Leitlinien Palliativmedizin Neurologische Erkrankungen (Allgemeines)

kerstin @, Donnerstag, 21.12.2023, 10:57 (vor 75 Tagen)

Es gibt neuerdings zur palliativmedizinischen Versorgung - "Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie".

Ich habe mich noch nicht intensiv damit beschäftigt, bin aber froh , dass sich auch mit nichtonkologischen Krankheitsbildern in der Palliativmedizin beschäftigt wird. Bisher sind, wie ich erfahren habe,mindestens 90 % der Patienten auf Palliativstationen und in Hospizen onkologisch erkrankt.

Die neurologisch bedingten Erkrankungen sind bisher wenig im Focus der Palliativmedizin.

Kerstin

Avatar

Direkt-Link?

UWE, Donnerstag, 21.12.2023, 11:26 (vor 75 Tagen) @ kerstin

Ich schaus mir mal an. Hast du einen Direkt-Link?

Solange eine effektive Sterbehilfe in Deutschland nicht gesetzlich geregelt ist (wurde im Bundestag kurz vor der Sommerpause ja abgeleht..), bringt uns das leider gar nichts.

Uwe

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Denn Jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
– René Descartes

Direkt-Link?

kerstin @, Donnerstag, 21.12.2023, 11:49 (vor 75 Tagen) @ UWE

Ich schaus mir mal an. Hast du einen Direkt-Link?

Solange eine effektive Sterbehilfe in Deutschland nicht gesetzlich geregelt ist (wurde im Bundestag kurz vor der Sommerpause ja abgeleht..), bringt uns das leider gar nichts.

Uwe

Habe ich nicht, aber unter dem Thema, wie angegeben, finden sich Texte und verschiedene podcasts.

Wie gesagt, wie hilfreich es sein könnte für uns, ist mir noch nicht so recht klar.

Bezüglich Sterbehilfe überlege ich ob ich eintrete in den Verein für humanes Sterben. Dort bekommt man dann Arzte vermittelt, die das Medikament zur Verfügung stellen. Funktionieren tut das schon, ist aber aufwendig und teuer.

Einfacher wäre es man hätte das Medikament für alle Fälle. Es gibt ja Menschen, denen das gelingt, ich gehöre leider nicht dazu.

Übrigens, für mich kein Deprithema, ich möchte nur auf Eventualitäten vorbereitet sein ...

Kerstin

Avatar

Direkt-Link?

UWE, Donnerstag, 21.12.2023, 15:35 (vor 75 Tagen) @ kerstin

Einfacher wäre es man hätte das Medikament für alle Fälle. Es gibt ja Menschen, denen das gelingt, ich gehöre leider nicht dazu.

Übrigens, für mich kein Deprithema, ich möchte nur auf Eventualitäten vorbereitet sein ...

Kerstin

Also ich kenne niemand, dem das jemals selbst gelungen ist. (Nembutel, Pentobarbital)
Das Zeug hätte ich halt auch gerne einfach mal im Schrank..
Ganz ohne Depri shades

Uwe

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Denn Jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
– René Descartes

Avatar

medizinische Vorsorge und menschliche Bedenken

agno @, Donnerstag, 21.12.2023, 18:01 (vor 75 Tagen) @ kerstin

... auf Eventualitäten vorbereitet sein ...

Kerstin

Eigentlich hätte ich das Zeugs auch gerne Daheim. Wer weiß was das Leben noch parat hat?
Aber wer jemals für eine Weile auf Putzfeen und Haushaltshilfen angewiesen war, der weiß:
Es gibt keinen Respekt und keine Intimsphäre.
Eine ist zu katholisch und würde den päpstlichen Vorstellungen vorgreifen. Die andere setzt ihre persönliche Marke und schmeißt deine heilige Notmedizin zu deinem Verbandsmatereal.
Bevor dann noch irgend ein... Nein, ich verbalisiere meine Albträume nicht weiter :crying:
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

medizinische Vorsorge und menschliche Bedenken

UWE, Donnerstag, 21.12.2023, 23:56 (vor 74 Tagen) @ agno

Eigentlich hätte ich das Zeugs auch gerne Daheim. Wer weiß was das Leben noch parat hat?
Aber wer jemals für eine Weile auf Putzfeen und Haushaltshilfen angewiesen war, der weiß:
Es gibt keinen Respekt und keine Intimsphäre.
Eine ist zu katholisch und würde den päpstlichen Vorstellungen vorgreifen. Die andere setzt ihre persönliche Marke und schmeißt deine heilige Notmedizin zu deinem Verbandsmatereal.ng:
agno

Also DAS wäre bei der Sache wirklich mein kleinstes Problem...shades

Uwe

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Denn Jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
– René Descartes

medizinische Vorsorge und menschliche Bedenken

kerstin @, Freitag, 22.12.2023, 09:12 (vor 74 Tagen) @ agno


Eigentlich hätte ich das Zeugs auch gerne Daheim. Wer weiß was das Leben noch parat hat?
Aber wer jemals für eine Weile auf Putzfeen und Haushaltshilfen angewiesen war, der weiß:
Es gibt keinen Respekt und keine Intimsphäre.
Eine ist zu katholisch und würde den päpstlichen Vorstellungen vorgreifen. Die andere setzt ihre persönliche Marke und schmeißt deine heilige Notmedizin zu deinem Verbandsmatereal.
Bevor dann noch irgend ein... Nein, ich verbalisiere meine Albträume nicht weiter :crying:
agno

Na da würde ich ja mal zum Wechsel der Haushaltshilfen raten, wenn die so übergriffig sind ...

Und verraten würde ich das auch nicht jeder !

Kerstin

Avatar

medizinische Vorsorge und menschliche Bedenken

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Freitag, 22.12.2023, 10:07 (vor 74 Tagen) @ kerstin

.

?? Die andere setzt ihre persönliche Marke und schmeißt deine heilige Notmedizin zu deinem Verbandsmatereal.??

Bevor dann noch irgend ein... Nein, ich verbalisiere meine Albträume nicht weiter :crying:
agno

-> Na da würde ich ja mal zum Wechsel der Haushaltshilfen raten, wenn die so übergriffig sind ...

unbedingt !!
Was macht die Haushaltshilfe an deinem Nachtkästchen?
Sucht die die goldene Uhr vom Opa? :crying:

-> Und verraten würde ich das auch nicht jeder !


Kerstin

Ja, nicht jede(r) muss Alles wissen

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Avatar

medizinische Vorsorge und menschliche Bedenken

GG, Freitag, 22.12.2023, 13:04 (vor 74 Tagen) @ naseweis

.

Ja, nicht jede(r) muss Alles wissen

so ist es !

Ein friedliches Weihnachtsfest wünsche ich ALLEN, bleibt brav !

[image]

LG
G

--
Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst,sondern die Erkenntnis, dass es etwas gibt,das wichtiger als die Angst ist

Weihnachten und Wünsche für 2024

kerstin @, Samstag, 23.12.2023, 12:19 (vor 73 Tagen) @ GG


Ein friedliches Weihnachtsfest wünsche ich ALLEN, bleibt brav !

Dankeschön ! ( Wobei vorausgesetzt wird, ich wäre brav :confused: ...)

Ich habe gerade von einem befreundeten Ehepaar eine Weihnachtskarte bekommen, sie wünschen für 2024 "Besinnung in der Welt ".

Dem schließe ich mich an .

Euch ein fröhliches :baum: Weihnachtsfest

Avatar

Weihnachten und Wünsche für 2024

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 23.12.2023, 13:46 (vor 73 Tagen) @ kerstin


Ein friedliches Weihnachtsfest wünsche ich ALLEN, bleibt brav !

Wobei vorausgesetzt wird, ich wäre brav :confused: ...

Bist du das etwa nicht ????


Ich habe gerade von einem befreundeten Ehepaar eine Weihnachtskarte bekommen, sie wünschen für 2024 "Besinnung in der Welt ".

Ja, wenn die Welt zur Besinnung käme wäre das ein großer Schritt.


Dem schließe ich mich an .

Euch ein fröhliches :baum: Weihnachtsfest

Danke.

Pax et Bonum

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Frohe Weihnachten!

Boggy, Samstag, 23.12.2023, 14:59 (vor 73 Tagen) @ GG

Auch ich wünsche allen hier ein Frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Neues Jahr!

Alles Gute!

Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum