"meine Generation hat es vergeigt". (Allgemeines)

W.W. @, Montag, 18.04.2022, 10:27 (vor 29 Tagen) @ fRAUb

Es ist schön, noch einmal von fRAUb an Harald Lesch und Hoimar von Ditfurth erinnert zu werden (dessen schreckliche Tochter hier nichts zur Sache tut).

Harald Lesch hat sehr schön dargelegt, dass wir gerade noch ein bisschen Zeit haben, das Schicksal am Schopf zu packen und die Klimaerwärmung aufzuhalten. Aber wir machen alle Anstrengungen, um unsere kriegerischen Aktivitäten zu erhöhen. Aus vernünftigen Gründen natürlich, denn wenn wir Putin keine Grenzen setzen würden und die Ukraine nicht schützten...

Es steht also Krieg gegen Klimaschutz. Ist das nicht eine schreckliche Alternative? Ich glaube, sie lässt sich rational nicht lösen. Rein emotional (also irrational) wäre ich für den Klimaschutz. Oder ist das rein rational, und nicht emotional?

Diese Gedanken werden aber den Leuten, die an den Hebeln der Macht sitzen, kaum in den Sinn kommen. Sie werden darauf hinweisen, dass sich damals schon der Club of Rome verrechnet hätte. So sei des eben mit Wissenschaftlern. Auf das, was immer schon so gewesen ist, könne man sich besser verlassen.

Für mich heißt das: So sehr ich Robert Habeck schätze, ich bin dagegen, Waffen an die Ukraine zu liefern.

W.W.

PS: Wenn die Dinosaurier größere Gehirne gehabt hätten, dann hätten sie ihre Ausrottung vorhergesehen und möglicherweise hätten wir jetzt noch mit ihren Nachfahren zu tun. Wir wären vielleicht ein Volk von Drachentötern.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum