pharmagestützte Remyelinisierung und neuronale Erholung? (Allgemeines)

Nalini @, Mittwoch, 26.10.2022, 09:05 (vor 33 Tagen) @ agno

Ich bin so froh, dass ich den wunderbaren Thread von Boggy nicht, mit zuviel meiner persönlicher Agnosichtweise, verwässert hatte. Wahrscheinlich gibt es soviele persönliche MS-Theorien, wie es MSler gibt. Aber... http://ms-ufos.org/index.php?id=73800 ... *duckundweg*

Meinst du nicht, dass der "wunderbare thread von Boggy" ein kleines grünes Nebenzweiglein, das zur Sonne hinwachsen will, aushält?

Zumal alle Theorie "grau" bleibt, wenn nicht drängende Fragen aus der Praxis (Remyelinisierung, Neurowachstum) mit behandelt werden.

Na gut, ich lasse unsere verschiedenen Meinungen mal so stehen.

Folgender sehr interessanter Satz aus deinem link könnte in diesem Zusammenhang ein Kernsatz sein:

"Die Forscher haben außer Acht gelassen, dass solche Therapien wahrscheinlich nicht die beabsichtigten Wirkungen erzielen, wenn das biologische Umfeld im Zentralnervensystem (ZNS) der Regeneration nicht zuträglich ist."

Mit welchen Methoden könnte das biologische Umfeld der Regeneration zuträglich gemacht werden?

Womit wir wieder beim Thema wären...

Aber ich höre auf deinen Wunsch nun damit auf.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum