MS: Bewusstsein erweitern (Therapien)

tournesol @, Samstag, 14.01.2023, 13:11 (vor 18 Tagen) @ naseweis


PS: Mein Bewusstsein dahingehend, hat sich durch die Cannabismedikation nicht verändert. Ich suche bei Cannabismedikation nicht die psychotrope, sondern die antispastische,entspannende Wirkung.
Das hilft mir weiter,ich habe meine Dosis gefunden, die mich nicht wegbeamt, sondern den Umgang mit den Malästen der MS erleichtert.

Bitte hier auch kein Schwarz/weiß

Wieso wird mir immer wieder Schwarz-weiß vorgehalten?

Ich habe mich nicht auf die Cannabismedikation bezogen, sondern auf Substanzen, durch die eine Bewusstseinsveränderung herbeigeführt werden soll. Das will ich für mich nicht. Auch wenn andere begeistert davon berichten, will ich es nicht ausprobieren. Bei Medikamenten bin ich weniger zurückhaltend als wohl die Meisten hier.

Gegen eine Cannabismedikation bei entsprechenden Beschwerden habe ich nichts, das habe ich auch nie geschrieben, genauso wenig wie gegen pharmazeutische Medikamente oder Phytotherapie. Bei mir besteht dafür kein Bedarf.

Und ja, bei jungen Leuten halte ich intensives Kiffen nicht für harmlos, weshalb ich bei einer geplanten Legalisierung von Cannabis ab 18 zwiegespalten bin. Wenn es dadurch wirklich zu einer Entkriminalisierung wegen geringer Mengen käme, fände ich es gut, da ich das ganze Theater miterlebt habe.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum