Passend zum Ouzo : (Allgemeines)

fRAUb, Donnerstag, 14.07.2022, 06:07 (vor 25 Tagen)

Avatar

Klimanormaden?

agno @, Donnerstag, 14.07.2022, 07:58 (vor 25 Tagen) @ fRAUb

Reisen statt heizen?
https://cdn.mdr.de/nachrichten/wohnmobil-130-resimage_v-variantBig24x9_w-2048.jpg?versi...
Und im Sommer, den schwitzenden Griechen, Hitzeasyl in Deutschland anbieten?
agnrofl

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Klimanormaden?

fRAUb, Donnerstag, 14.07.2022, 08:39 (vor 25 Tagen) @ agno

Reisen statt heizen?
https://cdn.mdr.de/nachrichten/wohnmobil-130-resimage_v-variantBig24x9_w-2048.jpg?versi...
Und im Sommer, den schwitzenden Griechen, Hitzeasyl in Deutschland anbieten?
agnrofl

Ähm.... "Hitzeasyl" ist bei Temperaturen von mehr als 40°C im Schatten, schon mutig ausgedrückt...

Avatar

Passend zum Ouzo :

UWE, Donnerstag, 14.07.2022, 10:56 (vor 25 Tagen) @ fRAUb

Habe ich gestern auch im TV gesehen.
Charmanter Ansatz. Wenn ich die Sprache könnte...

Yamas

Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Avatar

Passend zum Ouzo : Kippis?

agno @, Donnerstag, 14.07.2022, 13:02 (vor 25 Tagen) @ UWE

Habe ich gestern auch im TV gesehen.
Charmanter Ansatz. Wenn ich die Sprache könnte...

Yamas

Uwe

Wie hälst du es mit Finnland?
Oder weiter richtung Polarkappen?
fragt agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Passend zum Ouzo : Kippis?

UWE, Donnerstag, 14.07.2022, 13:32 (vor 25 Tagen) @ agno

Ich war schon immer ein Südländer. Der Norden macht mich depressiv..

Aber mal Ernsthaft

Ich wollte schon früher gerne auf die Kanaren auswandern (La Palma)
Hat meine Frau nicht miitgemacht..

adiós
Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Passt noch mehr...

fRAUb, Freitag, 15.07.2022, 13:53 (vor 24 Tagen) @ UWE

Ich war schon immer ein Südländer. Der Norden macht mich depressiv..

Aber mal Ernsthaft

Ich wollte schon früher gerne auf die Kanaren auswandern (La Palma)
Hat meine Frau nicht miitgemacht..

adiós
Uwe

Nun, wie fang ich an. Am besten bei meiner Oma. Hä?!
Ja. Meine gute, alte Oma. Die ist 2003 leider verstorben. Das passiert. Wie ich meine, bisher allen.
Irgendwann ist jedeR dran. So auch meine Oma...
Das besondere an ihrem Tod war, dass sie zuvor ihre Beerdigung durchgeplant hatte. Bis hin zu der Frage, wer beim Leichenschmaus den Kaffee ausschenkt. Alles im Vorfeld geplant und schriftlich für die Angehörigen niedergelegt.

Ich hab das damals meiner alten deutsch - erzählt. Sie erklärte :"Wissen sie, die Menschen, die wenig über ihr Leben entscheiden konnten, die entscheiden über ihren Tod.

Wenn ich deine Antwort hier und dein vehementes bestehen auf deine Entscheidung bezüglich Sterbehilfe sehe, fällt mir das wieder ein.

Liebe Grüße, mir täte es sehr leid, wenn du hier nicht mehr schreiben würdest.

Passt noch mehr...

W.W. @, Freitag, 15.07.2022, 15:14 (vor 24 Tagen) @ fRAUb

Ich hab das damals meiner alten deutsch - erzählt. Sie erklärte :"Wissen sie, die Menschen, die wenig über ihr Leben entscheiden konnten, die entscheiden über ihren Tod.

Das ist eine sehr kluge Bemerkung!

Mit UWE würde ich sagen: "Wer gern stirbt, hat gut gelebt." Und: "Wem es egal ist, wie er stirbt, der hat auch gut gelebt." Aber wer Angst hat vorm Sterben, der hat schlecht gelebt!

Wir alle müssen sterben, und der Tod ist ein langer Schlaf, der uns erlöst, wie ein tiefer Schlaf uns erlöst.

W.W.

Passt noch mehr...

Mimmi, Samstag, 16.07.2022, 07:40 (vor 23 Tagen) @ W.W.

" Mit UWE würde ich sagen: "Wer gern stirbt, hat gut gelebt." Und: "Wem es egal ist, wie er stirbt, der hat auch gut gelebt." Aber wer Angst hat vorm Sterben, der hat schlecht gelebt!"

So fände ich es logischer:

Wenn es jemandem egal ist wie er stirbt, dann hat er dieses Thema zeitlebens verdrängt.
Wer Angst vorm Sterben hat, der hat gerne gelebt.
Wer gerne stirbt, der hat entweder ein beschissene Leben gehabt oder oder ist tief gläubig.

"Wir alle müssen sterben, und der Tod ist ein langer Schlaf, der uns erlöst, wie ein tiefer Schlaf uns erlöst."
W.W.

Note 6 - setzen

Wir schlafen nicht, sondern jetzt beginnt eigentlich erst das wahre Leben. Wir wabern also in Astralleibern durch das Himmelreich oder wir werden verdammt und kommen ins Fegefeuer.

rofl

Kann ihr Töchter denn kindlich glauben?
Mir wurde das jedenfalls im Kinder-und Jugendalter, ohne Erfolg' eingetrichtert.

An erlösenden Schlaf glaube ich jedoch auch nicht.
Wenn bei mir die Lichter ausgehen, dann war es das und mich erwartet ein unendliches Nichts.

Avatar

Das "Bild" vom Jenseits

agno @, Samstag, 16.07.2022, 09:08 (vor 23 Tagen) @ Mimmi

Olga Kharitidi zeichnet in Samarkand, eine schöne bildhafte Geschichte vom Übergang ins Jenseits. :-)
Ansonsten empfinde ich persönliche Bilder recht intim und vertrauensvoll. Vor allem nicht dazu auserkoren um zerpflückt zu werden. Ich bin sogar der Meinung dass es kein Problem ist ein lächerliches bzw kindliches Bild davon zu haben.
Mir gefallen auch Wolfgangs hypothetische Gedanken und Ableitungen aus der Literatur. Solches gehören aber nach meinem Empfinden in einen eigenen Thread (Faden), um die wunderbare Intimität der persönlichen Gefühle nicht durch ausgetüftelte Logikschwurbeleien zu verletzen.

lG agno

P.S.: Sollte aus diesem Posting ein kleiner Threadzweig werden, dann werde ich den Co-Hausmeister bitten, einen eigenen Thread daraus zu machen.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Passt noch mehr...

W.W. @, Samstag, 16.07.2022, 10:36 (vor 23 Tagen) @ Mimmi

" Mit UWE würde ich sagen: "Wer gern stirbt, hat gut gelebt." Und: "Wem es egal ist, wie er stirbt, der hat auch gut gelebt." Aber wer Angst hat vorm Sterben, der hat schlecht gelebt!"

So fände ich es logischer:

Wenn es jemandem egal ist wie er stirbt, dann hat er dieses Thema zeitlebens verdrängt.
Wer Angst vorm Sterben hat, der hat gerne gelebt.
Wer gerne stirbt, der hat entweder ein beschissene Leben gehabt oder oder ist tief gläubig.


Ich weiß nicht. Wir sprechen hier doch offensichtlich über Metaphysik, also etwas, was wir nie belegen können! Aber schon stocke ich: Ist nur das real, was wir irgendwie belegen können?!

Und was heißt schon belegen? Kann ich einen Stein oder einen Baum belegen, weil beide ja so eindeutig und aufdringlich real sind? Ist es richtig, Steine und Bäume als unwiderleglich real zu bezeichnen? Im Gegensatz zu Wünschen und Träumen. Wie aber ist es mit der Sonne und den Sternen?

Sind die allerrealsten Dinge wie Steine und Bäume nur in unseren Köpfen real? Nur als Abbildungen irgendwo zwischen zwei Hirnwindungen? Sind Steine und Bäume in gleicher Weise real (wirklich) wie die Sonnenblumen von van Gogh?

W.W.

Russell in etwa: "Ich bin ganz sicher, dass die Sonne real ist, so real, dass man sich die Finger daran verbrennt, obwohl ich ihr niemals nahe gekommen bin."

Avatar

bitte in dem passenden Faden posten...

UWE, Freitag, 15.07.2022, 16:53 (vor 24 Tagen) @ fRAUb

Ich hab das damals meiner alten deutsch - erzählt. Sie erklärte :"Wissen sie, die Menschen, die wenig über ihr Leben entscheiden konnten, die entscheiden über ihren Tod.

Dem kann ich für MICH nicht zustimmen. Gehört aber auch nicht in diesen Faden
Ich plane mein Leben sehr wohl aktiv und möchte trotzdem mal so abtreten wie ich es will und da nicht fremdgesteuert sein.

Ich hätte mich an dieser Diskussion in dem anderen Faden (jetzt auf Arte: "letzte Worte") gar nicht beteiligen dürfen, das ist höchst individuell und lässt sich durch noch so kluge Sprüche nicht prinzipiell auflösen.

So long
Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

bitte in dem passenden Faden posten...

fRAUb, Samstag, 16.07.2022, 06:11 (vor 23 Tagen) @ UWE

Ich hab das damals meiner alten deutsch - erzählt. Sie erklärte :"Wissen sie, die Menschen, die wenig über ihr Leben entscheiden konnten, die entscheiden über ihren Tod.


Dem kann ich für MICH nicht zustimmen. Gehört aber auch nicht in diesen Faden
Ich plane mein Leben sehr wohl aktiv und möchte trotzdem mal so abtreten wie ich es will und da nicht fremdgesteuert sein.

Ich hätte mich an dieser Diskussion in dem anderen Faden (jetzt auf Arte: "letzte Worte") gar nicht beteiligen dürfen, das ist höchst individuell und lässt sich durch noch so kluge Sprüche nicht prinzipiell auflösen.

So long
Uwe

Ich möchte nicht unhöflich sein und würde gerne adäquat antworten. Hab mir aber eine Erkältung eingefangen und ziemlich hohes Fieber. Das ist dem "die richtigen Worte finden" nicht unbedingt zuträglich.

Sorry.

Avatar

bitte in dem passenden Faden posten...

agno @, Samstag, 16.07.2022, 09:45 (vor 23 Tagen) @ UWE

Ich hätte mich an dieser Diskussion in dem anderen Faden (jetzt auf Arte: "letzte Worte") gar nicht beteiligen dürfen, das ist höchst individuell und lässt sich durch noch so kluge Sprüche nicht prinzipiell auflösen.

So long
Uwe

Doch! Passt! Deine Worte sind authentisch. Du versuchst keinen Meinungsclub. Alles gut und wertvoll.
Ich persönlich bin da nicht so gerade. Ich habe für mich noch ein Problem mit sterben auf Termin.

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

bitte in dem passenden Faden posten...

W.W. @, Samstag, 16.07.2022, 10:44 (vor 23 Tagen) @ agno

Ich hätte mich an dieser Diskussion in dem anderen Faden (jetzt auf Arte: "letzte Worte") gar nicht beteiligen dürfen, das ist höchst individuell und lässt sich durch noch so kluge Sprüche nicht prinzipiell auflösen.

So long
Uwe


Doch! Passt! Deine Worte sind authentisch. Du versuchst keinen Meinungsclub. Alles gut und wertvoll.
Ich persönlich bin da nicht so gerade. Ich habe für mich noch ein Problem mit sterben auf Termin.

Wenn mich Sprüche von anderen nicht beruhigen könnten, könnten mich auch meine eigenen Worte nicht beruhigen, Ich frage mich, ob ich sie überhaupt verstehen könnte.:confused:

Wolfgang

Avatar

vom sterben (natürlich & mit Schubs), theoretisch....

agno @, Samstag, 16.07.2022, 11:57 (vor 23 Tagen) @ W.W.

Ich persönlich bin da nicht so gerade. Ich habe für mich noch ein Problem mit sterben auf Termin.


Wenn mich Sprüche von anderen nicht beruhigen könnten, könnten mich auch meine eigenen Worte nicht beruhigen, Ich frage mich, ob ich sie überhaupt verstehen könnte.:confused:
Wolfgang

Ich suche keine Beruhigung! Wenn ich etwas suchen würde, dann eher meine Basis.
agno

P.S.: @Uwe
Bitte sei im Ouzothread etwas nachsichtig mit den Themensprüngen.
Yamas!

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

vom sterben (natürlich & mit Schubs), theoretisch....

W.W. @, Samstag, 16.07.2022, 12:52 (vor 23 Tagen) @ agno

P.S.: @Uwe
Bitte sei im Ouzothread etwas nachsichtig mit den Themensprüngen.
Yamas!

Ist ein Thema, das man nicht verfehlen darf, nicht wie ein Korsett? Ein Kerker? Lebt eine gute Unterhaltung nicht von dem, was eigentlich gerade nicht so richtig passt? Allerdings muss man in einer guten Unterhaltung wieder zurückfinden zu dem, was einen eigentlich interessiert.

Wolfgang

PS: Man kann z.B. über Beerdigungen nachdenken, Oder die eigene Beerdigung. Oder den eigenen Tod. Und zum Schluss kann man dabei landen: Wer bist du, der sich gerade anschickt zu sterben, eigentlich gewesen? Bist du 'eigentlich' jemand gewesen? Oder eine Marionettenpuppe, an deren Fäden viele gezogen haben? War das vielleicht sogar dein 'Sinn'? Oder zappeltest du bloß?

Es kann wichtig sein, das Thema zu verfehlen!!!

PPS: Oft ist es erfrischend in einem Gespräch, wenn jemand sagt: "Ich sage jetzt einmal etwas, was nicht so richtig zu passen scheint!" Oft sind das die besten Bemerkungen. Manchmal hangelt sich ein Gespräch dorthin, wo es interessant wird.

PPPS: Z.B. scheint es sich im 'Doktor Faustus' von Thomas Mann nur am Rande um den 2. Weltkrieg zu drehen! Oder Un Goethes 'Faust'.

PPPPS: Oder ein Thread heißt relativ sinnfrei: 'Passend zum Ouzo, und es geht darum, dass man im Winter in den Süden fahren sollte, um Heizungskosten zu sparen - und man landet beim Tod.

Avatar

Überdosis: theoretisch....

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 16.07.2022, 14:33 (vor 23 Tagen) @ W.W.

PPPPS: Oder ein Thread heißt relativ sinnfrei: 'Passend zum Ouzo, und es geht darum, dass man im Winter in den Süden fahren sollte, um Heizungskosten zu sparen - und man landet beim Tod.

Sterbebegleitung mit Ouzo und Retsina ...

Der Weg ist das Ziel

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

Gracias a la vida

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 16.07.2022, 14:37 (vor 23 Tagen) @ W.W.

Wolfgang

PS: Man kann z.B. über Beerdigungen nachdenken, Oder die eigene Beerdigung. Oder den eigenen Tod. Und zum Schluss kann man dabei landen: Wer bist du, der sich gerade anschickt zu sterben, eigentlich gewesen? Bist du 'eigentlich' jemand gewesen?

Gracias a la vida,
que me ho dado tanto ...

Danke an das Leben,
Das mir soviel gegeben hat?

Reicht das nicht?

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Gracias a la vida

W.W. @, Samstag, 16.07.2022, 15:27 (vor 23 Tagen) @ naseweis

Danke an das Leben,
Das mir soviel gegeben hat?

Reicht das nicht?

Wenn man das Leben geliebt hat, stirbt man auch gerne. Ist das paradox?

Wolfgang

PS: Das leben wird überschätzt, und ich glaube auch nicht an die christliche Überzeugung, man dürfe das Leben nicht verlassen, das einem Gott geschenkt hat. Steht das eigentlich irgendwo in der Bibel?

Ich glaube auch nicht, an den Zölibat! Vieles, das Gottes Gebot sein soll, steht nicht in der Bibel. Ich glaube auch nicht den Kirchenvätern!

Avatar

Gracias a la vida

agno @, Samstag, 16.07.2022, 15:56 (vor 23 Tagen) @ W.W.

Danke an das Leben,
Das mir soviel gegeben hat?

Reicht das nicht?


Wenn man das Leben geliebt hat, stirbt man auch gerne. Ist das paradox?

Wolfgang

PS: Das leben wird überschätzt, und ich glaube auch nicht an die christliche Überzeugung, man dürfe das Leben nicht verlassen, das einem Gott geschenkt hat. Steht das eigentlich irgendwo in der Bibel?

Ich glaube auch nicht, an den Zölibat! Vieles, das Gottes Gebot sein soll, steht nicht in der Bibel. Ich glaube auch nicht den Kirchenvätern!


Das war nicht die Frage!
https://musikguru.de/mercedes-sosa/songtext-gracias-a-la-vida-751114.html

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Gracias a la vida

W.W. @, Samstag, 16.07.2022, 17:33 (vor 23 Tagen) @ agno

Wenn man das Leben geliebt hat, stirbt man auch gerne. Ist das paradox?

Wolfgang

PS: Das leben wird überschätzt, und ich glaube auch nicht an die christliche Überzeugung, man dürfe das Leben nicht verlassen, das einem Gott geschenkt hat. Steht das eigentlich irgendwo in der Bibel?

Ich glaube auch nicht, an den Zölibat! Vieles, das Gottes Gebot sein soll, steht nicht in der Bibel. Ich glaube auch nicht den Kirchenvätern!

Das war nicht die Frage!
https://musikguru.de/mercedes-sosa/songtext-gracias-a-la-vida-751114.html

Habe ich wieder das Thema verwechselt?:-(

Wolfgang

Avatar

vom Leben gelangweilt und beim Leiden mitreden wollen?

agno @, Sonntag, 17.07.2022, 08:14 (vor 22 Tagen) @ W.W.

Wenn man das Leben geliebt hat, stirbt man auch gerne. Ist das paradox?

Wolfgang

PS: Das leben wird überschätzt, und ich glaube auch nicht an die christliche Überzeugung, man dürfe das Leben nicht verlassen, das einem Gott geschenkt hat. Steht das eigentlich irgendwo in der Bibel?

Ich glaube auch nicht, an den Zölibat! Vieles, das Gottes Gebot sein soll, steht nicht in der Bibel. Ich glaube auch nicht den Kirchenvätern!

Das war nicht die Frage!
https://musikguru.de/mercedes-sosa/songtext-gracias-a-la-vida-751114.html


Habe ich wieder das Thema verwechselt?:-(

Wolfgang

Hier war die Frage
Danke an das Leben,
Das mir soviel gegeben hat?
Reicht das nicht?

Dein zitieren ist schon fast perfide.

Aber wenn Du den Film gesehen hättest, dann hättest Du mitbekommen, dass das Sterbehilfeteam nicht bereit war,den vom Leben gelangweilten Sterbewilligen, zu helfen.

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Arrogancia hacia los vivos que lo tienen más difícil

agno @, Samstag, 16.07.2022, 16:20 (vor 23 Tagen) @ W.W.

PS: Das leben wird überschätzt,

Eventuell könnte das fehlende Einfühlunggsvermögen eine Behinderung sein.

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Beerdigungsvorstellungen individuell & im Wandel der Zeit

agno @, Samstag, 16.07.2022, 11:33 (vor 23 Tagen) @ fRAUb

Mein lieber alter Vater liebt Beerdigungen. Man trifft nette Leute die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Redet über die gute alte Zeit. Isst und trinkt. Einfach schön.
Für meine Mama war die Beerdigung eher ein würdevolles Abschlusszeichen vom früheren gesellschaftlichen Ansehen des Verstorbenen.

Früher war meine Vorstellung meiner Beerdigung eine Bierzapfstelle & eine flotte Livemusik. Wer mich kennt soll sich freuen und Spass haben. Seltsamerweise ist bei meiner vorgestellten Beerdigung immer wunderschönes Wetter.
Heute ist mir das eher egal. Die Nachkommen sollen das so machen, wie ihnen das wichtig ist.

lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Beerdigungsvorstellungen individuell & im Wandel der Zeit

UWE, Samstag, 16.07.2022, 11:38 (vor 23 Tagen) @ agno

Ich wollte meinen Körper nach dem Tod der Pathologie spenden.
- Geht aber nur bei natürlichem Ableben.. shades

Uwe

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

Avatar

Beerdigungsvorstellungen individuell & im Wandel der Zeit

agno @, Samstag, 16.07.2022, 11:51 (vor 23 Tagen) @ UWE

Wie wärs mit Gunther von Hagens Körperwelten?
Uwe plastiniert für die Ewigkeit?

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

Beerdigungsvorstellungen individuell & im Wandel der Zeit

UWE, Samstag, 16.07.2022, 22:39 (vor 23 Tagen) @ agno

:-|

--
Wer in der Vergangenheit lebt, stirbt in der Gegenwart

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum