Smouldering multiple sclerosis / schwelende MS (Allgemeines)

W.W. @, Mittwoch, 02.11.2022, 13:49 (vor 37 Tagen) @ Boggy

Lieber Boggy,

vielleicht habe ich den Artikel über die 'smouldering MS' nicht richtig verstanden, darum fasse ich ihn vorsichtshalber noch einmal das zusammen, was mir anregend erschien.

Es könnte sein, dass die MS seit ihrer Entdeckung durch Charcot und später durch ihr kernspintomographisches Erscheinungsbild zu sehr als herdförmig lokalisierte, entzündliche Erkrankung aufgefasst wurde, während in Wirklichkeit ein anderer eher allgemeiner Prozess unter der Oberfläche abläuft, und die sichtbar in Erscheinung tretenden Herde Vulkankegeln zu vergleichen sind, die sich auf einer krankhaft veränderten Unterschicht entwickeln.

Dass wir also den sichtbaren Herden eine zu große und dem unsichtbar ablaufenden zugrundeliegenden Prozess eine zu geringe Bedeutung beigemessen haben. Das heißt, wir könnten mit der 'Bekämpfung' der Herde einem Epiphänomen, also einer ursächlich nicht zur Erkrankung gehörenden Begleiterscheinung aufgesessen sind.

Dann wären also die unsichtbaren, schleichenden Veränderungen das eigentliche Problem, das wir durch die immunmodulierenden Medikamente nur unzureichend bekämpft hätten.

Ich halte es jedoch für gut denkbar, dass ich etwas falsch verstanden habe.:confused:

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum