Avatar

Behinderungsverleugnung (Allgemeines)

agno @, Montag, 10.06.2024, 15:31 (vor 4 Tagen) @ naseweis

.
Du bastelst da was zusammen was nicht zusammengehört.

hmm, die Gefahr besteht :-( Leider passt das zu oft.

Die Behinderungsverleugnung gab es auch schon,als die Konservativen in Bayern absolute Mehrheit hatten.

Zufall?

Nicht jede(r) kann zu Schwäche und körperlichen Verfall stehen und versteckt sich lieber.

Tja, warum wohl? War vor 75 Jahren sicher klug & etwas später nicht sehr viel anders.


Es gab übrigens noch in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts hier einen Pfarrer,der körperlich eingeschränkte Kinder nicht als Ministranten zulassen wollte. Der Pope war stolz darauf,die sogenannte christlich-soziale Partei zu wählen.

und bei uns irgendwo soll Kaspar Hauser eingesperrt gewesen sein.

Dass Gott alle Menschen angeblich nach seinem Ebenbild geschaffen hat,war ihm da offensichtlich wurscht.

Mit diesem "wurscht" ist er sicher in großer Gemeinschaft.
Ich kann da ein paar Sätze zitieren.
oginal Text ein Busfahrer und nicht so lange her: "Warum fährt der mit dem öPnV? Gibt doch Behindertenfahrten"
Die Verbindung von Darwins Law („survival of the fittest“) und Sozialdarwinismus wird am Arbeiterstammtisch schnell geknüpft :-(
Stammtisch: Die hond des im Blut, die Tante war auch schon komisch.
Diä schaffed nix. :-(
und schon ist man draußen...
obwohl nicht alle am Stammtisch die edlen Schaffer sind.

um den Kreis zu schließen...
und ganz schnell ist man dann, unter den behinderten Behindertenverleugnern, der Böse.

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum