Über das neue Jahr (Allgemeines)

kerstin @, Samstag, 01.01.2022, 19:05 (vor 17 Tagen) @ W.W.

Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich bin über zwei Dinge, die über Nacht entstehen sollen: das Verbot von Massentierhaltung und die Erschwerung von Waffenexporten!

Es geht nicht darum, dass blutgierige Förster weniger Rehlein und Häschen totschießen, sondern darum, dass wir wir uns auf eine unwürdigste Art ernähren und tierischer als jedes Tier sind, indem wir, um Supermärkte möglichst billig bedienen zu können, Tiere auf eine maschinelle Art in der Massentierhaltung, in Lastwagentransportern und in den Schlachthöfen umbringen.

Dasselbe gilt für die Beschränkung von Pestiziden und die Unterbindung des Transports von Milch und Fleisch nach Afrika.

Und zweitens muss es selbstverständlich sein, dass ein Land, das Frieden will, keine Waffen exportieren darf, um damit sein Bruttosozialprodukt zu erhöhen.

Ich meine also, mit den GRÜNEN könnte also nach Julia Klöckner eine neue Zeit angebrochen sein und wünsche allen hier ein glückliches neues Jahr.

W.W.

Ich bin auch sehr gespannt, was uns die neue Regierung bringt. Na klar wird es schwer für die Grünen, das Angekündigte durchzusetzen. Und leider, leider haben sie das Verkehrsministerium nicht besetzen können.

Aber insgesamt freue ich mich auf die Veränderungen, auch wenn es international wenig Erfreuliches anzugucken gibt. Wenn ich sehe, welche Länder Atomkraft ausbauen, gruselt es mich wirklich.

Kerstin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum