Geht es in der MS-Ursachenforschung voran ? (Allgemeines)

Boggy, Mittwoch, 01.11.2023, 18:04 (vor 234 Tagen) @ Michael27

Hallo Boggy (und auch Uwe im anderen Post),
mein Job ist es nicht, das, was bisher bzgl. MS herausgefunden wurde, "zu verkaufen" oder zu verteidigen.
Ich versuche zu lernen und zu verstehen. Und als Naturwissenschaftler ist mir klar, dass typischerweise jede neue Antwort oder Erkenntnis auch 10 neue Fragen aufwirft.

Hallo Michael,
Danke für Deine ausführlichen Antworten.
Meine Beiträge waren ja nicht gegen Dich persönlich gerichtet, sondern gegen den Inhalt der "Botschaft" (also nicht gegen den Überbringer).

Nochmal etwas polemisch: der springende Punkt ist, ob das, was als Antwort ausgewiesen wird, die 10 neue Fragen aufwerfen kann, wirklich eine Antwort ist ...

So, aber ich bin jetzt wirklich erst mal raus aus dem Thema.

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum