Was Whiskey nicht heilt, dafür gibt es keine Heilung (Straßencafé)

Boggy, Mittwoch, 06.04.2022, 14:10 (vor 42 Tagen) @ naseweis

... ist ein altes gälisches Sprichwort

Whiskey ist Meditation und die soll ja auch heilsam sein

(...)

Grad hab ich zufällig das Interview mit Whisky-Vikar Wolfgang F. Rothe gelesen. Da fand ich u.a. Folgendes:

https://www.katholisch.de/artikel/20661-der-massstab-des-genusses-ist-die-maessigung-ch...

Wow! Damit flashst Du mich aber heftig! Hast Du sicher auch erwartet.
Natürlich kann ich allem, was der Herr Vikar sagt, nur ganz und gar zustimmen.

Allerdings, ... allerdings ...
=> hier hörts dann für mich auf:
Zitat:
"Christlich Whisky trinken."

Diese Christen! Speziell die Katholischen!
Übertragen ihren Missionsanspruch nun auch auf Whisky?!

Damit es keine Mißverständnisse gibt: man kann auch buddhistisch Whisky trinken, oder atheistisch ... oder .. oder ...
Whisky verströmt sein Gnadenwerk und seinen Segen über alle Menschen, die sich in seine Obhut begeben.

:-D

... kommentiert ein ansonsten müder, ausgelaugter und erschöpfter Boggy,
der dies als Anlaß nimmt, mit einer Nase voll Whisky die Erd-, See-, Moor- usw.- kräfte in sich zu beleben.

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum