wahrnehme ist vielleicht und das ist reine Mutmaßung, ein lavieren zwischen den Situationen (alt + neu). Aber genau das, so schätze ich ihn ein, ist die Stärke von Olaf Scholz. Da habe ich, als jahrelange beobachterin der SPD aus der Ferne, schon Vertrauen, dass er das macht.

Also : ich weiß nicht, wie die Situation ausgeht. Und ich glaube, dass wir alle Abstriche machen werden müssen, im Laufe dieses Jahres. Mir geht es so, dass ich mich teilweise auch, in aller Einfachheit, auf das besinne, was ich kenne. Und ich bin in sehr einfachen Verhältnissen aufgewachsen.

Und @ WW, es geht nicht darum, für andere nützlich zu sein.
Grundlage für mein Bestreben anderen eine Freude zu machen, ist das höchste christliche Gebot der Nächstenliebe. Ich bin bei meiner sehr christlichen Großmutter aufgewachsen und das hat mich sehr geprägt, auch wenn ich selber wenig christlich bin. In der sache, kann ich nicht über meinen Schatten springen.

*schulterzuck. Das war das wichtigste, was meine Oma mir vermittelt hatte und ja, sie hat es auch stellenweise etwas übertrieben.

Liebe Grüße und haltet zusammen!

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

fRAUb, Freitag, 13.05.2022, 10:11 (vor 4 Tagen) @ W.W.

Wir sollten hier im Forum nicht über so tiefsinnige Dinge sprechen! Schließlich ist es ja nur ein MS-Forum.

Wolfgang

Nee, nee.
Agno hat schon recht.
"wer den grundsätzlichen Lebenssinn bei sich nicht sieht, sollte ihn anderen nicht abstreiten."
Das ist schon so.

Ich persönlich, stelle mir die Frage : Warum?
Es ist doch alles da (!) ein Haus, ein Garten, da kann man doch was draus machen.

Wenn Sie mir die Frage stellen : wozu?

Dann kann ich nur schreiben : genau dafür! Für den Lebenssinn!

Ernten Sie Äpfel, bauen Sie obst und Gemüse an, pflastern Sie sich eine photovoltaik Anlage aufs Dach. Tun Sie was! Für sich selbst und gleichzeitig für andere.

Im übrigen, bin ich grad froh gesetzlich versichert und von Ärzten, wie ihnen nie behandelt worden zu sein.

Hä? Ja. Bin ich.

Warum?
Weil Sie alles haben, was sie brauchen und mit sich selbst und dwm, was sie im Leben angehäuft haben, nichts anzufangen wissen!

Das finde ich ganz, ganz schrecklich!

Nochmal : wir haben hier Büsche mit Beeren angepflanzt. Jedes Jahr, stehen die Nachbarskinder davor und stopfen sich die Beeren mit beiden Händen in den Mund.

Das ist schön. Das werden sie jahrelang mitnehmen. Und es ist so einfach. Es braucht gar nicht viel!

So. Und jetzt mach ich Eiscreme. Für unseres und für die Nachbarskinder. Wir haben beschlossen, dem Begriff "Eisheilige" eine neue Bedeutung zu geben.

Lernen Sie Freude zu schenken!

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Freitag, 13.05.2022, 10:30 (vor 4 Tagen) @ fRAUb

Danke
Ich bin froh dass Wolfgang lebt.
Ich bin froh, dass Wolfgang hier schreibt.
Ich bin froh, dass Wolfgang nicht an Schlüsselstellen entscheidet.
Ich habe Wolfgang dazu genötigt seine, in Selbstschutz verschwurbelten, Theorien aufzuklären. Bitte knüpf ihm daraus keinen Strick.
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

fRAUb, Freitag, 13.05.2022, 10:35 (vor 4 Tagen) @ agno

Danke
Ich bin froh dass Wolfgang lebt.
Ich bin froh, dass Wolfgang hier schreibt.
Ich bin froh, dass Wolfgang nicht an Schlüsselstellen entscheidet.
Ich habe Wolfgang dazu genötigt seine, in Selbstschutz verschwurbelten, Theorien aufzuklären. Bitte knüpf ihm daraus keinen Strick.
agno

Ach quatsch Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass er alles hat, was er braucht. Und, dass ich glaube, dass man da gaaanz viel draus machen kann. Auch mit Hintergrund, denn ich glaube, darum geht es ja auch. Das ist ja auch etwas, das einen zufrieden macht.

Avatar

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

agno @, Freitag, 13.05.2022, 10:39 (vor 4 Tagen) @ fRAUb

Ach quatsch Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass er alles hat, was er braucht. Und, dass ich glaube, dass man da gaaanz viel draus machen kann. Auch mit Hintergrund...

So einfach ist das nicht mit dem Lebenssinn.
Geliebt und gebraucht werden. Etwas zu geben haben was andere bereichert. Das alles für sich selbst spüren.
Ist nicht so einfach, wie es sich liest.
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 12:46 (vor 4 Tagen) @ agno

Ach quatsch Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass er alles hat, was er braucht. Und, dass ich glaube, dass man da gaaanz viel draus machen kann. Auch mit Hintergrund...


So einfach ist das nicht mit dem Lebenssinn.
Geliebt und gebraucht werden. Etwas zu geben haben was andere bereichert. Das alles für sich selbst spüren.
Ist nicht so einfach, wie es sich liest.

Ist aber ein großer Lebenssinn! Mehr, als eine Veröffentlichung im LANCET.

Wolfgang

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 12:43 (vor 4 Tagen) @ fRAUb

Danke
Ich bin froh dass Wolfgang lebt.
Ich bin froh, dass Wolfgang hier schreibt.
Ich bin froh, dass Wolfgang nicht an Schlüsselstellen entscheidet.
Ich habe Wolfgang dazu genötigt seine, in Selbstschutz verschwurbelten, Theorien aufzuklären. Bitte knüpf ihm daraus keinen Strick.
agno


Ach quatsch Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass er alles hat, was er braucht. Und, dass ich glaube, dass man da gaaanz viel draus machen kann. Auch mit Hintergrund, denn ich glaube, darum geht es ja auch. Das ist ja auch etwas, das einen zufrieden macht.

Was meine Äußerung ungenießbar machte, war: Wenn jemand stirbt, der nur an sich selbst gedacht hat (und nicht an andere oder die Welt), der ist nur durch die Welt gerannt - oder schärfer formuliert: dessen Leben hat sich nicht gelohnt! Es gibt sinnloses Leben! Auch, wenn es nützlich sein sollte.

Wer will das schon beurteilen? Das wei0 ich nicht. Jedenfalls sitze ich an keiner Schlüsselstelle.

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

W.W. @, Freitag, 13.05.2022, 13:12 (vor 4 Tagen) @ fRAUb

Ich persönlich, stelle mir die Frage : Warum?
Es ist doch alles da (!) ein Haus, ein Garten, da kann man doch was draus machen.

Wenn Sie mir die Frage stellen : wozu?

Dann kann ich nur schreiben : genau dafür! Für den Lebenssinn!

Natürlich behaupte ich, dass der Lebenssinn eine Reflexion ist - also nichts Wirkliches, nur eine Widerspiegelung.

W.W.

@W.W.: Ist Alter eine Krankheit?

Faxe @, Freitag, 13.05.2022, 19:48 (vor 4 Tagen) @ W.W.

Einige Alte sind eine Krankheit.

--
"Skynet begins to learn at a geometric rate. It becomes self-aware at 2:14 AM, Eastern time, August 29th. "

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum