Avatar

länger leben???? (Straßencafé)

agno @, Mittwoch, 17.05.2023, 11:06 (vor 337 Tagen)

Klingt ja spannend, was sich Milliardäre so ausdenken. Aber irgendwie könnte da auch ein schräger Spassvogel dahinter stecken?
https://www.geo.de/wissen/gesundheit/longevity--laenger-gesund-leben---und-den-tod-absc...
und den darin enthaltenen Link
https://www.geo.de/wissen/gesundheit/spermidin--das-wundermittel-fuer-ein-langes-leben-...
rofl
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

länger leben????

fRAUb, Donnerstag, 18.05.2023, 07:03 (vor 336 Tagen) @ agno

Klingt ja spannend, was sich Milliardäre so ausdenken. Aber irgendwie könnte da auch ein schräger Spassvogel dahinter stecken?
https://www.geo.de/wissen/gesundheit/longevity--laenger-gesund-leben---und-den-tod-absc...
und den darin enthaltenen Link
https://www.geo.de/wissen/gesundheit/spermidin--das-wundermittel-fuer-ein-langes-leben-...
rofl
agno

Nein.
Es gibt Studien, die darauf hinweisen, dass die Substitution von insustriell hergestelltem vitamin b 12 zu lungenkrebs führt. Vitamin b12 findet sich nicht in Obst und Gemüse und muss bei veganer Ernährung zwingend substituiert werden. Ich befürchte, dass es sich bei dem Herren lediglich um einen anderen vegan - Missionar handelt, nur dass er mehr als genug Geld hat.

Ich selbst hatte mich aus, wie man sich bei mir vorstellen kann, Klimaschutz - Gründen mal für eine vegane Ernährung interessiert und bin aus genau denselben Gründen wieder davon abgekommen.

Wenn ich vermehrt zu dezentral und regional produzierten Produkten greife und auf die Verpackung achte, zudem noch wert auf viel frisches Obst und Gemüse lege, tue ich mehr für Umwelt und Klima, als sich Menschen, die in der Stadt leben und sich einem modernen Lebensstil hingeben vorstellen können.

Bei uns, darf jede*r essen, was er will. Aber ich find's schon gut, wenn man die Dinge mal genauer hinterfragt.

Kategorie : Unfug. Just another vegan mission.

Vergiss es. Das ist die Vorstellung von Menschen, die eingeengt zwischen betonklötzen in der Stadt leben. Die brauchen solche hypes, damit sie sich selbst noch spüren. Was ich daran schlimm finde ist, dass sie den anderen sagen wollen, dass die was falsch machen.
Es ist nicht so. In keinster Weise. Wer sich vernünftig ernährt, macht keinen Fehler. Man muss auch in der Ernährung nicht ins extrem gehen. Weder von der einen, noch von der anderen Seite.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum