Ibudilast und progrediente MS (Therapien)

Boggy, Samstag, 11.05.2024, 13:50 (vor 34 Tagen)

Ich nehme einen Beitrag von GG bei Sallys auf =>

https://www.deutschesgesundheitsportal.de/2024/05/07/ibudilast-verkleinert-laesionen-be...

Hier etwas mehr Info aus einer anderen Quelle:

https://link.springer.com/article/10.1007/s15005-018-2833-1

"Ergebnisse: Insgesamt konnten 255 Patienten in die Studie eingeschlossen werden. Davon erhielten 129 Ibudilast und 126 Placebo.
Unter einer primär chronisch progredienten MS litten in der Ibudilast- 53 % und in der Placebogruppe 52 % der Patienten.
Der Unterschied in der BPF-Änderung betrug in der Ibudilast-Gruppe −0,0010, in der Placebogruppe −0,0019, was einem Unterschied von 0,0009 Einheiten Atrophie pro Jahr zwischen den beiden Gruppen entsprach oder etwa 2,5 ml weniger Hirngewebeverlust unter Ibudilast in 96 Wochen (p < 0,04).
Der prozentuale Anteil der Patienten, die keine klinische Progression nach 96 Wochen aufwiesen, war jedoch in beiden Gruppen gleich groß, mit einem nicht signifikanten Trend zugunsten von Ibudilast.
Die häufigsten Nebenwirkungen im Zusammenhang mit Ibudilast waren gastrointestinaler Natur, einschließlich Übelkeit und Durchfall sowie Kopfschmerzen und Depressionen. Der Patientenanteil, der die Studie vorzeitig beendete, war in der Ibudilast-Gruppe etwas größer (16 % vs. 11 %), aber nicht signifikant und lag im üblichen Rahmen klinischer Studien.

Schlussfolgerungen: Ibudilast reduziert bei Patienten mit progressiver MS bei einer Behandlungszeit von 96 Wochen signifikant die Entwicklung der Hirnatrophie, allerdings ohne erkennbare klinische Effekte."

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

Ibudilast und progrediente MS

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Samstag, 11.05.2024, 14:04 (vor 34 Tagen) @ Boggy

.


"ohne erkennbare klinische Effekte."

Und jetzt?

Herzliche Wochenendgrüße in den Elfenbeinturm ;-)

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht

Ibudilast und progrediente MS

Boggy, Samstag, 11.05.2024, 14:22 (vor 34 Tagen) @ naseweis

"ohne erkennbare klinische Effekte."
Und jetzt?
Herzliche Wochenendgrüße in den Elfenbeinturm ;-)

Aber immerhin dies:
"Ibudilast reduziert bei Patienten mit progressiver MS bei einer Behandlungszeit von 96 Wochen signifikant die Entwicklung der Hirnatrophie."

Herzliche Wochenendgrüße zurück!
Nicht von der Elfe bzw. dem Elf, sondern vom alten, kranken Mann im Turm. ;-)

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Avatar

ist nicht unser primäres Problem

UWE, Samstag, 11.05.2024, 22:54 (vor 34 Tagen) @ agno

Zumindest nicht meins shades

Uwe

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Denn Jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
– René Descartes

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt wenn man es teilt
- Albert Schweizer

Avatar

"unser" primäres Problem?

agno @, Sonntag, 12.05.2024, 08:22 (vor 34 Tagen) @ UWE

Da schaut mir meine eventuell-neue Neurologin tief in die Augen und sagt voller Mitgefühl:
"Hoffentlich können wir mit Vitamin-D die MS bei ihnen etwas bremsen"
Ich hoffe dass mir dabei meine Gesichtsmimik nicht entgleist ist. rofl

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

"unser" primäres Problem?

UWE, Sonntag, 12.05.2024, 11:06 (vor 34 Tagen) @ agno

Daher habe ich seit Erledigung des Facharzt-Paperkrams bei meiner EM-Rente die Neuros abgeshafft.
Die bringen uns Langzeitbetroffene keine Milimeter weiter.

Im Gegenteil, die könnten von uns lernen, wenn das Ego dies zulassen würde.. shades

PS
Bei meinen "Hausarzt-off-label Touren" (DSG, Cap-Wheldon, Doxy, Coimbra) sind die regelmäßig ausgeflippt.
Das muss man dann aushalten.
Habe dann jeweils gewechselt..

So long :wink:
Uwe

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Denn Jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
– René Descartes

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt wenn man es teilt
- Albert Schweizer

Avatar

"unser" primäres Problem?

agno @, Sonntag, 12.05.2024, 11:44 (vor 33 Tagen) @ UWE

Daher habe ich seit Erledigung des Facharzt-Paperkrams bei meiner EM-Rente die Neuros abgeshafft.
Die bringen uns Langzeitbetroffene keine Milimeter weiter.

Im Gegenteil, die könnten von uns lernen, wenn das Ego dies zulassen würde.. shades

Das Ego der Neurologen ist ein spezielles Thema. Worauf gründet das?
a. Gewohnheitsmäßige Beweihräucherung zwischen Pharmasekt & demütig-verzweifelten Standard-Patienten?
b. Eigene Unsicherheit?
c. Menschlich-Intelektuel etwas schmal aufgestellt & maximal dem Mainstream hörig?
d. Wer glaubt verdient mehr?


PS
Bei meinen "Hausarzt-off-label Touren" (DSG, Cap-Wheldon, Doxy, Coimbra) sind die regelmäßig ausgeflippt.
Das muss man dann aushalten.
Habe dann jeweils gewechselt..[image]

Naja, danach wechseln und dann vom "das muss man aushalten" reden? Ist auch nicht ganz konsistent. Große Köpfe lieben den Wiederspruch. Allerdings... steter Tropfen zermürbt ...

:wink:
Keine Ahnung wohin mein Schiff segelt :confused:
lG agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

Avatar

aushalten

UWE, Sonntag, 12.05.2024, 15:16 (vor 33 Tagen) @ agno

Naja, danach wechseln und dann vom "das muss man aushalten" reden? Ist auch nicht ganz konsistent. Große Köpfe lieben den Wiederspruch. Allerdings... steter Tropfen zermürbt ...

:wink:
Keine Ahnung wohin mein Schiff segelt :confused:
lG agno

Ich meinte mit "Aushalten" nicht den jeweiligen Neuro, sondern die resultierende wiederkehrende Notwendigkeit des wechseln müssens..

Kein Widerspruch, Passt schon shades

Uwe

--
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand.
Denn Jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
– René Descartes

Glück ist das einzige, was sich verdoppelt wenn man es teilt
- Albert Schweizer

Ibudilast, sorry, kleiner Fehler

Boggy, Samstag, 11.05.2024, 19:50 (vor 34 Tagen) @ Boggy

Ich nehme einen Beitrag von GG bei Sallys auf =>

https://www.deutschesgesundheitsportal.de/2024/05/07/ibudilast-verkleinert-laesionen-be...

Hier etwas mehr Info aus einer anderen Quelle:

https://link.springer.com/article/10.1007/s15005-018-2833-1

Sorry,
CFF macht mich bei Sallys darauf aufmerksam, daß den beiden links zwei unterschiedliche Artikel zugrunde liegen. Hatte ich übersehen.

https://www.sallys-ms-cafe.de/forum/index.php?id=186277

Bei Nr. 1 geht es um Läsionen.

Das ist der Orignalartikel dazu:

https://journals.sagepub.com/doi/abs/10.1177/13524585231224702

Muß ich mir bei Gelegenheit mal in Ruhe anschauen.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Es geht auch mit weniger Hirn

MO @, Zürich, Sonntag, 12.05.2024, 17:01 (vor 33 Tagen) @ Boggy

Für alle, die sich wegen Hirnatrophie ängstigen, es ist unnötig:
Es geht auch (fast) ohne Hirn
Normal leben mit einem Zehntel Gehirn

--
Ich liebe den Herbst, dank seinen kühleren Temperaturen erwacht mein Geist.

Avatar

Es geht auch mit weniger Hirn

agno @, Sonntag, 12.05.2024, 18:12 (vor 33 Tagen) @ MO

Ich weiß.
Trotzdem danke für die Links. Ich glaube dass der Franzose schon mal zu alten Zeiten mit WW thematisiert wurde.
Aber Hirnschrumpfung ist ein Totschlagargument. Ich hatte das erstmals in einer Pharmaseite gelesen. (Wer hats erfunden?)
Nichtsdestotrotz, wenn ich mich abgeregt habe, dann muss ich gestehen, dass mein alter MS-Freund immer sagte: "Wenn Dir mit MS etwas passiert, dann hat dein Hirn keine Recourcen mehr für eine vernünftige Regeneration. Kann sein, dass sich das in den letzten 30Jahren gebessert hat. Aber im Vergleich mit jenen MSler die ich gekannt habe, fühlt sich mein aktuelles Leben wie "Bonuslevel" an. :-)
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...

RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum