Wissenschaft - auch dies gilt! (Allgemeines)

Boggy, Donnerstag, 14.09.2023, 13:00 (vor 305 Tagen) @ Boggy

In eins möchte ich nicht (!) hineingeraten, und um da auch jedem Mißverständnis vorzubeugen - klar gesagt:
Wenn ich kritsche Beiträge zu Wissenschaftlern und Wissenschaft poste,
dann nicht, weil ich die Ansicht vertrete "man kann nichts und niemandem mehr glauben" oder "wir können eh nicht wissen, was richtig ist."

Im Gegenteil:
Ich halte es für die Glaubwürdigkeit von wissenschaftlicher Forschung und wissenschaftlichen Erkenntnissen für unabdingbar, gerade auch die Schwachstellen von Wissenschaft und ihre Fehleranfälligkeit aufzuzeigen;
denn es gibt keine Perfektion.

Und nur, wenn wir darauf vetrauen können, daß Wissenschaft auch um die eigenen Irrtumsmöglichkeiten weiß, und alles tut, um diese aufzudecken und zu beseitigen, bleibt Wissenschaft, bleiben wissenschafltiche Erkenntnisse, da, wo sie überprüfbar zuverlässig sind, eine unverzichtbare Stütze für Wahrheitsfindung, für die Unterscheidungsmöglichkeit zwischen richtig und falsch.

Transparenz ist dafür notwendig.

Anlaß für mein Posting ist dieser Artikel über die Angriffe von Wissenschaftsleugnern:

Quelle:
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/angriffe-wettermoderatoren-100.html

"Anfeindungen im Internet Wettermoderatoren als neue Zielscheibe

Fernseh-Meteorologen kämpfen um die Wahrheit: Weil sie über die Zusammenhänge von Wetter und Klimakrise aufklären, sehen sie sich immer häufiger Angriffen von Wissenschaftsleugnern ausgesetzt.
(...)

Gerade rechtspopulistische Parteien hätten es sich zur Aufgabe gemacht, wissenschaftlich etablierte Positionen anzugreifen, bestätigt Schmid: "Die Idee dahinter ist, so eine Art von 'Anything goes'-Charakter zu kreieren. Das bedeutet, wenn man nichts mehr glauben kann, nicht mal mehr der wissenschaftlichen Datenlage, dann kann ich die Leute mit allem füttern." Ziel sei es, dafür zu sorgen, dass wissenschaftliche Fakten nicht weiterverbreitet werden."

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum