Rezo und die Klima-Katastrophe (Straßencafé)

Boggy, Sonntag, 12.09.2021, 10:41 (vor 15 Tagen) @ agno

Wunderbar dass Michael daran erinnert.
Schön, dass man das noch öffentlich schreiben darf.

Man darf dem, so, wie es geschrieben wurde, auch öffentlich widersprechen, und Differenzierung und erweiterteten Kontext betonen.

Man darf auch z.B. und u.a. darauf hinweisen, daß Herr Laschet rechtswidrig unter Vorwand den Hambacher Forst mit also ungerechtfertigter Staatsgewalt hat räumen lassen, und damit den Profitinteressen von RWE diente.

Man darf auch öffentlich darauf hinweisen, daß wir am Wahltag Parteien und deren Programme wählen, und keinen Kanzler oder Kanzlerin.

Man darf auch öffentlich zu bedenken geben, welchem der Kanditaten man wohl zutrauen würde, neben Putin oder Xi zu stehen, ohne umzufallen.

Und wer in internationalne Krisen wohl am ehesten einen kühlen Kopf und Übersicht behalten würde.

Vielleicht dann doch - wenn man nur die Wahl zwischen den drei bekannten Personen hat - lieber den drögen Herrn Scholz.

Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum