Der radikale christliche Fundamentalismus in Deutschland (Straßencafé)

W.W. @, Samstag, 21.08.2021, 15:06 (vor 26 Tagen) @ Boggy

Leider fällt es mir auf, dass ich vom Thema abgelenkt habe. Das Thema ist wohl, dass Abgeordnete von der AfD ein christlich fundamentalistisches Weltbild vertreten und damit die LSBT-Bewegung unterdrücken wollen.

Das ist sicher kein philosophisches Thema, sondern der plumpe Versuch der AfD ihr fremdenfeindliches Weltbild mit christlichen Werten zu unterstützen. Das ist sicher verurteilenswert.

Bin ich jemand, der insgeheim die LGBT-Bewegung ablehnt? Ich muss darüber nachdenken, denn ich stehe dieser Entwicklung tatsächlich nicht neutral gegenüber. Vielleicht widerspricht sie - wenn Sie es so genau auf den Punkt bringen - tatsächlich meiner 'gottgeschaffenen' Weltordnung.

Tatsächlich muss ich mich für meine verborgenen Ansätze entschuldigen. Ich muss darüber mit mir selbst zu Rate gehen. Vermutlich neige ich selbst zu einer uneingestandenen Feindseligkeit, das ist mir jetzt klargeworden.:confused:

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum