MS: Bewusstsein erweitern (Therapien)

fRAUb, Samstag, 14.01.2023, 20:35 (vor 18 Tagen) @ tournesol

Danke.

Cannabis ist kein rotes Tuch für mich. Ich möchte noch Mal betonen, dass ich nicht gegen eine Cannabismedikation bin, und von mir aus können Erwachsene auch gelegentlich kiffen. Aber ich kenne auch die Warnungen von Kinder- und Jugendärzten vor einer Legalisierung ab 18 und ich habe erlebt, in welchen Sumpf junge Leute geraten können, wenn Kiffen zum Lebensinhalten wird, inkl. Beschaffungskriminalität, Zusammengeschlagen werden und Messerangriff wegen Schulden. Ich glaube nicht, dass sich diese Probleme durch eine Legalisierung erledigen, denn das Geld muss ja nach wie vor aufgebracht werden.
Einige Kumpel meines Sohns haben ihr Leben leider nicht wieder auf die Reihe gekriegt.

Naja Tournesol,

ich persönlich bin weder canabis, noch Alkohol zugeneigt, aber trotzdem der Auffassung, dass sich durch eine Legalisierung sowohl Kriminalität, als auch überteuerte ware verhindern ließen.

Eine andere Frage ist die, inwieweit der Staat Steuern auf die Ware erheben will?

Das weiß ich nicht, kann ich mir aber gut vorstellen.

Ich würde sowas nie nehmen. Krieg schon einen hangover auf Baldrian und würde vermutlich bereits bei einer geringen Menge wochenlang stoned durch die Gegend rollen.
Das kann und will ich mir nicht leisten.
Nachher kriege ich noch den Rolli - Führerschein entzogen.

Nee, nee, das lass ich lieber sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum