Avatar

profanes vom Professore: Hallelujah (Straßencafé)

agno @, Sonntag, 07.05.2023, 22:09 (vor 412 Tagen) @ Boggy

P.S.: Im Endeffekt könnte die schwelende MS wirklich ein spannendes Thema sein.


In der Tat!
Ich habe das auch im Zusammenhang mit diesen Überlegungen gesehen:
Zitat:
"Auf der Grundlage einer Synthese von pathologischen, bildgebenden und klinischen Daten schlagen wir vor, dass die "echte MS" wahrscheinlich durch einen primären schwelenden Prozess angetrieben wird, der von einer überlagernden Entzündungsaktivität begleitet wird, die möglicherweise die Immunantwort des Wirts auf die zugrunde liegenden Krankheitsursachen darstellt.
Überwältigende Beweise aus MRT- und pathologischen Studien deuten darauf hin, dass der fortschreitende neuroaxonale Verlust, der die Akkumulation der unaufhörlichen Behinderungen untermauert, bereits in den sehr frühen Stadien der Krankheit auftritt."

Quelle:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8793117/

s. =>
https://www.ms-ufos.org/index.php?id=77534

Gruß
Boggy

hmpf, mag ja sein. Mir ist da zuviel Dampf auf den negativen Aspekten der MS.
Wie kann es sein, dass es eine MS-Verlaufsform gibt, bei der sich alle Schubprobleme zu 100% zurückbilden?
Was passiert bei der Remission?
Gibt es in der Remission eine (teilweise?) strukturelle Heilung der zuvor entzündeten Strukturen?
Sieht der nicht reversible Herd anders aus? Warum?
Fragen über Fragen und nicht so krampfhaft auf einen Immunkrieg orientiert.
agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum