Die Brownsche Lehre von der Lebensenergie (Straßencafé)

W.W. @, Freitag, 20.05.2022, 13:55 (vor 36 Tagen) @ naseweis

Für ihn hat's gepasst, er fühlte sich "lebenssatt".

Ja, das ist ein schönes Bild. Wer hat das von sich gesagt? Moses? Noah? Hiob?

Interessant ist, dass man eine Tuberkulose haben kann, und man kommt gut damit zurecht. Wenn man Glück hat!:confused:

Wie gesagt, befasse ich mich gerade mit diesem wunderschönen Jüngling Novalis, der ein 12jähriges Mädchen liebte, und als die an Tuberkulose starb, er selbst auch an Tuberkulose starb.

Vorher setzte er sich aber mit einem sehr interessanten Krankheitssystem auseinander: dem Brownianismus, dass jedem Menschen von Natur aus seine bestimmte Menge an Energie mitgegeben wurde und man damit haushalten muss. Das war im 19. Jahrhundert sehr populär!

Es erinnert mich an die 6 Bärenbrüder von Josephine Siebe Bim, Bam, Bem, Bom, Bum - und August.

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum