historische Doppelbilder (Straßencafé)

fRAUb, Dienstag, 10.05.2022, 13:09 (vor 7 Tagen) @ W.W.

Was auf jeden Fall feststeht ist, dass diese Welt wunderschön und einzigartig ist. Ein geniales Konstrukt eines genialen Machers.


Das ist kein schlechter Einfall!:-) Ich denke das übrigens auch. Im Gegensatz zu Naseweis meine ich allerdings, dass es nichts damit zu tun hat, was in der Bibel steht!

W.W.

Die Bibel ist ein für Menschen gemachtes Handbuch. . Tiere und Pflanzen können nicht lesen.


PS: Der Gottesbeweis findet sich also nicht in der Bibel. Ich denke, das ist auch die Auffassung von Lessing, Herder, Kant und Goethe gewesen. Auch die vom 'Kirchenvater des 19. Jahrhunderts': Schleiermacher. Bei Luther bin ich allerdings sicher, dass er erzkatholisch dachte.

(Was amüsant ist, aber nichts mit der MS zu tun hat!)

Das was in der Bibel steht, taugt meiner persönlichen Auffassung nach, allerdings gut dazu zu begreifen, dass es keinen Gottesbeweis geben kann.

Gott kann sich nicht beweisen, sonst würde er somit gegen seine eigenen Aussagen in seinem Handbuch verstoßen.

Da is er zu clever zu. Das tut er nicht. So wird es nie einen Gottesbeweis geben. Entweder man glaubt daran, dass irgendwo ein genialer Konstrukteur existiert, der alles auf diesem Planeten, bis ins kleinste Detail durchdacht und erschaffen hat - oder nicht.

Ich glaub, dass es darum vielleicht auch gar nicht geht. Sondern vielmehr um die Achtung und den Respekt vor allem was existiert.

In diesen schweren Zeiten, keine leichte Aufgabe.
Es könnte vielleicht ausreichen zu sagen, läuft grad blöd, ich bin trotzdem gerne hier. Danke, dafür.

fRAUb


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum