Sterberomantik und die Patientenverfugung (Allgemeines)

fRAUb, Freitag, 18.08.2023, 07:59 (vor 342 Tagen) @ agno

Sorry, aber das find ich jetzt voll daneben.


Meine Gedanken sind nicht immer allgemeinverständlich. Das sollte weitgehend mein Problem sein!!!
Tut mir leid, es war nicht meine Intention verletzend zu sein.
Eventuell könntest Du in den Kommentaren lesen?
Muss aber nicht sein.
Gruß agno


Hab ich gemacht.
Dankeschön flowers


Gerne geschehen. Gottseidank ist das dünne Eis auf dem ich unterwegs war, nicht eingebrochen.
Der Grundgedanke ist, dass es in einer sehr schlimmen Situation eventuell nicht tröstet, diese in eine Scheinsinnhaftigkeit einzubetten oder zu verniedlichen. Dass die gutgemeinte Aussage, dass das schon wird oder sicher für irgendetwas gut ist?
Dass diese Aussage, dadurch dass man sich nicht ernstgenommen fühlt, zusätzlich verletzen kann.
Ich hatte das Lied einige male gehört, bis ich bemerkte was mit mir dabei geschieht :-)

Gruß agno

P.S.:Bezugnehmend auf das Lied: "Mein Haus brennt nicht"

P.P.S.: Ich finde es schockierend, wie abgeklärt die modernen jungen Leute um die 30, unterwegs sind.

Ja.
Das wird immer früher.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum