der Andersdenkende (Straßencafé)

tournesol @, Sonntag, 13.11.2022, 11:04 (vor 15 Tagen) @ Boggy

Dass der Andersdenkende immer gleich als ein hundsgemeiner Kerl gebrandmarkt wird – das ist bitter.
Lily Braun (1865 - 1916),


Das kann bitter sein.
Wenn aber der "Andersdenkende" anders denkt, und dies Andere Desinformation, Verfälschung und Falschinformation ist,
und eventuell noch darauf abzielt, die Demokratie zu untergraben und die Gesellschaft zu destabilisieren,
dann ist es egal, ob man ihn als "hundsgemeinenen Kerl" "brandmarkt" oder nicht,
dann ist er oder sie gefährlich.

Gruß
Boggy

Bei dir klingt schon wieder an, dass der Andersdenkende falsch liegt und gefährlich ist, nur weil er eine andere Meinung hat.
In Zeiten einer alternativlosen Politik aller etablierten Parteien, die auch in den Mainstream-Medien vertreten wird, ist es einfach, sich erst gar nicht mit anderen Meinungen zu befassen, sondern sie als gefährliche Coronaleugner, Impfgegner, Schwurbler, Putinfreunde, Demokratiefeinde etc. zu brandmarken.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum