Avatar

Not, Philosophie oder Betrug? Wenn Wahrheit gedehnt wird. (Allgemeines)

agno @, Donnerstag, 28.07.2022, 20:59 (vor 11 Tagen) @ W.W.

Insofern ist Lüge nur legitim, wenn Sie dem Lügner Nachteile oder gar nichts bringt.


Da gebe ich dir völlig Recht!:-) Für mich ist das ein sehr wesentlicher Punkt. Auch wenn mein Rat wertvoll wäre, würde ich mich dafür bezahlen lassen - weil, wenn er nicht umsonst ist, und ich selbst etwas davon habe, dann ist es ein schlechter Rat.

Das gilt auch dann, wenn mich jemand um Rat fragt, ob er ein bestimmtes MS-Medikament einnehmen soll, und ich denke lange darüber nach und rate ihm an. Wenn ich 50€ dafür nehmen würde, käme ich - fürchte ich - in die Hölle.

Wolfgang

hmpf, ich hatte das obligatorische imho vergessen :-(
Außerdem ist das mit der legitimen Beratung so eine Sache.
Der Bankberater bekommt Provision von dem Artikel den er Dir verkauft.
Der Chirurg, der Dich operiert, der bekommt zumindest Mengenprämie.
Handwerker, Ärzte, Versicherungen...
Ich befürchte, dass wann man ganz genau hinschaut, kaum eine Stelle blütenrein ist.
Alles nicht so einfach, wie man das gerne hätte :-(
Wie schon Goethe konstruierte. Die kleinen Sünder wird es am Schlimmsten treffen :-(
https://de.wikipedia.org/wiki/Gretchentrag%C3%B6die
Sind wir alle ein bisschen "Gretchen"?

agno

--
Weiß nicht, woher ich komm, weiß nicht, wie lang ich bleib, weiß nicht, wohin ich geh, mich wundert, dass ich glücklich bin ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum