@W.W.: Ist Alter eine Krankheit? (Straßencafé)

W.W. @, Donnerstag, 12.05.2022, 18:18 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Stelle dir vor, das Verhalten deines Kindes käme dir merkwürdig vor. Lange Jahre ist es ein ganz gewöhnliches Kind, aber dann wird es widerspenstig, geradezu bockig. Es bekommt Brüste bzw. einen Bart und die ersten Monatsblutungen setzen ein. Du hast so etwas noch nie erlebt, und du denkst an eine Krankheit, etwas Gefährliches!

Mit dem Alter könnte es ähnlich sein. Es ist etwas schwer Beschreibbares, was in einem vorgeht: Die Kräfte lassen nach, auch die geistigen Leistungen. Konflikte mit dem eigenen Partner treten auf und Schwierigkeiten mit den eigenen Kindern.

Erst hält man es für normale Alterserscheinungen, aber dann vermutet man einen Alzheimer oder einen beginnenden Krebs. Und man beginnt ins Fitness-Studio zu gehen und sich 'gesund' zu ernähren, schafft sich (als Mann) sogar eine Geliebte an.

Aber es ist nicht Alzheimer, auch kein beginnender Krebs, es ist das Alter, das einem langsam aber sicher, die Kräfte raubt.

Und wie ist es mit der MS? "Seitdem ist meine MS habe, habe ich für alles eine Erklärung." - sagt man!

Wolfgang

PS: Man stelle sich vor, wenn eine Neurose eine Krankheit wäre? Ist eine Neurose eine Krankheit?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum