Thema MS: Nutzen der BTs (Allgemeines)

W.W. @, Mittwoch, 12.01.2022, 13:21 (vor 6 Tagen) @ naseweis

Auf welche Studie beziehen Sie sich mit Ihrer Meinung!?


Jutta Scheiderbauer und Christiane Jung haben im September 2015 auf den Seiten der MS-Stiftung Trier Daten des Deutschen Arzneiprüfungsinstituts e.V. (DAPI) genauer angeschaut.
https://www.ms-stiftung-trier.de/wie-viele-ms-betroffene-brechen-ihre-basistherapie-wie...

Wenn man jetzt vermuten könnte, dass Patienten ihre Therapien wg. Unwirksamkeit abbrechen und nicht etwa weil sie grad keinen Bock auf Medikamente haben, dann kämen wir schon ziemlich nahe ran.

Über die Gesamtdauer von 24 Monaten blieben 32,3% der Patient*innen en bei ihrem Medikament, 67,7% brachen die Therapie vorher ab. ... Nur 4,7% der MS-Patient*innen begannen nach einer längeren Medikamentenpause erneut mit einer Medikation.

Es ist uns ein Rätsel, wie die recht bescheidenen Daten zur Wirksamkeit der Interferone und Glatirameracetat MS-Spezialisten dazu bringen konnten, mit aller Macht ihre Patient*innen zu einer Früh- und Dauertherapie zu drängen.

Lieber Uli,

ich danke dir für die Daten von der Stiftung Trier!:-) So sehe ich das auch, und auch mir ist es ein Rätsel, wie diese Daten Neurologen und die DMSG berechtigen, auf eine Basistherapie (BT) zu drängen.

Ein Einwand wird sein, dass es vielleicht sein könnte, dass die BT zwar nicht wirksamer sei als ein nebenwirkungsreiches Plazebo, aber dennoch niemand(?) ernsthaft in Frage stelle, dass es in Einzelfällen sinnvoll sei, sich mit BT behandeln zu lassen.

Das man selbst ein ganz besonderer Fall ist, darauf setzen wohl einige, und so geht das Leiden mit der BT immer weiter.:-( Ich fürchte, viele bleiben auch dabei, weil sie anscheinend weniger Schübe haben, wobei das Vertrackte ist, dass es zum ganz normalen Verlauf der MS gehört, dass sie im Laufe der Zeit auch ohne Medikamente immer weniger Schübe macht. Aber ich bin einmal gespannt, welche Rechtfertigung Boggy anführen wird, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass er grundlos an die BT glaubt.

Wolfgang

PS: Mein Rätselbuch ist wohl kaum gelesen worden. Jedenfalls hat mir niemand eine Kritik geschickt oder mich auf Rechtschreibefehler aufmerksam gemacht. Es wird den meisten gehen wie Brigitte: Sie hatten etwas Spannendes oder zumindest Unterhaltsames erwartet. Aber leider passt das nicht zu mir.:-(


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum