Behandlungsempfehlungen (Allgemeines)

W.W. @, Mittwoch, 25.08.2021, 19:52 (vor 32 Tagen) @ Mimmi

Sie haben mich so in die Ecke gedrängt, dass ich nicht weiß, was ich sagen soll.

Spontan und aus dem Bauch heraus würde ich sagen, ich strebte eine Lebensart an, von der ich aber nicht genau wüsste, wie sie aussieht. Jemand, der mit viel Temperament zur Welt gekommen ist, wird vermutlich todunglücklich, wenn man ihn Rhabarber züchten lässt, und jemand, der alles gern gemütlich angehen will, wird als Journalist unglücklich. Es gibt kein Rezept für ein gesundes Leben, genau so wenig wie es eine Heilblume gibt, die irgendwo im Himalaya wächst.

Comte meinte, das Ziel der Wissenschaft müsse sein, alles, was nicht messbar ist, messbar zu machen, aber ich weiß wirklich nicht, wie man Stress messbar machen soll. Mit Tests in der 'Brigitte' geht es sicher nicht, und es steht auch in keinem Horoskop.

Eher geht es mit der 'Ringparabel', dass sich jeder bemühen soll, sich des Ringes würdig zu erweisen, von dem er meint, dass es der 'rechte' Ring ist. Aber auch das ist eine Ausflucht. Vielleicht ist das Leben, was uns gesund macht oder uns gesund erhält gar nicht etwas, was in Lehrbüchern steht oder in mathematischen Formeln versteckt ist.

Aber es gibt - da bin ich mir ganz sicher - eine Lebensweise, die mit der Natur im Einklang steht. Ob man, wenn man die gefunden hat, keine MS bekommen wird? Ich muss gestehen, dass ich daran glaube.

Ich glaube also, wer im Einklang mit der Natur steht, wird nicht krank werden. Aber das ist so ungeheuerlich, dass ich zusammenzucke, wenn ich das schreibe. Schließlich könnte ich beim Hinuntergehen ins Wohnzimmer die Treppe herunterfallen oder mir könnte morgen früh beim Joggen ein Baum auf den Kopf fallen, ich könnte sogar mein Haus durch einen Sturm verlieren.

Dennoch glaube ich, alle diese Gefahren lassen sich durch ein Leben in einem Bergkloster minimieren, aber ich bin fürs Bergkloster nicht geschaffen!

Sie sehen, wie ich mich winde und rede, rede, rede, ohne zu wissen, welche Ratschläge ich erteilen soll. Ich weiß es nicht! Und dennoch bin ich überzeugt, wenn ich - um es mit Aristoteles zu sagen - die 'mesotes' treffe und ein Leben führe, das keinen Menschen schadet und keinem Schwein ein Härchen krümmt, dass ich dann auf dem richtig Weg bin, der das Ziel sein könnte. Ich meine, meine Frau hilft mir dabei.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum