Avatar

Grenzen der Heilung aufheben (Therapien)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Montag, 19.09.2022, 13:41 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Lieber Wolfgang,

Könnte es also sein, dass es keine klare Grenze zwischen Körper und Seele gibt? >
W.W.

Ich "glaube", dass ich als Mensch mit Multiple Sklerose (mit vorhandenen Einschränkungen) nicht allein steh, wenn ich die Hoffnung auf einen „Reset-Knopf“ habe.

So wichtig ist mir die MS jetzt auch nicht, dass ich deswegen ein hypothetische Grenze zwischen Geist und Körper als Hinderungsgrund der Heilung zulassen wollen würde.

Restitutio ad integrum wär klasse, bin aber zur Not auch mit kleineren Schritten zufrieden :-)

Der ebenfalls an der Studie beteiligte CAR T Zell Spezialist Dimitros Mougiakakos von der Universität Magdeburg spricht von einem „Reset-Knopf“, der durch die Gabe der CAR T Zellen im Immunsystem der betroffenen Patienten gedrückt wurde. „Erstaunlich ist, dass 100 Tage nach der CAR T Zelltherapie die B Zellen zwar wieder zurückkommen, die Erkrankung aber weiterhin wegbleibt“, meint Mougiakakos.

„Wenn man das Immunsystem der behandelten Patienten untersucht, erstaunt, dass die neu-aufgetretenen B Zellen ‚naiv‘ sind, ähnlich wie die im Körper eines Babys. Das zeigt, dass hier offensichtlich wirklich ein „Reset-Knopf“ gedrückt wurde“, sagt der ebenfalls an der Studie beteiligte Wissenschaftler Gerhard Krönke.

https://www.infranken.de/lk/erlangenhoechstadt/fau-erlangen-durchbruch-bei-aufloesung-v...


PS: Die Neurologen werden deswegen vmtl. nicht arbeitslos werden

--
das Geheimnis der Medizin besteht darin,
den Patienten abzulenken,
während die Natur sich selber hilft (Voltaire)

Sisyphos hatte es auch nicht leicht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum