Avatar

Kritik an der MS-Medizin hier am Beispiel von Baclofen (Therapien)

agno @, Mittwoch, 08.02.2023, 11:12 (vor 433 Tagen) @ agno

Könnte eine relativ kleine Zerstörung, den biologischen Ablauf des menschlichen Körpers soweit aus dem Gleichgewicht bringen, dass sich die Kaskade selbstständig bis zum Patientengemüse hochschaukelt???


JA!

So ist es.


Danke!!!

über die Schlussfolgerungen muss ich nachdenken.

lG agno

Von den tollkühnen Plänen wieder zurück zur MS-Theorie.

Dass die MS irgendwelche Bereiche im Gehirn zerstört bleibt unwiedersprochen. Das ist auch nicht mein primäres Thema.
Die Frage ist, warum bei einer relativ kleinen Zerstörung diese Kaskade der Zerstörung einfach so durchläuft?
Ich persönlich vermute etwas zwischen vergammeln und Fehlbelastung.
Meine Theorie vor über 30 Jahren war: Wenn ein Artist auf einem Seil gehen kann, dann werde ich als MS-Patient auf der Erde gehen können.
Insofern vergleiche ich die Physiotherapie aus Sicht des Patienten mit der Arbeit des Artisten.
Was passiert im Körper des Artisten, das ihn irgendwann befähigt, übermenschliches zu tun?
und
Wie funktioniert der "Rückwärtsgang" zwischen einem minimalen Rest und null?

Ist mein Gedankengang abwägig, dass die Schmerzbefreiung mit Baclofen an einzelnen Nervenbahnen und Muskelstrukturen zu neuen Problemen an anderen Orten führen?
Brauchen diese neuen Problemorte als Voraussetzungen defekte Strukturen? So nach der Theorie, dass das zwar blöd ist, aber irgendwann sowiso gekommen wäre?
Oder können auch gesunde Strukturen so sehr von jediglichen Reizen entfernt werden, dass Spastik & oder unangemessene Muskelspannung auch dort kommt?

grübelnd grüßt agno

Kleiner Nachtrag: https://www.psychologie-heute.de/beruf/artikel-detailansicht/42470-mehr-verantwortung-u...
Bei großer Verantwortung unter ungünstigen Umständen, ist Stress zu vermeiden :-D
Ich denke dieses Thema passt gut dazu. Große Verantwortung, seltsame Umstände & Stress sind ein eher typisches MS-Leben.

P.S.: @ Willi: Ja Du darfst das andere Sück auch zurückführen & ankleben, wenn Du magst. Es wurde nicht so schräg, wie befürchtet. (denke ich)

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum